>

Maserati Quattroporte S Q4: Mit Allrad ins neue Zeitalter

Maserati_Quattroporte_2013_01 Mit dem Quattroporte S Q4 will man bei Maserati den Aufbruch ins neue Zeitalter wagen. Und da neue Zeiten nun mal neue Konzepte erfordern, haben die Italiener den Antrieb per Allrad für sich entdeckt. Überhaupt gab es jetzt rund zwei Jahrzehnte lang gar keinen Quattroporte , aber mit der mittlerweile sechsten Generation will man neue Kunden für sich gewinnen. Was man noch so alles geändert hat, das verrät hier unser Bericht. [Weiterlesen...]

Maserati Ghibli: Italienischer Nobelschlitten im Kleinformat

Maserati-Ghibli__2013_01 Um neue Märkte und Kundensegmente zu erobern, geht man nun auch bei Maserati mit dem Ghibli den eigentlich unbeliebten Weg des Downsizings. Aber wenn man bedenkt, dass die Autos der Italiener vorher schon nicht gerade klein waren, fällt das einem bei dem neuen Schätzchen der Edel-Schmiede auch gar nicht gleich auf den ersten Blick auf. Bei der Ferrari-Verwandtschaft hat man mit dem Ghibli laut eigenen Aussagen eher eine Kompaktlimousine auf die Räder gestellt, die sich mit dem 5er BMW oder einer E-Klasse von Mercedes messen will. [Weiterlesen...]

Genf 2013: Maserati stellt viersitziges Coupé MC Stradale vor

Maserati_MC_Stradale_201_01 In Genf präsentiert Maserati Anfang März einen direkten Ableger aus dem Rennsport. Dann wird der GranTourismo MC Stradale erstmals der Weltöffentlichkeit vorgeführt. Der Stradale verfügt zwar nur über zwei Einstiegstüren, kann aber den Insassen vier einzelne Sitze im Innenraum präsentieren. Direkt aus dem harten Racing-Alltag stammen die Motorhaube aus Carbon mit dem großen, zentralen Lufteinlass und die 20 Zoll großen Schmiederäder. Rennmäßig darf der Fahrer dann auch dank der Bremsanlage von Brembo mit Bremsscheiben aus Carbon-Keramik-Verbundmaterial unterwegs sein, die ihn schnell und sicher zum Stehen bringen sollten. [Weiterlesen...]

Video: Maserati Quattroporte 2013

Nachdem der nächste Maserati Quattroporte -immerhin die sechste Generation- vorgestellt wurde, gibt es nun auch erste Videos zur italienischen Luxuslimo. Im Januar 2013 wird der Quattroporte auf der NAISAS in Detroit seinen Einstand feiern und gleichzeitig den 50. Geburtstag der Modellreihe feiern. [Weiterlesen...]

DMC-Tuning: Maserati GranTurismo Cabrio

Im letzten Jahr stellte die deutsche Tuningschmiede DMC ein Bodykit für das Maserati GranTurismo Coupé vor. Nun hat man sich auch dem Cabrio angenommen, mehr als ein paar Bilder des modifizierten V8-Flitzers gibt es bislang allerdings noch nicht. [Weiterlesen...]

Genf 2012: Maserati präsentiert GranTurismo Sport

Wenn im März in Genf die Hüllen fallen, darf natürlich auch Maserati nicht fehlen. Beim kommenden Autosalon wird der neue GranTurismo Sport präsentiert, der den GranTurismo S ablösen wird. Erste spärliche Infos sind nun schon durchgesickert. [Weiterlesen...]

Maserati GranTurismo S Limited Edition: Alles Gute, bella italia!

Die Italiener haben es momentan durch die Finanzkrise wirklich nicht leicht, doch Maserati spendiert zum 150. Geburtstag der Republik seinem Heimatland eine Sonderedition des Gran Turismo S. Diese limitierte Edition ist auf nur 12 Exemplare begrenzt und natürlich nur in Italien erhältlich. [Weiterlesen...]

IAA 2011: Maserati Kubang Concept Bilder

Auch bei Maserati hat man wieder fleißig Autos entwickelt und präsentiert auf der IAA die SUV-Studie Kubang. Dieser ist ein Sprung in Richtung Geländewagen und hat einiges vom Jeep abbekommen. Die Plattform basiert nämlich vermutlich auf den Grand Cherokee. [Weiterlesen...]

IAA 2011: Maserati SUV-Studie “Kubang” Concept

Mit dem Modell Kubang Concept will der Anbieter Maserati zeigen, dass auch die Italiener in der Lage sind, einen SUV der Luxusklasse zu entwickeln und baulich zu realisieren. Erstmalig wurde der Kubang als Produktstudie 2003 bei der Detroiter Motorshow vorgestellt. Seit dem hat sich eine Menge getan. Vor allem das Design, hinter dem der Gestalter Lorenzo Ramaciotti aus dem Maserati Style Center steckt, ist um einiges stromlinienförmiger und gefälliger geworden.

[Weiterlesen...]

New York 2011: USA-Debüt für Maserati Gran Turismo MC

Maserati_Gran_Turismo_MC.jpg

Auf der New Yorker Auto Show präsentiert Maserati mit dem Gran Turismo MC eine Variante des aus dem Motorsport abgeleiteten Gran Turismo MC Stradale. Bei dem im neuen New Yorker Marken-Showroom vorgestellten Wagen handelt es sich um das schnellste Serienmodell, welches Maserati bisher in den USA an den Start gebracht hat.

Angetrieben wird der Sportwagen vom stärksten 4,7 Liter-V8-Motor, welcher bei einem maximalen Drehmoment von 510 Nm 4 750 Umdrehungen pro Minute schafft und über eine Leistung von 450 PS verfügt. Die Höchstgeschwindigkeit wird mit 298 km/h angegeben. In 4,9 Sekunden schafft es der Maserati Gran Turismo MC von 0 auf 100 km/h zu beschleunigen.

Das aerodynamische Setup, welches vom Gran Turismo MC Stradale übernommen wurde, sorgt für eine Verbesserung des Fahrverhaltens, besonders bei hohen Geschwindigkeiten.

(Foto: Auto-Medienportal.NET/Maserati)