>

24-Stunden-Rennen am Nürburgring: Blick hinter die Kulissen beim Michelin-Renndienst

24-Stunden-Rennen-Nurburgring-2014-019Bei einem 24-Stunden-Rennen entscheiden bekanntermaßen viele Faktoren: eine fähige Fahrerpaarung, immer auch etwas Glück, ein gutes Auto – und nicht zuletzt: die Reifen. Ich spreche immer wieder mit Rennfahrern, Teammanagern und Renningenieuren – und wenn die Gespräche auf das Thema Reifen kommen, dann sind viele von ihnen voll des Lobes für Reifen der Marke Michelin. Insofern verwundert es nicht, dass mehr als die Hälfte des Starterfeldes des 24-Stunden-Rennens 2014 am Ring auf das schwarze Gold aus Clermont-Ferrand vertraute. [Weiterlesen...]

Google stellt sein erstes selbstfahrendes Auto vor

Google-Auto_2014_01Internet-Riese Google greift nicht mehr auf Autos von Fremdherstellern zurück, sondern hat jetzt sein erstes, eigen-entwickeltes, selbstfahrendes Auto vorgestellt. Was eher wie eine Knutschkugel auf Rädern wirkt, ist in Wirklichkeit ein HighTech-Produkt, das mit modernster Technik zugepflastert ist. Auch wenn dieses Gefährt nicht einmal ein Lenkrad und weder Gas- noch Bremspedal hat. Fahrspaß für Puristen dürfte dieser Wagen also kaum bieten. Aber für Leute, die sich auf die neuen Technologien einlassen, hat es sicher eine Menge zu bieten. Wie es genau funktionieren soll, erfahrt ihr hier. [Weiterlesen...]

Karabag bringt die induktive Ladestation für Elektroautos

Karabag_induktive-Ladestation_2014_01 An der induktiven Ladestation für Elektroautos versuchen sich die großen Autohersteller schon seit geraumer Zeit, aber nun ist es dem Hamburger E-Auto-Hersteller Karabag gelungen, eine erste, einsatzfähige Station aufzustellen. Das erste Exemplar steht nun am Hamburger Standort von Airbus und lädt ab sofort völlig berührungsfrei und ohne lästiges Kabel die Batterien von Elektroautos wieder auf. Mit dem System sollen sich auch konventionelle Elektroautos nachrüsten lassen. Ein Angebot, dass vor allem für Flottenbetreiber interessant sein dürfte. Hier gibt es die wichtigsten Infos zum neuen System. [Weiterlesen...]

Nutzfahrzeugtechnik: iHSA Active Steering von Tedrive

Tedrive iHSAVor einem halben Jahr hatten wir euch einen witzigen Werbeclip vorgestellt, bei dem ein Hamster durch seine Muskelkraft einen tonnenschweren Truck lenken konnte. Der Trick lautet “Momentenüberlagerung”. Dabei handelt es sich um ein System, bei dem sich zwei Drehmomente überlagern können. Auf diese Weise kann das Lenken entweder leichter (etwa für besseres Rangieren), aber auch schwerer (z. B. Gegenlenken beim Verlassen der Spur) werden. Ein ähnliches System hat mit der Active Steering-Technologie “iHSA” übrigens auch der Automobilzulieferer Tedrive Steering in petto. [Weiterlesen...]

MICHELIN Road-Stories: “Porsche 918 Spyder”

Frank-Steffen Walliser fackelte nicht lang, als man ihn 2010 fragte, ob er die Gesamtprojektleitung für die Entwicklung des Porsche 918 Spyder übernehmen wolle. Wann bekommt man schon einmal die Gelegenheit die Speerspitze des Porsche-Programms entscheidend zu gestalten? [Weiterlesen...]

Aufregende Woche in Sachen Elektromobilität

Renault-Zoe_2013_01 Die Kanzlerin trifft sich mit Vertretern der Ministerien und der Automobilhersteller, der ADAC veröffentlichte eine neue Studie zum aufregenden Thema Elektromobilität, Renault kündigte mit dem Zoe ein weiteres Modell für den deutschen Markt an und dann ging mit Better Place auch noch ein recht junges Start-Up-Unternehmen der Branche pleite. In diesem Bericht fassen wir die wichtigsten News dieser Woche rund um das aufregende Thema Elektro-Auto zusammen. [Weiterlesen...]

ADAC: Deutsche Autofahrer stehen Elektroautos immer skeptischer gegenüber

Der immer wieder beschworene Durchbruch des Elektroautos lässt nach wie vor auf sich warten. Und schlimmer noch: glaubt man den Ergebnissen einer aktuellen ADAC-Studie, stehen Deutschlands Autofahrer Elektroautos immer skeptischer gegenüber. [Weiterlesen...]

Genf 2013: Magna Steyr präsentiert neues Faltdach-System “View Top”

Der Automobilzulieferer Magna Steyr präsentiert auf dem Genfer Automobilsalon 2013 die auf dem Concept Car “MILA Coupic” basierende industrialisierte Version des Faltdachsystems “View Top”. Um die Funktionalität dieses Systems zu demonstrieren, hat Magna Steyr einen Peugeot RCZ Sportwagen zu einer spannenden Konzeptversion umgearbeitet. [Weiterlesen...]

Ideenwettbewerb: Ford sucht Ideen für´s Cockpit

Ford-Ideenwettbewerb

Schon mal was von “Crowd-Sourcing” gehört? Falls nicht: dieser im Marketing-Bereich gerne benutzte Begriff bezeichnet ganz generell die “Auslagerung von traditionell internen Teilaufgaben an eine Menge von freiwilligen Usern im Internet”. Was sich hier relativ trocken und theoretisch anhört, ist in Wirklichkeit ein Phänomen mit einer Menge Potenzial – sowohl für Unternehmen als auch für “Otto-Normal-Verbraucher”. Denn: mehr oder weniger normale Menschen haben auch exzellente Ideen, sind zum Teil näher dran an den Produkten als die Verantwortlichen in den Unternehmen – und teilen gerne ihre Erfahrungen und Ideen – wenn sie denn gefragt werden. Das Phänomen Crowd-Sourcing nutzt jetzt Ford für einen spannenden Wettbewerb. [Weiterlesen...]

Blogger-Relations bei Bilstein

Bilstein Blogger-RelationsWenn sich viele der großen Automobilhersteller schon schwer tun, mit Bloggern zusammenarbeiten zu wollen, wie muss das erst bei Unternehmen aussehen, die in erster Linie als Zulieferer und After Market-Anbieter unterwegs sind? Gar nicht mal schlecht muss man sagen. Nachdem der weltgrößte Automobilzulieferer Bosch zu einer Auftaktveranstaltung mit (Auto-)Bloggern lud, war nun auch Bilstein dran. [Weiterlesen...]