Michelin „Every Gesture Counts“: Passion Reifen

Der Reifenhersteller Michelin gibt in der aufwendig produzierten Video-Serie „Every Gesture Counts“ (engl. „Jeder Handgriff zählt“) Einblicke in die eigene Firmenphilosophie, zieht Parallelen zu anderen Branchen und zeigt, das Reifenherstellung noch viel mit Handwerk zu tun hat. Um das zu verdeutlichen, haben die Produzenten mit Edel-Schmieden wie der Motorenfertigung von AMG oder der französischen Sonnenbrillenmanufaktur Vuarnet zusammengearbeitet. Sechs Episoden lassen euch an der Entstehung eines neuen Reifens, von der Entwicklung im Labor bis zum fertigen Produkt, welches das Lager verlässt, teilhaben. Alle sechs Folgen haben wir hier für euch zusammengestellt.

[Weiterlesen…]

Reifen-Spezial: Wie werden Autoreifen getestet und wie wird man Testfahrer?

Der Job des Testfahrers in der Automobilindustrie ist für viele Autofreaks sicherlich der absolute Traumjob. Bestenfalls natürlich bei einem Reifen- oder Fahrwerkshersteller, weil man da nicht auf eine einzige Marke festgenagelt ist. Zum (Wirtschafts-)Ingenieur mit dem Schwerpunkt Automobiltechnik hat es für mich zwar gerade noch gereicht, zum Testingenieur aber nicht.

[Anzeige] [Weiterlesen…]

Performance-Reifen im Tracktest: Michelin Pilot Sport Cup 2

Wer mit seinen Fahrzeug sportlich unterwegs sein möchte, für den zählen oft ein kräftiger Motor und ein gutes Fahrwerk. Vergessen wird dabei oft die wichtige Aufgabe der Reifen, die das Bindeglied zwischen Fahrzeug und Asphalt sind. Auf den wenigen Quadratzentimeter, mit der die Reifen auf dem Asphalt aufliegen, werden mitunter extrem hohe Kräfte übertragen. Ob nun beim Beschleunigen, Verzögern oder Querkräfte bei Kurvenfahrten – besonders hohe Anforderungen werden dabei von Sportreifen verlangt. Was ein solcher Reifen leisten aber auch aushalten muss, zeigte uns der Reifenhersteller Michelin mit dem Pilot Sport Cup 2 im südfranzösischen Le Castellet.

Michelin_03_pr

[Weiterlesen…]

MICHELIN Videos

Wie faszinierend die Welt der Reifen sein kann, zeigt Michelin mit spannenden Videos und tollen Stories. Es sind wahre Geschichten von Rennfahrern und Autofans, es sind Geschichten zwischen Emotion, Faszination und modernster Technik. [Weiterlesen…]

Forschungsprojekt: „Adaptiver Reifen“ ändert automatisch sein Profil

Eine Forschergruppe um Prof. Detlef Riemer von der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) stellt vom 23. – 27. April 2012 auf der Hannover Messe den aktuellen Stand eines ihrer Forschungsprojekte vor. Die Wissenschaftler arbeiten an einem „adaptiven Reifen“, der sich selbstständig an Witterung und Untergrund anpasst. Egal ob Autobahn oder Schotterpiste, egal ob Sonne, Schnee oder Regen: der adaptive Reifen erkennt den Untergrund und ändert seine Profilrillen automatisch. [Weiterlesen…]

Güte-Siegel für Reifen ab 2012

Ab November 2012 werden Auto-Reifen einfacher vergleichbar sein: denn dann gilt in der Europäischen Union die einheitliche Kennzeichnungspflicht für Neureifen. Sie gilt für alle Pkw-Reifen sowie Leichttransporter- und Lkw-Reifen, die ab dem 1. Juli 2012 produziert werden. Das standardisierte Güte-Siegel wird über drei zentrale Produkteigenschaften des Reifens informieren: Rollwiderstand (= direkter Indikator für den Sprit-Verbrauch), Nasshaftung und Außengeräusch beim Abrollen. [Weiterlesen…]

Ratgeber: welcher Reifendruck ist der richtige?

Der Reifendruck hat einen großen Einfluss auf die Sicherheit und den Geldbeutel. [Weiterlesen…]

Ferienstart: Reifen kontrollieren

Reifen.jpg

Continental empfiehlt den Kraftfahrern, vor dem Start in die Ferien, ihre Reifen unter die Lupe zu nehmen. Es sollten mindestens 3 mm Profiltiefe vorhanden sein, so dass auch bei nasser Fahrbahn eine sichere Straßenlage gewährleistet ist. Zeigen sich Beulen oder Profilausbrüche auf der Lauffläche, sollte man einen Fachmann um Rat fragen.

Auch den Luftdruck der Reifen sollte man vor Urlaubsantritt überprüfen. Ist der Wagen voll beladen, wird ein höherer Luftdruck benötigt. Die Werte werden von den Herstellern individuell vorgegeben und sind auf einem Aufkleber im Handschuhfach, der Tankklappe oder am Türholm oder in der Bedienungsanleitung des Fahrzeuges zu finden. Der richtige Reifendruck gewährleistet einen niedrigen Rollwiderstand, dies hilft, gerade auf längeren Strecken, Benzin einzusparen.

Auch das Ersatzrad sollte beim Luftdruck-Check nicht außen vor bleiben. Nicht nur beim eigenen Wagen, auch beim Mietwagen im Feriendomizil kann es nicht schaden, den Luftdruck zu kontrollieren und einen Blick auf den Zustand der Bereifung zu werfen. Die genauesten Ergebnisse werden erziehlt, wenn der Pneu noch relativ kalt ist.

(Foto: Auto-Medienportal.NET/Continental)

Autofahrer oft mit zu geringem Reifendruck unterwegs

Reifendruck_1.jpg

Im Rahmen der Sicherheitsinitiative „Erst Denken – Dann Lenken“ führte Bridgestone im Jahre 2010 an 38 000 Fahrzeugen in neun Ländern der EU Sicherheitskontrollen durch. Die Ergebnisse machten deutlich, dass 7,5% aller Autofahrer mit einem zu niedrigen Reifendruck auf den Straßen unterwegs waren. [Weiterlesen…]

Großer Winterreifen-Test vom ADAC und der Stiftung Warentest

ADAC Winterreifen TestDer ADAC hat gemeinsam mit der Stiftung Warentest 28 Winterreifen getestet. Dabei erreichte kein einziges Produkt die Bestnote „sehr gut“, in jeder der beiden untersuchten Größen gibt es jedoch drei mit „gut“ bewertete Reifen, die den Autofahrer sicher durch den Winter bringen können. [Weiterlesen…]