>

24-Stunden-Rennen am Nürburgring: die besten Fotos

Das Team Phoenix Racing aus Meuspath hat das 42. ADAC Zurich 24-Stunden-Rennen 2014 auf dem Nürburgring gewonnen. Nach einem enorm abwechslungsreichen Rennverlauf mit 32 Führungswechseln triumphierten Christopher Haase / Christian Mamerow / Rene Rast / Markus Winkelhock im Audi R8 LMS ultra (#4) vor Jeroen Bleekemolen / Andreas Simonsen / Christian Menzel / Lance David Arnold im Mercedes-Benz SLS AMG GT3 (#1) von Vorjahressieger Black Falcon. Wir haben die besten Fotos für euch! [Weiterlesen...]

AMI 2014: Subaru Outback – Preise starten bei 35.500 Euro

Subaru_Outback_AMI_2014_01Der Offroad-Kombi Subaru Outback kann derzeit auf der AMI 2014 in Leipzig bestaunt werden. Nach seiner Weltpremiere vor kurzem in New York will der Allrad-Japaner nun die Herzen der Europäer erobern. In Leipzig steht der Kombi mit einem 2.0 l-Vierzylinder-Boxer auf der Messe, der es auf 150 PS bringt. Die treiben den Wagen in 9,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h und bis auf 195 km/h Spitze. Das Kofferraumvolumen des Fahrzeugs bewegt sich zwischen 526 und 1.677 Litern. Der Grundpreis für den Basis-Outback in der Ausstattungslinie Trend startet bei 35.500 Euro. [Weiterlesen...]

Subaru Outback: Premiere für den Allrad-Kombi in New York

Subaru_Outback_2015_02 Der Allrad-Kombi Subaru Outback feierte jetzt auf der New York Auto Show 2014 seine Premiere. Hier stellten die Japaner die nächste Generation der rustikalen Legacy-Version vor. Zugelegt hat der Neue in der Länge und in der Breite. Damit kann man nun den Passagieren noch mehr Platz im Innenraum bieten. Mehr Sicherheitsfeatures, eine stufenlose Automatik und der Subaru-typische Allrad-Antrieb runden das Ganze ab. Was man sich in der Entwicklungsabteilung sonst noch so für die neue Modellgeneration hat einfallen lassen, lest ihr hier. [Weiterlesen...]

Neuer Subaru WRX STI wird günstiger

Neuer Subaru WRX STI bereits ab 41.900 Euro erhältlich / Beide Versionen deutlich günstiger als ihre Vorgänger inklusive Fünfjahres-Garantie / Attraktiver Supersportler für den AlltagseinsatzIm Januar ist er in Detroit vorgestellt worden und nun wird er letztlich auch auf die deutschen Straßen losgelassen. Und das Beste: der neue Subaru WRX STI wird dabei wesentlich günstiger werden als sein Vorgänger. Dieser kostete noch 49.400 Euro wohingegen der WRX STI „Active“ ab Juni für nur 41.900 Euro zu haben ist. Selbst das Ausstattungspaket „Sport“ wird im Preis um einiges reduziert und im Gegensatz zum Vorgänger (53.100 Euro) nur mit 45.400 Euro zu Buche schlagen. [Weiterlesen...]

Michelin Winter Experience 2014: Testfahrer für einen Tag

Ich musste die Einladung zweimal lesen, um mein Glück zu fassen. Michelin lud zum theoretischen und vor allem praktischen Workshop nach Nordfinnland. Soweit, so unspektakulär. Allerdings galt es dort unter anderem auf einem See mit 60 (!) cm dicker Eisschicht diverse Reifen, darunter der neue Michelin Alpin 5, unter verschiedensten, durchaus knackigen Bedingungen zu testen. Als besondere Zugpferde konnte Michelin zum einen die Rallye-Pros Armin Schwarz und Mark Wallenwein ins Feld führen. Zum anderen weckten Einsatzfahrzeuge wie mehrere Porsche 911 Carrera 4S sowie acht (acht!) von Wallenwein Rallye Sport aufgebaute Subaru WRX STI einmal mehr den Quertreiber in mir. [Weiterlesen...]

