>

Seat Leon Cupra 280: der neue Ring-Hero im Fahrbericht

Die Inszenierung war natürlich perfekt: erst den Rundenrekord für serienmäßige und frontgetriebene Fahrzeuge in den Asphalt der Nürburgring-Nordschleife gestanzt – und dann zum ersten Test des Seat Leon Cupra 280 auf der Eifelstrecke geladen. Standesgemäß übrigens zum ersten Lauf des Seat Leon Eurocup 2014. Umfeld und Stimmung passten also, um Seats Ring-Hero erstmals selbst auszufahren. [Weiterlesen...]

Der neue Ford Tourneo Connect und Grand Tourneo Connect im Fahrbericht

Als Familienvater ist man im Grunde ja immer auf der Suche nach dem perfekten Familienauto. Natürlich soll möglichst viel reinpassen, zu teuer darf der Wagen selbstredend nicht sein und optisch ansprechend soll er dann auch noch sein. Gleichzeitig bin ich nicht so der Van- und SUV-Fan. Also muss es schon eher ein Kombi oder ein Kastenwagen a la VW Caddy sein. Letzteren habe ich in den letzten Monaten häufiger bewegt. Der ist geräumig und halbwegs preiswert, hat aber den Nachteil, nicht wirklich schön zu sein und die hintere Starrachse bemerkt man bei stärkeren Bodenwellen dann auch. Eine echte Alternative könnte da der aktuelle Ford Tourneo Connect sein. [Weiterlesen...]

Mercedes-Benz Roadtrip 2014: von Cops, Alligatoren-Geschnetzeltem und der neuen C-Klasse

In Houston, Texas, stehen die Sterne nicht nur am Himmel, sondern auch in Tiefgaragen. Zumindest in der vom Hotel Icon. Und das auch dann, wenn die Sonne schon längst im Begriff ist, aufzugehen. Sieben Sterne sind es, die an diesem Januarmorgen auf Motorhauben oder eingebettet in sexy Kühlergrills silbrig um die Wette glänzen. In der richtigen Konstellation würden sie bestimmt den großen Wagen bilden, doch für interstellare Formationen ist keine Zeit. Die Kofferraumdeckel von ML 350 BlueTEC, CLA 250, E63 AMG Kombi, S 550, CLA 45 AMG, GLK 250 und GL 63 AMG werden einer nach dem anderen geöffnet und die Autos schwer mit Reisegepäck beladen. [Weiterlesen...]

Mit dem neuen Seat Leon ST 1.4 TSI durch Barcelona. Fahrbericht

Eigentlich kaum zu glauben: die spanische Automarke Seat bildet bereits seit zweieinhalb Jahrzehnten den emotionalen, dynamischen und eher jugendlichen Counterpart inmitten des dann doch eher kühlen, geradezu teutonischen Volkswagen-Konzerns. Als “weltläufige und urbane” (so der Pressetext) geprägte Marke können die heißblütigen Spanier relativ wenig mit einem unwirtlichen Landfleck wie Niedersachsen anfangen und bevorzugen als Standort nach wie vor die Nähe zur über die Maßen hippen Metropole Barcelona. Verständlich. Insofern bildete die Hauptstadt Kataloniens auch den perfekten Ort für eine erste Testfahrt mit dem neuen Wurf der Leon-Familie, dem Leon ST. [Weiterlesen...]

Fahrbericht: neuer Skoda Yeti 2,0 TDI mit Frontantrieb und 140 PS

Skoda Yeti FahrberichtDer 2009 vorgestellte Yeti ist vermutlich eines der wichtigsten Modelle in der jüngeren Geschichte für Skoda. Schließlich sorgte das kleine Kompakt-SUV mit seinem ansprechendem Design und pfiffigen Details maßgeblich für eine neue Wahrnehmung der Marke Skoda. Dass der Skoda Yeti bis heute mit weltweit 281.000 verkauften Einheiten auch ein wirtschaftlicher Erfolg ist, muss nicht extra erwähnt werden. Ab Dezember 2013 steht der facegeliftete Yeti in zwei Varianten beim Skoda-Händler. Wir sind ihn schon gefahren. [Weiterlesen...]

