>

Corvette Z06: 633 PS für das heiße Cabrio

Chevrolet Corvette ZR06 Convertible_2014_02 Erstmals seit 1963 wird es mit der Corvette Z06 wieder ein Cabrio in der Power-Variante geben. 633 PS aus einem neu entwickelten Kompressor-V8 setzen ein maximales Drehmoment von 861 Nm frei. Präsentiert wird das neue Frischluft-Geschoss auf der New York Auto Show (18. – 27. April). Dann kann man auch die neue Dachkonstruktion bewundern, die ohne zusätzliche Versteifungen und somit ohne großen Gewichtszuwachs auskommt. Alle Details dazu lest ihr hier. [Weiterlesen...]

Project F: Ugur Sahin baut virtuell den Ferrari 458 um

projectf-ugur-sahin-01Obgleich zunächst in virtueller Version präsentiert, scheint es für das „Project F“ schon Interessenten zu geben. Wie die niederländischen Automobildesigner von Ugur Sahin berichten, stehen die Chancen nicht schlecht für eine Übernahme in die Realität. Die jüngste Umbau-Studie basiert zwar auf dem Ferrari 458 Italia, hat rein optisch mit diesem aber keine große Ähnlichkeit mehr. Übrig bleibt nur das Fahrgestell, die Oberfläche ist komplett abgeändert. Das Konzept sieht eine große, in die Seiten übergehende Frontscheibe und reichlich geschwungene Formen vor. Weiterhin sind LED-Tagfahrleuchten und ein Carbon-Heckdiffusor zu erkennen. Im Detail zeigen sich auch die 5-Speichen-Felgen eher in ungewohntem Design. [Weiterlesen...]

Neuer Subaru WRX STI wird günstiger

Neuer Subaru WRX STI bereits ab 41.900 Euro erhältlich / Beide Versionen deutlich günstiger als ihre Vorgänger inklusive Fünfjahres-Garantie / Attraktiver Supersportler für den AlltagseinsatzIm Januar ist er in Detroit vorgestellt worden und nun wird er letztlich auch auf die deutschen Straßen losgelassen. Und das Beste: der neue Subaru WRX STI wird dabei wesentlich günstiger werden als sein Vorgänger. Dieser kostete noch 49.400 Euro wohingegen der WRX STI „Active“ ab Juni für nur 41.900 Euro zu haben ist. Selbst das Ausstattungspaket „Sport“ wird im Preis um einiges reduziert und im Gegensatz zum Vorgänger (53.100 Euro) nur mit 45.400 Euro zu Buche schlagen. [Weiterlesen...]

Speedback GT: klassisches Bond-Flair mit neuer Technik

david-brown-speedbackGT-03Für alle, die dem Autodesign vergangener Tage nachtrauern und dennoch auf die moderne Technologie nicht verzichten wollen, gibt es jetzt eine Alternative. Im Bond-Streifen „Skyfall“ hatte der, nur 1.000 mal hergestellte Aston Martin DB5 seinen großen Auftritt. Vom britischen Unternehmen David Brown Automotive gibt es nun einen Sportwagen, der sich optisch viel vom DB5 abgeguckt hat. In Sachen Technik ist er allerdings in unserer Zeit anzusiedeln. Diese basiert nämlich auf dem Jaguar XKR. Der 5,0 Liter große V8-Motor schafft 510 PS. [Weiterlesen...]

Cabrio-Special 2014

Sonne satt und Temperaturen von teilweise über 20°, so sah bereits der März 2014 aus. Einem echten Cabrio-Frühling steht unserer Meinung nach also nichts im Wege! Zumindest die Automobilhersteller machen mit und schicken auch in dieser Saison wieder zahlreiche schicke Cabrios ins Rennen. Wir haben in unserem Cabrio-Special 2014 wieder einige sehens- und fahrenswerte Pretiosen zusammengesammelt. Von bezahlbaren Cabrios über offene Supersportwagen bis hin zu Previews für die Cabrio-Saison 2015 haben wir wieder einige interessante Themen für Sonnenanbeter im Angebot.

[Weiterlesen...]

