>

Genf 2015: Ford zeigt Focus RS und neuen GT

Ford präsentierte sich in Genf ganz im Zeichen maximaler Performance: so zeigte der Hersteller mit dem neuen Supersportwagen GT und dem bezahlbaren Focus RS zwei besonders spannende Brandstifter.

Der neue Ford Focus RS

Mit der neuen „Performance“-Abteilung will sich Ford stärker sportlich ausrichten. So bringt der auf dem Automobilsalon in Genf (- 15.3.2015) zu sehende neue Focus RS nicht nur einen neuen Allradantrieb mit, sondern als Novum bei den Fahrprogrammen einen speziellen „Drift“-Modus für kontrollierbares Übersteuern sowie eine Launch Control mit, die einen Start mit Vollgas erlaubt. Der 2,3 Liter große Vierzylinder des RS leistet über 235 kW / 320 PS.

Ford Focus RS 2015

Das neue Ford-Performance-Allradsystem des Focus RS basiert auf zwei elektronisch geregelten Hinterachs-Differenzialen. Sie steuern die Kraftbalance zwischen vorne und hinten, teilen das Drehmoment aber auch zwischen den beiden hinteren Rädern auf – und nehmen über dieses Torque Vectoring positiven Einfluss auf das Handling und das Kurvenverhalten. Bis zu 70 Prozent der Antriebsleistung fließen dabei an die Hinterachse, wo sie im Extremfall vollständig an ein einzelnes Rad weitergeleitet wird.

Ford Focus RS 2015 -2

Ford GT: Supersportwagen mit 600 PS

Der Ford GT war Anfang des Jahres eine der großen Überraschungen der Autoshow in Detroit, nun bekommen auch die Europäer auf dem Genfer Salon (- 15.3.2015) den Supersportwagen zu sehen. Die neue „Performnace“-Abteilung der Marke schuf einen Zweisitzer, dessen 3,5-Liter-V6-Motor mit Doppel-Turbolader über 441 kW / 600 PS leistet. Die Kraftübertragung an die Hinterräder übernimmt ein siebengängiges Powershift-Doppelkupplungsgetriebe.

genf 2015 Ford GT

Die Fahrgastzelle besteht aus Karbon und auch die Hilfsrahmen aus Aluminium helfen bei der Gewichtseinsparung. Der Heckspoiler ist beweglich ausgeführt, das Fahrwerk höhenverstellbar. Der Ford GT wird nächstes Jahr in limitierter Stückzahl weltweit angeboten.

genf 2015 Ford GT 02

[Quelle: Auto-Medienportal.net]

Update beim Ford Mondeo: Dreizylinder und Allrad

Ford Mondeo Allrad_2015_01Im März 2015 gibt es ein Update beim Ford Mondeo. Der schon länger angekündigte Dreizylinder mit 1,0 Liter Hubraum und 125 PS wird das neue Basisaggregat des Mittelklassewagens. Zudem wird es auch noch zwei neue Diesel-Triebwerke mit 120 und 210 PS geben. Und noch eine Neuerung wird die Ford-Fans sicher freuen: Erstmals nach 20 Jahren wird es den Mondeo wieder als Allrad geben. Die vier angetriebenen Räder kosten dann aber auch eine ganze Stange Geld: den 2,0-Liter-Diesel mit 150 PS gibt es ab 31.950 Euro. Dafür sinkt der Basispreis dank des kleinen Dreizylinder-Aggregates. Um wieviel, das erfahrt ihr in diesem Artikel. [Weiterlesen...]

CAR Symposium 2015 in Bochum: Automotive Branche diskutierte über aktuelle Trends

Nach der Schließung des Opel-Werks hatte Bochum sicherlich schon bessere Zeiten erlebt. Dennoch konnten Oberbürgermeisterin Ottilie Scholz und Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer, Direktor „Center Automotive Research“ Anfang Februar 2015 einmal mehr das Who-is-Who der Automotive-Branche in der Ruhrgebietsstadt begrüßen: bereits zum 15. Mal traf sich die Branche beim „CAR Symposium“.

Car Symposium 2015

Ottilie Scholz ließ es sich bei ihrer Begrüßung nicht nehmen, das Thema Opel anzusprechen. Strukturwandel sei keine einmalige Angelegenheit, sondern ziehe sich auch durch die Stadtgeschichte Bochums hindurch. Wenn man so will ist Bochum besonders erfahren darin, strukturellen Veränderungen zu begegnen. Nach den Wegbrechen alter Industriezweige wie der Montan- oder Stahlindustrie und nachdem sich Nokia und der Blackberry-Hersteller RIM wenig ruhmreich aus Bochum verabschiedeten, wird auch der Schließung des Bochumer Opel-Werks pragmatisch, um nicht zu sagen „kämpferisch“ begegnet. [Weiterlesen...]