Nissan Leaf im City-Verbrauchstest

Nissan Leaf Test2012 haben wir das Thema Elektromobilität bereits recht ausführlich behandelt und den damaligen Status Quo analysiert. Damals in der Kritik: die im Vergleich zu herkömmlichen Autos mit Verbrennungsmotor deutlich geringer ausgeprägte Alltagstauglichkeit und vermeintlich überschaubare und wenig praxistaugliche Reichweiten. Wir haben jetzt den Nissan Leaf als repräsentativen Vertreter der Elektroauto-Zunft zum Test geladen. Im Härtetest musste sich der überarbeitete Nissan Leaf bei 8° Außentemperatur im Stadtverkehr von Köln beweisen. [Weiterlesen...]

#AudiGRT13 – Tag 1: mit dem Lamborghini Aventador LP700-4 von München nach Bologna

“In zweifelhaften Fällen entscheide man sich für das Richtige”, soll einmal ein weiser Mann empfohlen haben.  Als ich an einem frühen Montagmorgen vor dem Münchener Flughafen meine fahrbaren Untersätze für die nächsten drei Tage erspähe, bin ich endlich sicher, die richtige Entscheidung getroffen zu haben: drei Tage lang den Job links liegen zu lassen und kein Vehikel unter 560 PS bewegen zu müssen. [Weiterlesen...]

NEU, mit Video: Alfa Romeo ist zurück mit dem fantastischen 4C – Fahrbericht AutoEmotionenTV

Ciao Alfisti und ciao an alle künftigen, denn es werden mehr. Niemals wirklich weg aus dem Rampenlicht, aber mehr zurück denn je ist Alfa Romeo mit dem 4C. Nur einige Zutaten, um zurück zu den Wurzeln zu gelangen, sind Hinterradandtrieb, wenig Gewicht, (895 kg fahrbereit), Karbon-monocoque und der neu entwickelte 1750 Turbomotor mit 22 kg weniger Gewicht und 240 Pferden. Wir haben uns den mit emotionalem Design und technischen Innovationen beladenen 4C geschnappt und sind mit Ihm durch die piemonteser Berge gefahren, sorry, gezirkelt. Kaum zu glauben, was dort schon möglich ist. Um dies noch ein wenig genauer zu ergründen, hatten wir die Chance auf dem Testgelände der Fiat Group in Balocco unsere Erfahrungen und Vermutungen zu bestätigen. Ja, Alfa Romeo ist zurück. Adrenalin ist wichtig für uns so wie der 4C für Alfa Romeo. Ein Supersportler mit einem grossen Charakter, zu einem Preis ab 50.500 EUR. Bleibt gespannt auf unseren kompletten Fahrbericht und Film. Forza, Alfa Romeo! Das brüllt er auch ständig herrlich unverschämt aus den Flöten am Heck. (DM, AutoEmotionenTV)

A1

A3

A4

Fahrbericht: Mazda MX-5 Yusho Prototyp

Fahrbericht Mazda MX-5 Yusho 006Von allzu ignoranten Zeitgenossen gerne als sogenanntes „Frauenauto“ diffamiert, sieht sich der Mazda MX-5 immer wieder geradezu machohafter Kritik ausgesetzt. Diverse Studien sollen schließlich belegen, dass sich weibliche Kaufmotive erheblich von denen ihrer männlichen Kollegen unterscheiden. Die Damen sollen demnach hauptsächlich auf optische Reize achten, technische Details, gar fahrdynamische Fähigkeiten hingegen unterdurchschnittlich interessant sein.

Klar, hübsch ist er ja, der kleine Japaner: kompakt und als waschechter Roadster trotzdem schick. Gleichzeitig verfügt der MX-5 über einen tiefen Schwerpunkt, einen kurzen Radstand, immerhin 160 PS und über einen aus fahrdynamischen Gesichtspunkten durchaus relevanten Heckantrieb. Richtig gefahren ist der agile Roadster also – um im Jargon zu bleiben – nichts für Weicheier. Das fahrdynamische Potenzial des MX-5-Konzepts auf die Spitze treibt das Concept Car „Yusho“. Und für den braucht es wirklich Cojones. [Weiterlesen...]

Herrlich anstößig: der neue Kia cee’d GT im Fahrbericht

Kia cee´d GT Fahrbericht - Bild 12“Seine Proportionen geben dem Kia cee´d einen sehr dynamischen Reiz. Er tritt nicht laut und anstößig auf, sondern überzeugt durch Reife”. Zutreffende Worte zur Markteinführung der neuen cee´d-Generation von Kia-Chefdesigner Peter Schreyer. Erfrischend laut und herrlich anstößig kommt dagegen der neue Kia cee´d GT daher!

Wie sich Kias 204 PS-Sportwagen im hart umkämpften Segment der Hot Hatches wirklich schlägt, zeigt unser Fahrbericht. [Weiterlesen...]