Mitsubishi L200 – Neuer Offroad-Pick-up für den Profi-Einsatz

Schnittiges Design und hohe Geländegängigkeit. Der neue Mitsubishi L200 ist ein robustes Nutztier für Feld, Wald und Baustelle. Wir sind auf eine kleine Abenteuertour mit dem allradgetriebenen Pick-up gegangen. Sauber geblieben ist er nicht! Was der Mitsubishi kann und wie er sich fährt zeigen wir im folgenden Fahrbericht.

05_mitsubishi-l200_paleri

[Weiterlesen…]

Mitsubishi L200: Pick-Up kommt 2019 nach Deutschland

Noch in diesem Monat ist die Markteinführung der überarbeiteten Version vom Pick-Up Mitsubishi L200 in Thailand geplant, ehe der Midsize-Pickup 2019 auch nach Deutschland kommt. [Weiterlesen…]

Pick-Up Renault Alaskan: Günstige Alternative zur Mercedes X-Klasse

Eigentlich sind der Pick-Up Renault Alaskan und die Mercedes X-Klasse ja so etwas wie Blutsbrüder, denn immerhin nutzen sie mit dem Nissan Navara die gleich Basis, und dennoch könnte der Franzose für viele Bauern und Handwerker eine günstige Alternative zum Edel-Lastentier aus Schwaben werden. Alle Fakten und alle Preise bekommt ihr in diesem Artikel. [Weiterlesen…]

Vorne T-Roc, hinten Pick-Up – VW zeigt neue Studie auf MQB-Basis

VW wird am 06. November auf der Sao Paulo International Motor Show als Weltpremiere eine neue Studie auf MQB-Basis vorstellen. Schon jetzt sieht es so aus, als gäbe es vorne einen T-Roc und hinten einen Pick-Up, der dazu noch hochvariabel ausfallen soll. Wir stellen euch die Studie schon einmal vor der Premiere vor.<!–more–>

Der südamerikanische Markt ist für die Wolfsburger äußerst wichtig und so verwundert es nicht, dass sie zur Sao Paulo International Motor Show zahlreiche Neuheiten mitbringen. Dort zeigt VW auch eine neue Studie auf MQB-Basis, die vorne T-Roc und hinten Pick-Up ist. Der bislang noch namenlose Viertürer baut auf dem Modularen Querbaukasten (MQB) auf und wird unterhalb vom Amarok in der Nähe vom Tiguan angesiedelt sein. Zudem versprechen die Niedersachsen, dass die Studie so fast unverändert in die Serienproduktion kommen soll und „in absehbarer Zukunft auf den brasilianischen Markt kommen“ wird.

Volkswagen Pick-up Concept_2018_01

Der Clou hierbei ist die variable Ladefläche. Sie kann mit wenigen Handgriffen durch das Aufklappen der Rückwand der Kabine verlängert werden. Details zur Motorisierung verrät man bei VW allerdings noch nicht. Nur so viel: Allradantrieb wird mit an Bord sein. Genau das Richtige, um im oft unwegsamen Gelände des südamerikanischen Landes schwierige Strecken bewältigen zu können. Wir halten euch zu dem Fahrzeug auf dem Laufenden, denn, und da scheinen sich die Konzernstrategen recht sicher, man hält das Potenzial des Fahrzeuges für sehr groß und kann sich einen Start auch in anderen Regionen vorstellen.

Bilder: © Volkswagen

Nissan Navara-Ableger: Mercedes-Benz Pick-up kommt bis 2020

Mercedes-Benz_Pick-up_2020_01Die Zusammenarbeit zwischen Nissan, Renault und Mercedes-Benz wird immer enger. Und nun gibt es auch schon ein neues Früchtchen daraus zu vermelden: Bis 2020 kommt als Nissan Navara-Ableger ein frischer Mercedes-Benz Pick-Up, der gegen VW Amarok, Ford Ranger und Mitsubishi L200 antreten wird. Auf der gleichen Plattform baut dann auch der Dritte im Herstellerverbund, Renault, einen mittelgroßen Pritschen-Offroader. Wo der schwäbische Navara gebaut wird und was wir von ihm zu erwarten haben, erklären wir in diesem Artikel. [Weiterlesen…]