Detroit 2014: Weltpremiere für die neue Subaru WRX STI-Generation

Weltpremiere für den nagelneuen Subaru WRX STI auf der North American International Auto Show (NAIAS) 2014 in Detroit. Markant wie immer ist der üppige Heckspoiler des veritablen Stree Legal Rally-Cars. Der mit einem 2,5-Liter-Boxer-Turbomotor mit 305 PS ausgestattete Viertürer wurde im Vergleich zur WRX-Basis nochmals verbessert. Unter anderem ist die Karosserie leichter und durch das Einbringen zahlreicher Verstärkungen auch steifer geworden. [Weiterlesen...]

Subaru WRX STI: Erste Fotos vom Rallye-Boliden aufgetaucht

Subaru-WRX-STI_2014_01 Vom Rallye-Boliden mit Straßenzulassung sind jetzt erste Fotos aufgetaucht. Auf den Bildern ist der neue Subaru WRX STI zu sehen, der eigentlich erst auf der Autoshow in Detroit vorgestellt werden soll. Darauf wird eines klar: zu brav und zu unsportlich dürfte dieses Modell nicht ausfallen. Die Fans der Allradmarke hatten genau das leider beim neuen Subaru WRX bemängelt. Die Strategen der japanischen Vierrad-Legende haben das nun offenbar erkannt und dem neuen Top-Modell eine richtige Kraft-Kur verpasst. Breite Schweller und Radkästen, ein riesiger Heckflügel und die coolen, goldenen Felgen zeigen, dass hier ein echter Auto-Macho an den Start geht. [Weiterlesen...]

Video: Vorgeschmack auf den Subaru WRX 2015

Subaru_WRX_2013_03 Ein Rallye-Auto für den privaten Gebrauch. An diesem Konzept halten die Japaner auch mit dem neuen Subaru WRX 2015 weiter fest. Auch wenn die großen Zeiten der Allrad-Helden aus Fernost im Rallye-Zirkus erstmal vorbei zu sein scheinen, begibt man sich auch mit diesem PS-Monster wieder auf einen heißen Ritt. Wie sich die neueste Version dieses Wagens, der im nächsten Jahr kommen wird, anhört, könnt ihr in diesem Video hier sehen. Da werden die 270 PS über die Schotterpisten geprügelt. Geschalten wird wahlweise mit einer Sechsgang-Handschaltung oder einem Doppelkupplungsgetriebe. Hier gibt’s den Clip: [Weiterlesen...]

Subaru Levorg: Erste Bilder der 300 PS – Familienkutsche

subaru-levorg-2013-01 Schon Anfang November hatten wir über den Nachfolger des Subaru Legacy berichtet und nun können wir euch nach der Präsentation des Autos auf der Tokio Motor Show auch erste Bilder des Levorg präsentieren. Der Kombi bekommt, wie viele Familienkutschen zurzeit, den Beinamen “Sports Tourer”. Und der Zusatz “Sports” im Namen ist hier auch Programm, denn das Auto kann mit bis zu 300 PS aus dem 2,0-Liter-Boxer bestückt werden. Und natürlich wird es auch bei diesem Modell den Subaru-typischen Allrad-Antrieb geben. Hier gibt es die wichtigsten Neuerungen für euch. [Weiterlesen...]

Subaru WRX: Rallye-Legende reloaded

subaru_wrx_2013_01 Der Subaru WRX ist für die Fans japanischer Sportfahrzeuge schon eine alte Rallye-Legende und die kehrt nun zurück. Auf den Automessen in Tokio und L.A. wird das neue Modell mit dem 2,0 l-Turbo-Motor jetzt vorgestellt. Aber irgendwie scheint nicht mehr allzu viel übrig zu sein vom Krawall-Image vergangener Jahre. Der Hubraum ist um 500 ccm geschrumpft und auch optisch macht der Neue trotz der traditionell großen Luftöffnung auf der Motorhaube und den vier Endrohren irgendwie nicht mehr allzu viel her. Racing reloaded sollte schon etwas mehr Pepp bieten. Wir haben uns den neuen Racing-Japaner hier trotzdem mal vorgeknöpft. [Weiterlesen...]