>

Genfer Auto-Salon 2011: Mazda-Studie "Minagi"

Mazda Minagi

Mazda wird auf dem Genfer Automobilsalon 2011 (3. – 13.3 2011) als Weltpremiere das Konzeptfahrzeug Minagi vorstellen. Das im Stile der neuen Mazda-Formensprache „Kodo – Soul of Motion“ gezeichnete Fahrzeug gibt einen Ausblick auf ein zukünftiges kompaktes Crossover-SUV und ist mit den neuen „Skyactiv“-Technologien zur Verbrauchsreduzierung ausgerüstet. Der Minagi dient somit als Vorbote kommender Fahrzeuggenerationen der japanischen Marke. [Weiterlesen...]

HighTech-Dach im Mercedes SLK

Mercedes_SLK_Dach.jpg

Mercedes eröffnet die Einführung seines neuen “2011 SLK” mit einem ersten Teaser. Das erste offizielle Foto zeigt einen Ausschnitt des neuen Mercedes-Roasters aus der Vogelperspektive und erlaubt einen Blick auf die neue Verdecklösung inklusive freier Sicht in den Himmel auch in geschlossenem Zustand. Das Dach namens „Magic Sky Control“ lässt sich je nach Bedarf per Knopfdruck in Sekundenschnelle wahlweise durchsichtig oder getönt schalten.

[Weiterlesen...]

„5 by Peugeot“ – Mittelklasse-Hommage in Genf

5 by Peugeot

Wie bereits angekündigt, will der französische Autobauer Peugeot in Genf mit einem weiteren Highlight punkten. Auf dem Genfer Autosalon (4. bis 14. März 2010) wollen die Franzosen mit einem Concept-Car vertreten sein, das auf den (für Peugeot) ausgefallenen Namen „5 by Peugeot“ getauft wurde. [Weiterlesen...]

Neu: Lexus CT 200h

Nachdem die Weltpremiere des neuen Hybrid-Lexus schon vorab geplatzt ist, weil versehentlich Bilder vor der Veröffentlichung im Internet aufgetaucht waren, feiert die Toyota-Tochter Lexus nun unbetrübt das „hautnahe“ Debüt des neuen Kompaktfahrzeugs auf dem Genfer Autosalon. [Weiterlesen...]

Koenigsegg präsentiert "Koenigsegg Agera"

Koenigsegg, der schwedische Hersteller von Sportwagen der absoluten Superlative, wird in Genf seinem Ruf gerecht und dort den jüngsten Spross seiner Straßenrennwagen-Serie präsentieren: der Agera wird auf dem Genfer Autosalon zu bestaunen sein. Dabei wird dem Otto-Normalverbraucher schon beim Studium der reinen Werte beinahe schwarz vor Augen: 923 PS schreien nach Tempo, geschöpft aus einem 4,7 Liter-V8, der seine Luft aus zwei Turboladern mit einem sagenhaften Druck von 1,5 Bar bezieht. Brutale 1.100 Nm maximalen Drehmoments entwickeln die Pferde. [Weiterlesen...]

Fiat 500 Cabrio "500C" in der Abarth-Version

Fiat 500C Abarth

Auch das offene Spaßauto 500C wird künftig unter dem Zeichen des Skorpions auftreten: Fiat kündigte an, den Kleinwagen in einer Version der Tochterfirma Abarth auf den Markt zu bringen. Der Abarth 500C kommt mit einem 1,4 Liter-Turbomotor mit 140 PS und einem maximalen Drehmoment von 206 Nm, wodurch er binnen 8,1 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h beschleunigt und eine Spitzengeschwindigkeit von 205 km/h erreicht. [Weiterlesen...]

Porsche-Studie 918 Spyder: Vorschau auf den Porsche Carrera GT von 2010

Porsche hat heute Abend auf dem Genfer Auto-Salon mit der Konzeptstudie Porsche 918 Spyder eine Vorschau auf den Nachfolger des Carrera GT gezeigt. Die Mittelmotor-Zweisitzer-Studie verbindet laut Porsche die Fahrleistungen eines Supersportwagens mit dem Schadstoffausstoß eines Kleinwagens. [Weiterlesen...]

Genf 2010: VW Cross Golf

Der CrossPolo wird nicht das einzige Cross-Fahrzeug auf der Ausstellungsfläche von Volkswagen sein: für Käufer, denen der CrossPolo zu klein ist, schickt VW gleich noch einen neuen CrossGolf mit. Mit der Allterrain-Version will Volkswagen schon seit der fünften Generation des Golf nach dem gescheiterten Golf Country in den späten 80er-Jahren und den frühen Neunzigern auf der Basis eines Golf II einen neuen Versuch starten, Kunden auf der Suche nach einem Fahrzeug für unebenes Gelände zu sich zu ziehen. [Weiterlesen...]

Neuer VW Cross Polo 2010!

Bei Volkswagen möchte man offenbar wieder verstärkt für Variationen im Kleinwagensegment sorgen – dabei ist der Polo ja an sich schon ein Verkaufsschlager. Nun feuert man in Wolfsburg aber aus allen Rohren: unmittelbar nach der Ankündigung des Polo GTI teilt die Pressestelle mit, dass in Genf neben diversen Neuheiten auch eine Cross-Variante des Kleinwagens namens CrossPolo debütieren wird. [Weiterlesen...]

Neuer Kia Sportage in Genf

kia_logo.jpgGemeinsam mit der Muttermarke Hyundai wird der koreanische Autobauer Kia in Genf sein überarbeitetes Kompakt-SUV Sportage präsentieren, während Hyundai parallel das Schwestermodell iX35 präsentieren wird. Der Sportage ist in der Länge und der Breite gewachsen im Vergleich zum Vorgängermodell, dafür präsentiert er sich flacher und näher an der Straße als sein Vorgänger. Der verlängerte Radstand sorgt für ein verbessertes Fahrverhalten – überdies sorgt die Neukonzipierung für mehr Raum für die Fahrgäste und deren Gepäck. Neben einer markanteren und dynamischeren Optik kündigt Kia auch moderne Diesel- und Benzinmotoren für den Sportage an, machte aber bisher keine näheren Angaben, welche Triebwerke in den neuen Sportage verbaut werden sollen.
In der zweiten Jahreshälfte 2010 soll das neue SUV auf den Markt kommen – Preise stehen bisher nicht fest.