>

Mehr PS für den VW Tiguan

VW Tiguan_2015_01Die aktuelle Generation vom VW Tiguan bekommt mehr PS. Mit neuen Motoren und einem überarbeiteten Infotainmentsystem wollen die Wolfsburger ihrem SUV noch einmal richtig Glanz verleihen, bevor dann im September 2015 auf der IAA die neue Modellgeneration erstmals vorgestellt wird. Die neuen Diesel-Aggregate sollen mehr Power haben und gleichzeitig noch umweltfreundlicher sein, so dass der kleine Alleskönner seinen CO2-Ausstoß um bis zu 17 Gramm je Kilometer senken konnte. Alles zu den neuen Ausstattungsmerkmalen des Kompakt-SUV gibt es hier. [Weiterlesen…]

VW Passat BlueMotion: Ab sofort für 29.425 Euro bestellbar

VW Passat BlueMotion_2015_01Das Spritsparwunder in der oberen Mittelklasse ist ab sofort für mindestens 29.425 Euro bestellbar. Der VW Passat BlueMotion soll sich mit lediglich 3,7 Litern Diesel begnügen. Bislang stand auch bei den Spritsparmodellen vom Passat immer noch eine Vier vor dem Komma, aber nun konnte man mit einigen kleinen Veränderungen einen ziemlichen Sprung hin zu noch mehr Spriteinsparung machen. Wie das den Ingenieuren in Wolfsburg gelungen ist, erläutern wir hier in diesem Artikel. [Weiterlesen…]

Die beliebtesten Youngtimer-Marken

Mitte April waren Jens und ich ja auf der Techno Classica und hatten in Kooperation mit “ichwillmeinautoloswerden.deein bißchen “Auto-Quartett in echt” gespielt. Wir hatten unseren Spaß – und mit uns 190.000 weitere Besucher auch. Und egal mit wem man sprach: jeder bestätigt, dass Youngtimer im Allgemeinen und die Techno Classica im Speziellen weiterhin immer beliebter werden. Eine aktuelle Statistik der Online-Vertriebsplattform “ichwillmeinautoloswerden.de” hat jetzt die beliebtesten Youngtimer-Marken identifiziert.

Techno Classica - Bild 099

Von Januar 2014 bis März 2015 waren 25,2% der auf dem Portal gelisteten Automobile bereits 16 bis 30 Jahre alt. Immerhin 10% dieser älteren Modelle wurden als Schrott- und Exportautos oder als Youngtimer und Liebhaberfahrzeuge verkauft. Die Mehrheit der Verkäufe machten hier die Autos aus, die verschrottet oder exportiert werden. Aber immerhin rund ein Drittel dieser Automobile wurde als Youngtimer oder Liebhaberfahrzeug verkauft.

Je nach Zustand bekamen die privaten Verkäufer für ihren Youngtimer Angebote von einigen hundert Euro und sogar fünfstellige Summen. Den besten Preis erzielte ein Mercedes-Benz 300 Baujahr 1987 mit 25.500 Euro.

Die meistverkauften Youngtimer-Marken sind Mercedes-Benz (26%), Volkswagen (22%) und Audi (9%).

 

VW Golf GTE Sport Concept: Mit drei Motoren zum Wörthersee

VW Golf GTE Sport Concept_2015_01Mit dem VW Golf GTE Sport Concept fährt nach dem Golf GTI Clubsport ein weiteres spektakuläres Konzeptfahrzeug beim VW-Treffen am Wörthersee vor. Dabei könnte die bullige Hybrid-Studie auch ein erster Vorgeschmack auf das Design vom VW Golf VIII sein. Die Wolfsburger bringen hiermit einen extrem aufgebrezelten Golf mit drei Motoren und 400 Plug-In-Hybrid-PS mit an den Alpensee. Zukunftsweisend: Die vollständig aus Carbon gefertigte und damit extrem leichte Karosse. Was das für Topspeed und Verbrauch bedeutet, erläutern wir hier. [Weiterlesen…]

VW Scirocco GTS: 220 PS für das Sportmodell

VW-Scirocco-GTS-2015-01Rennstreifen, Schaltknauf mit Golfballaufsatz und ordentlich Power. Nach langer Abwesenheit kehrt der VW Scirocco GTS nun endlich wieder zurück. Seine Premiere feierte der Gran Tourismo Sport vor kurzem auf der Automesse in Shanghai. Der Neue bekommt einen Zweiliter-Benziner mit 220 PS unter die Motorhaube gepflanzt und beschleunigt damit auf bis zu 245 km/h. Damit wollen die Wolfsburger den GTS wieder salonfähig machen und für möglichst viele Hobbysportler interessant. Ab wann ihr den Kompaktsportler kaufen könnt und was er sonst noch so kann, erklären wir euch hier. [Weiterlesen…]

Unsere Highlights der Techno Classica 2015

Die Techno-Classica 2015 war einmal mehr bestens besucht: 190.000 Besucher aus aller Welt konnten in Essen rund 3.000 Old- und Youngtimer bestaunen. Wir haben ein paar der Highlights für euch zusammengetragen. [Weiterlesen…]