CAR Symposium 2015 – Ford-CEO Mark Fields: “Wollen das erste autonom fahrende Auto für jedermann auf den Markt bringen”

Die erste Keynote beim diesjährigen CAR Symposium vor 1.100 Gästen in Bochum hielt Mark Fields, President und Vorstandsvorsitzender der Ford Motor Company. [Weiterlesen...]

Kompaktsportler Ford Focus RS mit über 320 PS

Ford_Focus_RS_2015_01In der Kompaktklasse wird es immer sportlicher. Gerade erst wurde der Audi RS3 vorgestellt, da kommt auch schon der nächste Kompaktsportler um die Ecke geschossen: Der Ford Focus RS, der mit über 320 PS ausgestattet sein soll. Um so viel Leistung auf die Straße bringen zu können, haben ihm die Entwickler nun endlich mal einen Allrad-Antrieb und das Ford-eigene Torque Vectoring-System verpasst. Wie man diese Komponenten mit maximalem Spaßfaktor einsetzt, seht ihr am Ende dieses Artikels in einem Video, in dem Ken Block den Neuen durch das Kölner Werk prügelt. [Weiterlesen...]

Ford Focus ST: 250 PS für mindestens 28.850 Euro

Ford_Fovus_ST_2014_03Für die sportliche Familienlimousine Ford Focus ST mit dem 250 PS starken Benziner werden mindestens 28.850 Euro fällig. Man kann das Ganze aber auch als Kombi, bei Ford Turnier genannt, ordern. Dann müssen wenigstens 29.800 Euro auf den Tisch gelegt werden. Wer lieber Diesel statt Benzin tankt, für den gibt es den 2,0 l TDCi mit 185 PS für mindestens 29.650 Euro (Limousine) oder 30.600 Euro (Kombi). Damit bewegt sich der flotte Kölner auf dem Preisniveau der Mitbewerber. Was ihr sonst noch über dieses Modell wissen müsst, erklären wir euch hier. [Weiterlesen...]

Ford Mustang ab heute ab 35.000 Euro zu haben

The All-New Ford MustangWer auf Extras verzichten kann und mit dem 314 PS starken 2,3-Liter-Vierzylinder ecoboost Motor ausreichend Power zu haben meint, der kann den neuen Ford Mustang ab heute ab 35.000 Euro bestellen. Wenn man lieber offen oder nur von einem Stoffdach-Verdeck beschützt unterwegs ist, muss man 4.000 Euro extra einplanen. Und wer nicht selber schalten will, sondern das Automatikgetriebe die Gänge einlegen lassen möchte, muss auch mit 2.000 Euro Aufpreis rechnen. [Weiterlesen...]

Ford F-150 Raptor: Wüsten-Rowdy in Detroit

Ford_F_150_Raptor_2015_01Der Ford F-150 Raptor wurde jetzt auf der NAIAS in Detroit vorgestellt. Der Wüsten-Rowdy verliert zwar zwei Zylinder, jede Menge Hubraum, das Kürzel SVT im Namen und 250 Kilogramm Gewicht, soll aber trotzdem die sportliche Speerspitze der Offroad-Garde der Marke bleiben und mehr Leistung haben als sein Vorgänger. Auch wenn uns die genaue Leistung noch nicht verraten wurde, so munkelt man von einem Wert von um die 500 PS. Was den Raubsaurier sonst noch so auszeichnet, erklären wir euch in diesem Artikel. [Weiterlesen...]

Neuer Ford Focus RS kommt

Ford_Focus_RS_Logo_2014_01Wie Ford Deutschland heute auf seiner Facebook-Seite bekanntgegeben hat, kommt der neue Ford Focus RS tatsächlich. Darauf haben sicher viele Autofans gewartet und nun wird das kompakte Kraftpaket endlich Realität. Damit folgt bald die leistungsstärkste Version des neuen Kompakten, der ja in Deutschland ja erst seit einigen Wochen auf dem Markt ist. Neben dem neuen Kraftpaket soll auch ein weltweit agierendes “Ford Performance”-Team unter Einbeziehung des europäischen “Team RS” und des “Special-Vehicle-Team” (SVT) in Nordamerika an den Start gehen. [Weiterlesen...]

Ford S-Max: Die zweite Generation kommt 2015

Ford-S-MAX_2014_01Flacher und damit nicht mehr ganz so hart im Wind wie der Vorgänger steht die zweite Generation vom Ford S-Max, die jetzt auf dem Pariser Autosalon vorgestellt wurde. 2015 kommt dann das neue Modell auf den Markt und das kann auf Wunsch sogar mit Allrad geordert werden. Ein echter Van für kinderreiche Bergbauernfamilien? Na wohl eher nicht, denn der Vierrad-Antrieb dürfte eher einer verbesserten Traktion dienen, als für Ausritte ins grobe Gelände geeignet zu sein. Großfamilien finden im S-Max trotzdem ausreichend Platz, denn auch der Neue ist weiterhin der einzige Ford mit sieben Sitzen. [Weiterlesen...]