Mysteriös: BMW M3 Pickup gesichtet

BMW M3 Pickup

Update: BMW M3 Pickup nur ein Aprilscherz

Großes Mysterium am Ring: Erlkönigjägern der „Auto, Motor und Sport“ ist nun ein durchaus merkwürdiger BMW M3-Erlkönig vor die Linse gefahren. Während das Vehikel bis zur B-Säule als gewöhnlicher M3 zu erkennen ist, ist´s dann auch schon vorbei mit der bekannten Optik: hier fährt ein waschechter M3-Pickup seine Runden. [Weiterlesen…]

Chevy Colorado erstmals präsentiert

Chevrolet_Colorado.jpg

Im Vorfeld der Bangkok International Auto Show ist heute das Geheimnis um den Chevrolet Pick-up Colorado gelüftet worden. Die offizielle Weltpremiere erfolgt jedoch erst auf der Messe in Bangkok. In diesem Jahr kommt der Colorado in Thailand auf den Markt, 2012 sollen weitere Absatzmärkte erschlossen werden. [Weiterlesen…]

Ford Ranger Wildtrak – Laster trifft auf Lifestyle

Ford_Ranger_Wildtrak.jpg

Mit dem Ford Ranger Wildtrak präsentiert der Genfer Auto-Salon 2011 eine Weltpremiere. Das im Laufe des Jahres in den Handel gelangende Fahrzeug kombiniert ein robustes Lasterfahrzeug mit schnittigem Lifestyle. Auch in Sachen Sicherheitsausstattung und Anhängelast soll der Pick-up Maßstäbe in seiner Klasse setzen.

Im Rahmen der Ranger-Baureihe nimmt der Wildtrak eine Sonderstellung ein. Der komfortable Pritschenwagen spricht Kunden an, welche ihr Fahrzeug nicht nur beruflich, sondern auch im privaten Bereich nutzen möchten. Für die Sicherheit sorgen Kopf-Schulter-Airbags, auch für die Insassen im Fond. Für den Fahrer wartet der Ford Ranger Wildtrak mit zusätzlichen Knie-Airbags auf. Ein integriertes Rückfahrkamerasystem überträgt die Bilder direkt auf den Rückspiegel des Wildtrak.

Auf dem deutschen Markt wird der Ford Ranger Wildtrak mit einem 2,2-Liter Dieselmotor erhältlich sein. Nur als Einzelkabine zu haben ist der 92 kw/125 PS starke Wildtrak. Angeboten wird auch eine Fünfzylinder-Version mit einem Drehmoment von 470 Nm und 200 PS Leistung. Einzelne Varianten des Ford Ranger Wildtrak können mit Anhängern von einem Gesamtgewicht von bis zu 3 350 Kg belastet werden.

(Foto: Auto-Mediaportal. NET/Manfred Zimmermann)

VW Amarok für die "Scorpions"

Rudolf_Schenker_und_sein_Volkswagen_Amarok____Scorpions___..jpg

Rudolf Schenker ist Gitarrist der bekannten Rock-Band „Scorpions“ und fortan im Besitz eines Amarok-Unikats. Volkswagen hat dem Musiker den Pick-Up nach seinen Ideen passend zum Bandnamen modifiziert.

[Weiterlesen…]

Test: VW Amarok

Test VW Amarok

Amarok heißt der neue Pick-Up von VW, der im argentinischen VW-Werk Pacheco bei Buenos Aires gebaut wird. Die Vorbereitung für dessen Markteinführung laufen auf vollen Touren. Schließlich soll der VW Pick-Up für eine Belebung des meist von japanischen Wettbewerbern beherrschten Marktes sorgen. VW bietet den Amarok als Viertürer mit einer Doppelkabine zu Preisen ab 28.940 Euro an. Der 2,0-Liter Vierzylinder-TDI mit Bi-Turboaufladung und 163 PS/120 kW, mit dem der VW Amarok zunächst angeboten wird, ist nach Angaben des Herstellers der erste Pick-up seiner Klasse mit einem CO2-Wert von unter 200 g/km. [Weiterlesen…]