>

Video: Seat 20V20 am „Reißbrett“

Selbst im Computerzeitalter werden beim Kreieren neue Fahrzeugmodelle zunächst einmal Skizzen per Hand gezeichnet. Die Ideen werden erst danach digitalisiert. Dieses Video zeigt anhand des Seat 20V20 wie Fahrzeugdesigner arbeiten. [Weiterlesen…]

Seat Alhambra 2015: Das kostet der Familienvan

Seat-Alhambra_2015_02Fast fünf Jahre nach seinem Debüt wird der Seat Alhambra 2015 überarbeitet. Für den Familienvan gibt es jetzt neue Motoren. In Zukunft werden drei Diesel und zwei Benziner zur Auswahl stehen. Die leisten zwischen 115 und 220 PS. Damit ist die Topmotorisierung satte 20 PS stärker als bisher. Für optimalen Vortrieb sorgt der Allradantrieb und erstmals gibt es ein adaptives Fahrwerk für den Van. Neu ist auch, dass sich Smartphones über MirrorLink, Apple CarPlay und Android Auto ankoppeln lassen. Was der Spaß kostet, erläutern wir hier. [Weiterlesen…]

Vorstellung: Neuer Seat Ibiza kommt im Sommer 2015 [Update]

Update 14.07.2015: Eine interessante Infografik hat Seat jetzt zum neuen Ibiza 2015 veröffentlicht. Auf dieser sind auf einen Blick die wichtigsten Features, etwa „Mirrorlink“ für die Verbindung mit dem Smartphone oder die diversen Assistenusysteme, und Ausstattungsmöglichkeiten zu entnehmen.

DE_Countries_With AppleCarPlay-AndroidAuto_v4

Neuer Seat Ibiza 2015Seit nunmehr fast genau sieben Jahr ist der Seat Ibiza mit dem internen Code 6J jetzt auf dem Markt. Zeit also für die neue Generation – die im Sommer 2015 in den Seat-Showrooms stehen wird. Rein optisch wirkt der neue Seat Ibiza wie ein Facelift. Doch das ist nur die halbe Wahrheit.

Denn vor allem unter der Karosserie haben die Spanier Hand angelegt. Neue Motoren, neue Sicherheitssysteme und vor allem das komplett neue Connectivity- und Infotainment-Angebot sollen den 2015er Seat Ibiza zum Kassenschlager machen.

Neuer Seat Ibiza 2015

Im neuen Seat-Kleinwagen kommt die zweite Generation der Easy Connect Infotainment Systeme zum Einsatz. Dabei können das neue Media-System Plus und das Navigationssystem durch die Full Link Funktion ergänzt werden. Über die Full Link Verbindung, die Mirror Link, Android Auto und Apple CarPlay beinhalten wird, sind Fahrer und Beifahrer „always on(line)“,  können sich aber weiterhin auf das Verkehrsgeschehen konzentrieren.

Neuer Seat Ibiza 2015

Dank Full Link lassen sich die Funktionen von Handy und zahlreichen Apps auf sichere Weise im Fahrzeug bedienen. Speziell für Mirror Link hat Seat die exklusive „Seat Drive App“ entwickelt. Auf diese Weise ist die Verbindung mit allen verbreiteten Smartphone-Systemen möglich. Exklusive Connectivity-Funktionen entstehen zudem aus der neuen Partnerschaft von Seat und Samsung, in der die technischen Lösungen für die volle Connectivity der gesamten Seat-Modellpalette erarbeitet werden.

Neuer Seat Ibiza 2015

Angetrieben wird der neue Seat Ibiza von einer neuen Motoren-Generation, die sowohl Benzin- als auch TDI-Motoren umfasst. So kommt als Basis-Benziner ein Dreizylinder mit 1,0 Liter-Hubraum zum Einsatz, der als Saugmotor 75 PS und als EcoTSI-Turbotriebwerk 95 PS oder 110 PS leistet. Mit einem maximalen Drehmoment von 160 oder gar 200 Nm ist der kleine 1.0 TSI überraschend durchzugsstark. Im Laufe des Jahres folgt der Vierzylinder 1.4 TSI ACT mit aktivem Zylindermanagement. Seine verbesserte Leistung von 150 PS und sein Drehmoment von 250 Nm sollen dynamischen Fahrspaß auf hohem Niveau garantieren, seine Zylinderabschaltung bei Teillast soll den Kraftstoffkonsum auf 4,8 Liter im Normzyklus beschränken.

