Škoda Kodiaq: SUV aus Tschechien kommt Anfang 2017

Anfang 2017 startet der VW-Ableger mit dem Škoda Kodiaq seine Offensive in Sachen SUV. Der Fünfsitzer aus Tschechien, der optional mit einer dritten Sitzreihe zum Siebensitzer ausgebaut werden kann, besitzt mit bis zu 2.065 Liter den größten Kofferraum in seiner Fahrzeugklasse. Auch bei der Konnektivität, den Assistenzsystemen und dem Infotainmentpaket will der Tscheche neue Maßstäbe setzen. [Weiterlesen…]

Škoda Superb Sportline: Sportliche Note ab 34.390 Euro

Das Flaggschiff der Tschechen wird ab sofort noch sportlicher, denn optische und ein paar technische Features verleihen dem Škoda Superb Sportline eine besonders sportliche Note. Der Preis startet ab 34.390 Euro für die Limousine und bei 35.490 Euro für den Superb Combi Sportline. [Weiterlesen…]

Škoda Octavia jetzt auch mit Dreizylinder-Motor

Die Dreizylinder-Triebwerke machen es sich immer mehr in der Kompaktklasse gemütlich und so gibt es den Škoda Octavia jetzt auch mit Dreizylinder-Motor. Der Spritsparer leistet 115 PS und sorgt dafür, dass die tschechische VW-Tochter die Preisschraube ein bisschen weiter nach oben geschraubt hat. [Weiterlesen…]

Škoda Fabia: Exklusive Extras für den Kleinwagen

Der aktuelle Škoda Fabia soll nun nach dem Willen der tschechischen Macher noch attraktiver werden und so gibt es frische, exklusive Extras für den Kleinwagen, die man sonst so nur ab der Mittelklasse aufwärts vermuten würde. Alle Details zu den Neuerungen erfahrt ihr in unseren News. [Weiterlesen…]

Peking 2016: Weltpremiere für das SUV-Konzept Škoda Vision S

Zur Auto China in Peking 2016 bringen die Tschechen das SUV-Konzept Škoda Vision S zur Weltpremiere mit und präsentieren damit, wie sie sich die Zukunft des Segmentes vorstellen. Das 4,70 m lange Modell basiert auf dem Modularen Querbaukasten (MQB) des VW-Konzerns, ist allerdings auch ein ganzes Stück größer als dessen Volkswagen Tiguan (4,49 m). [Weiterlesen…]

Genf 2016: 225 PS für die Hybrid-SUV-Studie Škoda VisionS

Nachdem wir euch ja schon vor kurzem einen ersten Einblick in die in Genf 2016 erscheinende Hybrid-SUV-Studie Škoda VisionS geben konnten, können wir nun erste Fakten zum Antriebskonzept und zu dessen Leistung vermelden. Auf den ersten Fotos wirkt das Konzeptfahrzeug doch schon sehr seriennah. Mit drei Motoren wird es beim Genfer Autosalon Anfang März auf die Bühne rollen. [Weiterlesen…]

Škoda VisionS: Siebensitzer-SUV rollt nach Genf

Skoda-VisionS_2016_01Die Tschechen versuchen sich an der Umsetzung ihres ersten SUV, das oberhalb vom Yeti positioniert sein soll. Wie üblich, orientiert man sich hier am Mutterkonzern Volkswagen und baut deshalb auch das neue Designkonzept Škoda VisionS auf dem konzerneigenen modularen Querbaukasten auf. Im März rollt das Siebensitzer-SUV erstmals nach Genf. Eine marktreife Version könnte dann Insiderinfos zufolge schon Ende 2016 aus den Hallen in Mlada Boleslav rollen. Ebenfalls in Planung: Ein kleines SUV unterhalb des Škoda Yeti. [Weiterlesen…]

Dieser Škoda mag es schärfer: Tracktest im neuen Octavia RS 230

Wer an Škoda denkt, dem fallen wohl zuerst praktische Vernunftautos mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis ein. Dass die tschechische Volkswagen-Tochter auch sportliche Autos bauen kann ist aber mittlerweile auch kein Geheimnis. Jeder zehnte Käufer eines neuen Octavia wählt die leistungsstarke RS-Version. Mit dem Octavia RS, den es auch als geräumigen Kombi gibt, bietet Škoda eine praktische Alternative zum Volkswagen Golf GTI. Für alle, die noch ein kleines bisschen mehr wollen, gibt es nun das Sondermodell RS 230. Mehr Leistung und ein paar technische Finessen verwandeln den Octavia in einen dynamischen Kurvenräuber. Ab damit auf die Rennstrecke!

Octavia_RS_230_09 [Weiterlesen…]

Skoda: RS 230 wird schnellster Serien-Octavia

Im September wird Skoda seinen Octavia RS 230 auf der IAA in Frankfurt präsentieren. Noch im selben Monat wird er bei den Händlern vorfahren. Die Preise sind mittlerweile auch offiziell. So wird man für die Limousine 33.490 Euro zahlen. Der Combi wird 34.150 Euro kosten. Wie es aus seinem Namen bereits abzulesen ist, wird der neue Octavia 230 PS leisten, 10 PS mehr als der normale RS. Er beschleunigt damit in 6,7 Sekunden von 0 auf 100 und erreicht 250 km/h. Bei zwei km/h mehr als die handgeschaltete Limousine RS, ist er somit der bislang schnellste Octavia in Serie. Auf hundert Kilometer soll er 6,2 Liter verbrauchen. [Weiterlesen…]

Für Offroad-Enthusiasten: Skoda Rapid Spaceback Scoutline

Der Rapid Spaceback bekommt Kunststoffplanken an den Schwellern und Radkästen und soll als Version Scoutline mehr an einen Geländewagen erinnern. Auch die mattschwarzen Aufsätze an den Stoßdämpfern vorn und hinten lassen ein wenig Offroad-Charme durchblinken. Bei den Rädern hat man die Wahl zwischen 16 und 17 Zoll. [Weiterlesen…]