Jaguar F-Pace: Erster SUV von der Insel mit bis zu 380 PS

Jaguar F-Pace_2016_01Bislang machten sich die Engländer in ihrer langen Geschichte ja immer einen Namen mit starken Sportwagen. Flach und oft nur als Zweisitzer ausgeführt, aber keineswegs etwas für Ausritte ins etwas gröbere Gelände gedacht. Mit dem Jaguar F-Pace meint man nun so etwas wie eine eierlegende Wollmilchsau geschaffen zu haben: Stark, mit ausreichend Platz für die gesamte Familie und ungemein praktisch. In der S-Variante leistet die englische Großkatze bis zu 380 PS. Zum Vergleich: Ein Porsche Cayenne S bringt es auf 420 PS. Allerdings ist der dann auch knapp 10.000 Euro teurer als der SUV von der Insel. [Weiterlesen…]

Jaguar F-Type SVR: Mit 575 PS durch den Tunnel

Im New Yorker Stadtteil Manhattan gab es jetzt mächtig was auf die Ohren, denn der 575 PS starke Jaguar F-Type SVR fegte durch einen extra für diese Fahrt gesperrten Tunnel und brachte die Wände zum Beben. [Weiterlesen…]

Jaguar F-Pace: Wilde Katze vom Tuner Lumma

Da ist der erste SUV der Engländer noch nicht einmal bei den Händlern, da hat sich der Tuner Lumma den Jaguar F-Pace schon vorgeknöpft. Nicht nur, dass das Blechkleid deutlich aufgehübscht wurde. Auch unter der Motorhaube hat sich Einiges getan. Was genau, das erfahrt ihr in unseren News. [Weiterlesen…]

Jaguar F-Type SVR: Die Edelkatze läuft bis zu 322 km/h

Jaguar F-Type SVR_2016_01Die Ingenieure von Jaguar Special Operations wollen mit dem Jaguar F-Type SVR zeigen, was noch so in der Edelkatze steckt. Und so haben sie jede Menge Performance-Potential aus dem englischen Raubtier herausgekitzelt und dabei dennoch die Alltagstauglichkeit nicht vernachlässigt. Den zweisitzigen Edel-Racer von der Insel gibt es sowohl als normales Coupé als auch als Cabrio. Dank wahrscheinlich 25 PS mehr als bei der R-Version sprintet die Raubkatze auf bis zu 322 km/h Topspeed. [Weiterlesen…]

Jaguar F-TYPE in der British Design Edition

Jaguar startet „very british“ ins neue Jahr und präsentiert für seinen puristischen zweisitzigen Sportwagen eine neue Ausstattungslinie. Optische Highlights der British Design Edition sollen innen als auch außen den britischen Charakter des F-TYPE hervorheben.

   

F-TYPE_01

[Weiterlesen…]

Video: Massa meets 007 im Jaguar C-X75

Zu einem neuen Bond-Streifen gehört natürlich auch ein Auto. Das ist bei „Spectre“ nicht anders. Der Auserwählte in der motorisierten Hauptrolle ist der Jaguar C-X75, der schon im Jahr 2010 als Konzeptauto von Jaguar und William Advanced Engineering entwickelt wurde. Ihm sind 780 Pferdestärken zu eigen, mit denen er es auf 330 km/h bringt. Mr. Hinx (David Bautista), der Widersacher von 007 dürfte dem britischen Agenten damit stilvoll davonrasen. Im wahren Leben ist der Bolide allerdings noch nicht serienreif. [Weiterlesen…]

IAA 2015: Jaguar F-Pace

Jaguar wird seinen sportlichen SUV F-Pace diesen Monat auf der IAA in Frankfurt zeigen und bereits im Januar 2016 auf den Markt schicken. Der Mittelklasse-Allrader basiert auf derselben Aluminium-Plattform wie die anderen neuen Modelle von Jaguar. [Weiterlesen…]

Zweite Generation des Jaguar XF ab September erhältlich

Die erste Generation des Jaguar XF erblickte im Jahr 2007 das Licht der Welt und bot endlich ein sportlicheres Coupé für die Mittelklasse des britischen Herstellers. Die Limousine S-Type war zwar luxuriös aber nichts für jene, die nebenbei auch gerne mal aufs Gaspedal treten wollten. Nun geht der Jaguar XF in die zweite Runde und wurde in Sachen Antrieb, Fahrwerk, Lenkung, Gewicht und Dynamik noch einmal optimiert. [Weiterlesen…]

Ultra-leicht und Ultra-selten: Jaguar Lightweight E-Type

Im Jahr 1963 wurden vom Jaguar Lightweight E-Type zwölf Exemplare gebaut. Insgesamt limitierte der englische Autohersteller das Modell auf nur 18 Stück. Das Dutzend hat man voll gemacht und davon existieren heute immerhin noch elf. Wer hätte gedacht, dass gut ein halbes Jahrhundert später schließlich Nummer 13 das Licht der Welt erblickt? Insgesamt sollen die fehlenden sechs Lightweight E-Type nun noch gebaut werden. Handgefertigt natürlich und fast originalgetreu. [Weiterlesen…]

Magna fertigt jetzt auch für Jaguar Land Rover

Range Rover Evoque Cabrio_2016_01Der Aufschwung der letzten Jahre hat Jaguar Land Rover sicher ganz schön überrollt, denn die drei eigenen Werke scheinen die Nachfrage nach neuen Autos kaum noch decken zu können. Kein Wunder, wenn sich der Absatz in kurzer Zeit verdoppelt auf mittlerweile 462.000 Fahrzeuge pro Jahr. So haben sich die Briten jetzt bei Magna in Graz zusätzliche Produktionskapazitäten gesichert und dass der österreichische Zulieferer auch selbst fertigen kann, hat er ja schon mit Produktionen für Daimler, BMW, Chrysler oder Saab bewiesen. Welche Modelle in Graz vom Band laufen könnten, erfahrt ihr hier. [Weiterlesen…]