Neuer Seat Ibiza 2015

Eine Fülle neuer Sicherheitssysteme, die bei vielen Kleinwagen der Konkurrenz schon Einzug gehalten hat, ist ab Sommer auch in der neuen Seat Ibiza-Generation erhältlich. Dazu gehört die neue Müdigkeitserkennung, die nachlassende Konzentration des Fahrers an seinem Lenkverhalten erkennt und rechtzeitig warnt. Ein weiteres neues Sicherheitssystem im Ibiza ist die Multikollisionsbremse. Nach einer schweren Kollision verlangsamt sie das Fahrzeug automatisch, um die restliche Bewegungsenergie abzubauen. Wird der Airbag durch die erste Kollision ausgelöst, bremst die elektronische Stabilitätskontrolle das Fahrzeug ab und schaltet die Warnlichtfunktion ein.

Neuer Seat Ibiza 2015 - Bild 009

Das nur leicht überarbeitete Exterieur-Design des neuen Seat Ibiza, der zum Marktstart im Sommer 2015 direkt als Fünftürer, Dreitürer Ibiza SC und als Kombi Ibiza ST erhältlich sein wird, wirkt auch sieben Jahre nach Einführung des Seat Ibiza 6J kaum weniger frisch. Ein Indiz dafür, dass man beim Design vieles richtig gemacht zu haben scheint! Seat begründet die leichten Retuschen damit, dass die Optik des Ibiza nach wie vor tatsächlich eine „sehr hohe Akzeptanz bei Kunden und Interessenten“ besitzt. Somit beschränken sich die Modifikationen auf neue Scheinwerfer mit LED Tagfahrlicht, neue Räderdesigns in 16 und 17 Zoll sowie die neuen Lackfarben Moonstone Silber und Chilli Rot.

Neuer Seat Ibiza 2015

Dafür können sich Seat Ibiza-Käufer nun beim Individualisieren ihres Wunsch-Ibiza austoben. Mit diversen „Color Packs“ genannten Design-Paketen soll sich der neue Ibiza dem persönlichen Geschmack anpassen lassen. Zu jedem Color Pack – dazu gehören Farben wie Bismuth, ein eleganter Bronzeton odere Velvet, ein zarter Purpur-Ton – gehören zahlreiche Dekorelemente in der jeweiligen Farbe: Außen glänzen die Umrandung des Kühlergrills und die Gehäuse der Außenspiegel in Velvet, Bismuth oder einer der weiteren Farben. Im Interieur gehören beispielsweise die Umrandungen der Luftdüsen oder die Dekoreinlagen im Lenkrad und am Schalthebel zum Farbpaket, ebenso wie bei den Farben Velvet und Bismuth farbige Akzente in den Sitzen Teil der Pakete sind. Ein charakterstarkes Element sind die zweifarbigen Leichtmetallräder im Format 16 oder 17 Zoll. Dabei sind Kombinationen zwischen der Lackfarbe des Ibiza und der einzelnen Exterieur- oder Interieur-Color Packs möglich.

Neuer Seat Ibiza 2015 - Bild 008 Neuer Seat Ibiza 2015 - Bild 007 Neuer Seat Ibiza 2015 - Bild 006 Neuer Seat Ibiza 2015 - Bild 005

[Bilder: Seat]

Mehr Zeit für die Familie! Der Seat Leon ST Cupra 280 im Fahrbericht

Sprechen wir es offen aus: wir Männer haben (ausnahmslos) immer spätestens dann ein Riesenproblem, wenn es in den Lebensabschnitt der Familiengründung geht. Plötzlich müssen wir erwachsen sein. Haben jetzt Verantwortung. Sollen vernünftig sein. Damit einhergehend: die von der besseren Hälfte mal mehr, mal weniger laut ausgeprochene Maßgabe, selbstverständlich auf ein familientaugliches Auto umzusteigen. Ein Coupé ist dann nicht mehr drin, selbst mit einer Limousine brauchst du deiner Frau dann nicht mehr kommen. Irgendwo müssen Kinderwagen, Kinderfahrrad, Schaukelpferd etc. ja untergebracht werden. Es soll dann schon ein Kombi sein. Am besten untermotorisiert – der Kosten und der Sicherheit wegen.

Seat Leon ST Cupra

Das Dilemma haben die Automobilhersteller glücklicherweise bereits vor einigen Jahren erkannt und die Fahrzeugklasse der „Dampfhammer-Kombis“ erfunden – bestenfalls übermotorisierte Sportwagen im unauffälligen Kombi-Kleid mit entsprechend viel Platz. Mit dem Seat Leon ST Cupra haben nun auch die Spanier so einen Krawallbruder im Angebot. Wir haben das Teil im harten Praxistest untersucht. [Weiterlesen…]

Seat „Connect“-Sondermodelle erhalten „Mirror Link“ und „Apple CarPlay“

Für Autokäufer wird es immer wichtiger, auch im Auto online zu sein oder das Smartphone mit dem PKW zu verbinden. Entsprechend wächst auch bei Seat die Bedeutung von Konnektivitätslösungen. Aus diesem Grund launchen die Spanier nun spezielle Sondermodelle, genannt „Seat Connect“. [Weiterlesen…]

Automobilmarketing: Seat-Roadtrip zum Wörthersee-Treffen [Update + Video]

Eins muss man den Leuten bei Seat ja lassen: sie verstehen es, die Werte ihrer spanischen Marke erlebbar zu machen. So geschehen etwa beim GTI-Treffen am Wörthersee.

