Mazda Skyactiv-X: Der Benziner wird zum Selbstzünder

Mit dem neuen Motor Mazda Skyactiv-X wollen die Japaner die Motorentechnik ab 2019 revolutionieren, denn damit wird der Benziner praktisch zum Selbstzünder. In gut zwei Jahren will man den ersten Serien-Benzin-Motor mit homogener Kompressionszündung auf den Markt bringen. Alle Details zur neuen Technologie bekommt ihr in unseren News.

Die Japaner forschen weiter an Motorenkonzepten, von denen sich andere Hersteller Daimler und VW schon längst verabschiedet haben. Mit dem neuen Mazda Skyactiv-X wird der Benziner zum Selbstzünder. 2019 soll der Benziner mit Kompressionszündung auf den Markt kommen. Die neue Motorengeneration der „Skyactiv“-Serie hat man mit dem Kürzel „SPCCI“, kurz für „Spark Controlled Compression Ignition“, charakterisiert. Das Benzin wird dabei über die Hitze, die bei einer extremen Verdichtung entsteht, gezündet, eben fast so wie beim Diesel. Dank der neuen Technik sollen trotz des mageren Gemischs die NOx-Rohemissionen auf einem vergleichsweise niedrigen Niveau bleiben.

Mazda_Logo_2017_01

Natürlich ist das Ganze nicht so einfach, wie sich das der Laie vielleicht vorstellt, denn die Selbstentzündung von Benzin kann nicht so einfach kontrolliert werden wie die vom Dieselkraftstoff und in einigen Last- und Temperaturbereichen ist sie gar nicht möglich. Deshalb bekommt das System immer noch die Unterstützung von Zündkerzen und beim Kaltstart funktioniert der Motor weiter wie ein herkömmlicher Benziner. Die Zündkerze hat beim Benziner mit Kompressionszündung gleich zwei wesentliche Vorteile: Zum einen maximiert sie den Betriebsbereich, in dem sich die Kompressionszündung einsetzen lässt, und zum anderen ist so ein nahtloser Übergang zwischen Betrieb mit Kompressions- und Fremdzündung möglich. Dank der extremen Verdichtung kommt es zur sogenannten homogenen Kompressionszündung („HCCI“), wodurch sich das Gemisch selbstständig an mehreren Stellen entzündet und gleichmäßiger verbrennt. Zum Einsatz kommen soll die neue Technologie im Geschäftsjahr 2018/2019 zum ersten Mal im Mazda 3, der mit 2,0 Litern Hubraum, Benzin-Direkteinspritzung und einer Art Kompressor („Air Assist Mechanism“) ausgestattet sein wird. Dadurch soll er 10 bis 30 Prozent mehr Drehmoment als ein aktueller Mazda-Saugbenziner aufbringen und beim Verbrauch unter dem eines vergleichbaren Diesels liegen.

Bilder: © Mazda

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo-XC90_Klappen-Heck

Volvo XC90 D4 Momentum – Großer SUV mit kleinem Diesel im Alltagstest

Frei nach dem Motto "Gegensätze ziehen sich an" testen wir das größte Volvo-Modell mit der Einstiegsmotorisierung. Wie gut passen großer Premium-SUV … [Weiter]

Opel-Corsa-GSi_01

Opel Corsa GSi – Kleiner Sportsfreund im Fahrbericht

Der Opel Corsa ist eines der erfolgreichsten Modelle von Opel. Beliebt, vielseitig und ideal für die Stadt. Nicht nur: Mit dem Opel Corsa GSi zeigt … [Weiter]

Borgward-BX7__Fazit

Borgward BX7 TS Limited Edition – So fährt sich der Newcomer

Borgward ist zurück auf unseren Straßen und bringt zu seiner Deutschland-Premiere ein Sondermodell auf dem Markt. Wir von Automobil-Blog.de haben uns … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]

Zwischenablage02

Essen Motor Show 2018 startet morgen

Ab morgen, dem 30. November - der sogenannte "Preview Day" - öffnet wieder die Essen Motor Show ihre Pforten. Am Samstag, den 1.12.2018, wird sie … [Weiter]