Transporter VW Multivan T6: Jetzt wird’s bunt

VW-Multivan-T6_2015_01Nun hat Volkswagen endlich die sechste Generation vom Transporter VW Multivan T6 vorgestellt. Der Nachfolger vom T5 hält einige Überraschungen in Sachen Technik und Design bereit. So wird es jetzt richtig bunt und die neue Zweifarbigkeit erinnert an den Urahn des VW-Urgesteins. Unverändert variabel, denn der T6 wird auch weiterhin als Großraumlimousine (Multivan und Caravelle), Transporter (Kastenwagen, Pritsche, Kombi und Doppelkabine) sowie als Campingversion California gebaut. Alle Neuerungen, die frische Assistenzsystemen und die überarbeiteten Motoren bekommt ihr hier bei uns. [Weiterlesen…]

Vorschau Techno Classica 2015

Vom 15. bis 19. April 2015 öffnet die “Techno Classica” in Essen ihre Pforten. Und anders als auf den gewöhnlichen Automobilmessen werden auf der Techno Classica ausschließlich alte und “ältere” Autos gezeigt, also echte Oldtimer und die etwas jüngeren Youngtimer. In fast 20 Hallen zeigen mehr als 1.250 Hersteller ihre Klassiker. Und genau deshalb mag ich die Techno Classica: wann hat man schon mal die Möglichkeit, die Crème de la Crème der Automobilgeschichte in so konzentrierter Form zu sehen?

In Zusammenarbeit mit:

[Anzeige]

[Weiterlesen…]

Michelin Winter Experience 2015: Quer durch Lappland!

Wenn es nach mir ginge, könnte ich ganze Winter am Polarkreis auf irgendwelchen Eisseen verbringen. Zumindest wenn sie so präpariert sind wie bei den Michelin Winter Experiences. Nach 2014 durfte ich auch in diesem Jahr meine Fähigkeiten im Norden Finnlands auf Eis und Schnee trainieren. Wobei: die Vokabel “trainieren” hört sich viel zu nüchtern, zu unspektakulär an, gemessen am Heidenspaß, den die Michelin Winter Experience 2015 bereit hielt.

[Weiterlesen…]

Genf 2015: VW zeigt den neuen Passat Alltrack

Die neueste Generation des Passat Alltrack feiert ihr Debüt auf dem Genfer Auto-Salon 2015. Basierend auf dem neuen Passat Variant fährt der neue Passat Alltrack im eigenständigen Offroad-Look, mit permanentem Allradantrieb 4Motion und modernen Technologien vor.

VW Passat Alltrack 2015

Der Passat Alltrack ist innerhalb der Baureihe ein eigenständiges Modell. Das zeigt sich im Exterieur u.a. an der Karosserie mit angepassten Stoßfängern (samt Unterfahrschutz in Edelstahloptik), robusten Radlauf- und Seitenschwellerabdeckungen in „Anthrazit” und Schwellerverbreiterungen. Eine um 27,5 Millimeter erhöhte Bodenfreiheit soll ihn zudem Offroad-fähiger machen. Eine silbern eloxierte Dachreling, „Alltrack”-Schriftzüge im Kühlergrill und auf der Heckklappe und spezifische 17-Zoll-Leichtmetallfelgen (optional 18- und 19-Zoll-Felgen) werten den Variant nochmals auf.

Gleichzeitig punktet der Passat Alltrack mit modernster Technik: so verfügt der neue VW Passat Alltrack über ein spezielles Offfroad-Fahrprogramm mit entsprechend adaptierten Assistenzsystemen, angepasstem Fahrwerk und EDS (elektronische Differenzialsperre), XDS+ und permanentem Allradantrieb 4Motion.

VW Passat Alltrack 2015

Darüber hinaus steht für den Passt Alltrack ein großes Spektrum an Fahrerassistenz- und Infotainment-Systemen zur Verfügung. Dazu gehören u.a. ein Active Info Display (volldigitale Instrumente), ein Head-up Display (zur Projektion von Informationen), das Rear Seat Entertainment „Media Control” für Tablet-Computer, der Front Assist (Spurwechselassistent), der Emergency Assist (Fahrzeugstopp im Notfall), der Stauassistent, der Ausparkassistent (erkennt beim Rückwärts Ausparken Fahrzeuge im Querverkehr) und der Trailer Assist (für das assistierte Rangieren mit Anhänger).

Auch das Thema Infotainment nimmt im Passat Alltrack einen hohen Stellenwert ein: Insgesamt fünf Radio- und Radio-Navigationsgeräte sind für den Passat Alltrack erhältlich. Zu den diversen Schnittstellen gehört unter anderem die Einbindung von Smartphones via App Connect. Dahinter verbergen sich Applikationen wie „Mirror Link TM” und „Car Play” (Apple) und „Android Auto” (Google), mit denen sich nahezu alle Smartphones und viele Apps einbinden lassen.

Für den neuen Passat Alltrack bietet Volkswagen insgesamt fünf neue Direkteinspritzer an: Die Turbobenziner (TSI) leisten 110 kW / 150 PS und 162 kW / 220 PS.Bei den Dieselmotoren beginnt das Spektrum bei 110 kW / 150 PS. Die nächsten Leistungsstufen sind 140 kW / 190 PS und 176 kW / 240 PS. Sie alle erfüllen die Euro-6-Abgasnorm. Ein Start-Stopp-System und die Bremsenergie-Rückgewinnung gehören ebenfalls zur Grundausstattung.