Seat Wörthersee 2015 - Bild 024

Im Rahmen mehrerer Gewinnspiele konnten Seat-Fans die Teilnahme an einem exklusiven Roadtrip zum GTI-Treffen am Wörthersee gewinnen. Mit dem nagelneuen Seat Leon ST Cupra haben die Spanier passenderweise auch seit Neuestem ein überaus adäquates „Reise-Mobil“ am Start. Nach dem Motto „Mit 280 PS zum GTI-Treffen“ ging es für die Gewinner im Leon ST Cupra auf die Reise von München nach Reifnitz.

Seat Wörthersee 2015 - Bild 002

Auf den 340 Kilometern konnten die Roadtripper, die von TV-Moderatorin und Seat-Markenbotschafterin Laura Wontorra verstärkt wurden, die Vorzüge des schnellen Kombis bereits kennenlernen. Natürlich alles im Rahmen der Straßenverkehrsordnung! Um dem heißen Leon ST genauer auf den Zahn zu fühlen, ludt Seat ins Fahrsicherheitszentrum Kärnten. Der Besuch eines Fahrsicherheitszentrums ist erfahrungsgemäß ein großer Spaß, den meine Wenigkeit mit dem Leon Cupra im FSZ Nürburgring 2014 erleben durfte.

Seat Wörthersee 2015 - Bild 022

Unter anderem im schnellen Slalom und beim Kurventraining bei unterschiedlichen Kurvenradien und Reibwerten konnten die Gewinner den Seat Leon ST Cupra im Grenzbereich kennenlernen. Eine richtige „Schweinerei“ dürfte die gefürchtete Rüttelplatte gewesen sein. Dabei handelt es sich um eine bewässtere, hydraulisch betriebene Asphaltplatte, die dir urplötzlich den Fahrzeughintern „wegzieht“. Vielleicht liegt es an meinem biblischen Alter, aber ich war letztes Jahr mit dem Leon Cupra nicht einmal (!) in der Lage, schnell genug durch Gegenlenken zu reagieren, um den Wagen wieder auf Spur zu bringen.

Seat Wörthersee 2015 - Bild 005

Im österreichischen Reifnitz angekommen, konnte der Roadtrip-Tross den Seat-Stand mit den sportlichsten aller Seat-Modellen, aber auch den VW-, Audi-, und Skoda-Stand besuchen und die spezielle Atmosphäre des GTI-Treffens schnuppern.

Seat Wörthersee 2015 - Bild 007

Und weil Seat nicht nur eine sportliche Automarke sein will und sich auch emotional und lifestylig positioniert, gab es zum Abschluss ein besonderes Highlight: Auf dem Seat-Partyboot wurde bei bestem Wetter ordentlich geschwoft und Party gemacht.

Seat Wörthersee 2015 - Bild 009

Alles in allem sicherlich ein tolles Beispiel, wie Autohersteller die eigenen Markenwerte erlebbar machen und ihre Fans noch mehr an die Marke binden können. Update 30.05.2015: Ein neues Youtube-Video zeigt, wie das Konzept funktionierte – und die Begeisterung der Seat-Markenbotschafter.

Update 09.06.2015:

Seat hat das Event am Wörthersee maximal ausgenutzt. Moderatorin Laura Wontorra hat Tuning-Fans den neuen Seat Leon ST Cupra gezeigt. Herausgekommen ist ein neues Video, das den schnellen Seat-Kombi (natürlich!) in höchsten Tönen anpreist.

Seat auf dem Wörthersee-Treffen 2015

Wie sportlich die Marke Seat mittlerweile positioniert ist, konnten die Besucher des berühmt-berüchtigten GTI-Treffens am Wörthersee am letzten Wochenende erfahren. Die Spanier fuhren alles auf, was vier Räder und mindestens 280 PS unter der Haube hat.