Arash AF8: 556 PS aus dem Corvette-V8

Arash_AF8_2014_01 Die Briten-Flunder Arash AF8 hält ziemlich wenig von dem Understatement, was den Leuten auf der Insel immer nachgesagt wird. Dank GM-Power, denn immerhin kommen hier 556 PS aus dem Corvette-V8 zum Einsatz, prescht der nur 1,2 Tonnen schwere Zweisitzer auf bis zu 322 km/h. Und das Beste an dem Sportwagen von der Insel: Er soll tatsächlich in Serie gehen. Zwar wollte man dieses Modell schon 2010 vorstellen, aber erst 2014 ist es nun endlich so weit. 36 Fahrzeuge sollen letztendlich auf die Straßen dieser Welt rollen. [Weiterlesen...]

Gumpert lebt! Neuer Anlauf mit dem Explosion

Gumpert_Explosion_2014_01 Auf dem Genfer Autosalon hat Gumpert vor kurzem bewiesen, dass das Unternehmen nach der Insolvenz im August 2013 wieder so richtig lebt. Jetzt wird ein neuer Anlauf gewagt und der fällt mit dem in der Grundvariante 420 PS starken Explosion nicht mehr ganz so brachial aus wie mit dem Supersportler Apollo. Aber natürlich gibt es auch beim neuen Modell eine richtig leistungsstarke Variante: Der Explosion S wird mit 510 PS ausgeliefert. Beide Aggregate kommen von Roland Gumperts langjährigen Brötchengeber Audi. Die ganze Story lest ihr hier. [Weiterlesen...]

Genf 2014: Mercedes S-Klasse Coupé Concept

Auf dem Genfer Salon 2014 zeigt Mercedes-Benz das Coupé der S-Klasse als Weltpremiere. Als weltweit erstes Auto verfügt der Zweitürer auf Wunsch über das Fahrwerkssystem „Magic Body Control“ und Kurvenneigetechnik. Das Coupé legt sich um bis zu zweieinhalb Grad in die Kurve. Die auf die Insassen wirkende Querbeschleunigung wird reduziert, die Passagiere sitzen fester im Sitz. Zusätzliche technische Highlights sind Head-up-Display und Touchpad. Für ein einzigartiges Erscheinungsbild sorgen auf Wunsch expressive Frontscheinwerfer mit je 47 Swarovski-Kristallen. Das neue Coupé ist ab der zweiten Jahreshälfte zunächst mit dem 4,7 Liter großen V8-Biturbo-Aggregat erhältlich. Das S 500 Coupé hat eine Nennleistung von 335 kW / 455 PS, das maximale Drehmoment beträgt 700 Newtonmeter. Zum sportlichen Fahrerlebnis trägt auch der Sound der Abgasanlage bei. [Weiterlesen...]

Seat Leon Cupra schockt Konkurrenz mit Rekordzeit auf der Nordschleife!

Potzblitz! Da startet man ganz gemächlich in den März, ohne sich auch nur ansatzweise motorsportliche Gedanken zu machen. Und dann haut uns Seat eine Medlung um die Ohren, die sich gewaschen hat. Der brandneue Seat Leon Cupra 280 umrundete im semi-kalten Februar die Nordschleife des Nürburgrings in unter 8 Minuten. Am Steuer des 280 PS-Krawallmachers saß der Spanier Jordi Gené, der für Seat von 2003 bis 2010 in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft WTCC startete und auch das Entwicklungs- und Abstimmungsprogramm für den Leon Cupra auf dem Nürburgring begleitete. [Weiterlesen...]

Vorstellung: Neuer Audi S1 kommt mit 231 PS und beschleunigt in 5,8 Sekunden von null auf hundert

Audi S1 Drift

Die Reaktionen der Webcommunity waren, sagen wir “geteilt”. Während einige vermeintlich ewig-gestrige Rallye-Fans Audi Frevel vorwarfen, erfreuten sich pragmatischere Zeitgenossen einfach über ein höchst interessantes, weiteres Sportgerät aus dem schönen Ingolstadt. Zugegeben: optisch und technisch hat der soeben vorgestellte Audi S1 Zweinull wenig mit seinem legendären Vorgänger aus seeligen Gruppe B-Zeiten gemein. Da bleibt der gemeine Rallye-Freak empfindlich – auch nach vier Jahrzehnten. [Weiterlesen...]