Seat Wörthersee 2015 - Bild 007

Im Fokus stand dabei die Premiere des brandneuen Seat Leon ST Cupra, der kurz zuvor mit 7:58 Minuten eine neue Rekordrunde für Kombis auf der Nürburgring-Nordschleife gefahren sein soll. Auch am Start: ein mit dem Performance-Pack „Black“ ausgestatteter Leon ST Cupra. Damit passte der in „Dynamic Grey“ lackierte Kombi mit seinen 19-Zoll- Leichtmetallrädern, seiner Brembo 4-Kolben-High-Performance-Bremsanlage und den in Wagenfarbe lackierten Seitenschwellern natürlich bestens zum Kult-Treffen.

Seat Wörthersee 2015 - Bild 025

Insgesamt zeigte Seat fünf Varianten des aktuellen Leon im österreichischen Reifnitz. Unter anderem die extremste Version des Leon. Der österreichische Rennfahrer Mario Dablander, der als Tourenwagen-Rennfahrer beim Seat Leon Eurocup 2015 antritt, zeigte seinen Seat Leon Cup Racer nach dem Rennen in Portugal.

Seat Wörthersee 2015 - Bild 008

In den Lackierungen Dynamic Grey und Nevada präsentiert Seat in diesem Jahr zwei besonders individuelle Fahrzeuge. Für ein optisches Highlight sorgte der mit dem Color Pack „Performance Orange“ ausgestattete Seat Leon SC Cupra. Der Dreitürer setzt mit dem orange lackierten Frontgrill, den farblich angepassten Spiegeln und den orange bearbeiteten Felgen sportliche Akzente auf der grauen Unilackierung. Darüber hinaus sorgt die Hochleistungsbremsanlage zusammen mit den 19-Zoll-Michelin Cup Reifen für fahrdynamische Akzente.

Seat Wörthersee 2015 - Bild 018

Seat Wörthersee 2015 - Bild 024 Seat Wörthersee 2015 - Bild 023 Seat Wörthersee 2015 - Bild 017 Seat Wörthersee 2015 - Bild 016 Seat Wörthersee 2015 - Bild 015 Seat Wörthersee 2015 - Bild 014 Seat Wörthersee 2015 - Bild 013 Seat Wörthersee 2015 - Bild 012 Seat Wörthersee 2015 - Bild 009 Seat Wörthersee 2015 - Bild 007

[Fotos: Seat, Rolf Klatt]

7:58 Minuten: Seat Leon ST Cupra „schnellster Kombi auf der Nordschleife“

Vor etwas mehr als einem Jahr machte Seat mit seinem Leon Cupra Schlagzeilen, als Rennfahrer Jordi Gené mit dem schnellen Dreitürer einen neuen Rundenrekord auf der Nordschleife des Nürburgrings aufstellen konnte. Die damalige Rekord-Rundenzeit für serienmäßige Fronttriebler wurde relativ schnell erneut unterboten. Jetzt kontern die Spanier.

Seat Leon ST Cupra Nordschleife

Und zwar mit einem neuen Rekord: wie Seat mitteilt,  konnte der brandneue Seat Leon ST Cupra die Nordschleife in 7:58 Minuten umrunden. Laut Seat ist der Leon ST Cupra damit der schnellste Kombi auf der Nürburgring-Nordschleife. Unterwegs war der 280 PS-Kombi auf Michelin Sport Cup-Reifen. Hilfreich waren sicherlich auch die elektronisch gesteuerte mechanische Vorderachsquersperre und das 6-Gang-Schaltgetriebe.

„Es war ein unbeschreibliches Gefühl, das Beste aus diesem Fahrzeug herauszuholen und Derjenige zu sein, der diesen Rekord fährt“, sagte Jordi Gené, der sich offenbar auch in schnellen, frontgetriebenen Kombis zuhause fühlt.

Unsere Highlights der Techno Classica 2015

Die Techno-Classica 2015 war einmal mehr bestens besucht: 190.000 Besucher aus aller Welt konnten in Essen rund 3.000 Old- und Youngtimer bestaunen. Wir haben ein paar der Highlights für euch zusammengetragen. [Weiterlesen…]

Seat Alhambra: Trotz mehr Power weniger Verbrauch

Seat Alhambra_2015_01Der Technikzwilling vom VW Sharan wurde jetzt auch leicht überarbeitet. Herausgekommen ist der Seat Alhambra, der trotz mehr Power weniger Verbrauch bieten soll. Das sparsamste Modell soll sich mit 4,9 Litern Diesel auf 100 Kilometern zufriedengeben. Nach knapp fünf Jahren am Markt kommt der Ableger der Volkswagen-Tochter im Sommer mit neuen Motoren und Assistenzsystemen sowie einem modernen Infotainment-System. Hier erfahr ihr alles, was ihr über den neuen Familien-Van wissen müsst und wir können euch auch schon die neuen Preise präsentieren. [Weiterlesen…]