>

Gumpert lebt! Neuer Anlauf mit dem Explosion

Gumpert_Explosion_2014_01 Auf dem Genfer Autosalon hat Gumpert vor kurzem bewiesen, dass das Unternehmen nach der Insolvenz im August 2013 wieder so richtig lebt. Jetzt wird ein neuer Anlauf gewagt und der fällt mit dem in der Grundvariante 420 PS starken Explosion nicht mehr ganz so brachial aus wie mit dem Supersportler Apollo. Aber natürlich gibt es auch beim neuen Modell eine richtig leistungsstarke Variante: Der Explosion S wird mit 510 PS ausgeliefert. Beide Aggregate kommen von Roland Gumperts langjährigen Brötchengeber Audi. Die ganze Story lest ihr hier. [Weiterlesen...]

Quant E: Elektrischer Raumgleiter mit maximal 925 PS

QUANT-e-2014-01 Gut, die 2,3 Tonnen Gewicht des Quant E sprechen nicht gerade für ihn als große Sportlimousine, aber eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in nur 2,8 s ist doch schon richtig sportlich, oder? Und die maximal 925 PS, die der elektrische Raumgleiter dann an alle vier Räder schickt, können sich ja auch sehen lassen. Die Dauerleistung liegt dann immerhin noch bei 653 PS, wie der Hersteller Nano Flow Cell jetzt in Genf auf dem Autosalon verriet. Hier erfahrt ihr alles, was ihr über dieses innovative Forschungsfahrzeug wissen müsst. [Weiterlesen...]

Der Preis steht fest: Den Peugeot 308 SW gibt es ab 19.250 Euro

Peugeot_308_SW_2014_01Da wurde die Limousine des Peugeot 308 gerade erst zum Auto des Jahres gewählt, da legen die Franzosen mit dem Kombi Peugeot 308 SW schon nach. Wir hatten Anfang des Jahres schon über die neue Fracht-Version berichtet, aber jetzt können wir endlich auch den Preis verkünden. Der Aufschlag für den Kombi beträgt, anders als sonst üblich, gerade mal 400 Euro und so kostet der Frachter mit dem Basisbenziner nur 19.250 Euro. Für den kleinsten Selbstzünder muss man 21.100 Euro auf den Tisch legen. Der neue Frachter wurde jetzt auf dem Genfer Autosalon vorgestellt. [Weiterlesen...]

Alfa Romeo 4C Spider: Premiere der Studie in Genf

Alfa Romeo 4C Spider_2014_01 Dass man bei der Fiat-Tochter Alfa Romeo schöne Autos bauen kann, hat man ja auch in jüngster Vergangenheit mit dem normalen 4C bewiesen. Dieses Auto geht aber noch formschöner: Das zeigen die Italiener jetzt in Genf bei der Premiere einer neuen Studie, denn der 4C wurde als Spider, also als Cabrio, vorgestellt. Elegantes Design und ansprechende Fahrleistungen sollten auch bei dieser Variante jede Menge Kunden ansprechen. Der 4C Spider mit Stoffverdeck, Ledersitzen, Turbomotor und Doppelkupplungsgetriebe soll sein Seriendebüt Anfang 2015 feiern. [Weiterlesen...]

Genf 2014: Seat zeigt seinen “Leon Cup Racer”

Die spanische Marke Seat befindet sich aktuell auf der Überholspur. Zum einen sorgen neue Autos wie der Leon ST (nicht nur in Deutschland) für prima Absatzzahlen, zum anderen werden die Spanier auch im Kundensport 2014 Gas geben: in Genf zeigt Seat aktuell seinen Leon Cup Racer. [Weiterlesen...]

Nissan e_NV200: Elektro-Lastesel mit Leaf-Genen

Nissan_e_NV200_2014_01 Ein Elektro-Lastesel, der sowohl be- als auch aufgeladen werden kann. Auf dem Autosalon in Genf wird das Elektroauto mit den Leaf-Genen jetzt präsentiert. Der Neue vereint die guten Eigenschaften seines Benzin- und Dieselbruders sowie eben die des Stromer-Bestsellers Nissan Leaf. So übernimmt er von den herkömmlichen Modellen zum Beispiel das riesige Laderaumvolumen von bis zu 4.200 l und vom Leaf die Lithium-Ionen-Batterie. Der Leaf und der e_NV200 sorgen dann auch dafür, dass Nissan als erster Volumenhersteller der Welt gleich zwei, rein elektrisch betriebene Fahrzeuge im Portfolio hat. [Weiterlesen...]

MINI Clubman Concept: Maßanzug in XL – Premiere in Genf 2014

MINI Clubman Concept_2014_01 Das MINI Clubman Concept wächst und wächst. Vom kleinen Mini-Kombi wird er jetzt zum vollwertigen Kompaktklassen-Frachter. Der neue englische Maßanzug kommt bei der Premiere auf dem Autosalon in Genf 2014 in Größe XL daher, denn von dem knuffigen Kulleraugengesicht bis zum Doppelportal am Heck sind es jetzt satte 26 cm mehr. Mit 4,22 m Länge erreicht er dann fast die Ausmaße eines VW Golf. Zudem ist der Kompakte auch in die Breite gegangen. Hier hat er 17 Zentimeter zugelegt. Das schafft mehr Platz und so können nun sogar fünf Personen mitfahren. [Weiterlesen...]

Genf 2014: Mercedes S-Klasse Coupé Concept

Auf dem Genfer Salon 2014 zeigt Mercedes-Benz das Coupé der S-Klasse als Weltpremiere. Als weltweit erstes Auto verfügt der Zweitürer auf Wunsch über das Fahrwerkssystem „Magic Body Control“ und Kurvenneigetechnik. Das Coupé legt sich um bis zu zweieinhalb Grad in die Kurve. Die auf die Insassen wirkende Querbeschleunigung wird reduziert, die Passagiere sitzen fester im Sitz. Zusätzliche technische Highlights sind Head-up-Display und Touchpad. Für ein einzigartiges Erscheinungsbild sorgen auf Wunsch expressive Frontscheinwerfer mit je 47 Swarovski-Kristallen. Das neue Coupé ist ab der zweiten Jahreshälfte zunächst mit dem 4,7 Liter großen V8-Biturbo-Aggregat erhältlich. Das S 500 Coupé hat eine Nennleistung von 335 kW / 455 PS, das maximale Drehmoment beträgt 700 Newtonmeter. Zum sportlichen Fahrerlebnis trägt auch der Sound der Abgasanlage bei. [Weiterlesen...]

Nissan Juke Nismo RS: 218 PS für den Power-SUV

Nissan-Juke-Nismo-RS_2014_01 Der neue Nissan Juke wird auf dem Genfer Autosalon vorgestellt und so verwundert es nicht, dass daneben auch gleich noch mit dem Nissan Juke Nismo RS die Sportversion des Power-SUV mit 218 PS steht. Vom normalen Juke werden einige Features übernommen, die dann noch um etliche sportliche Komponenten erweitert werden. So gibt es eben den verstärkten Motor, eine größer dimensionierte Bremsanlage und viele Teile, die auf die Sportversion hinweisen. Um welche neuen Features, die auf der Autoschau in Genf präsentiert wurden, es sich genau handelt, lest ihr hier. [Weiterlesen...]

Erste Fotos: Premiere des Audi TT in Genf 2014

Audi_TT_2014_01 Im Spätherbst 2014 wird der neue Audi TT seine Premiere bei den Händlern feiern. Die dritte Generation des Sportcoupés wurde jetzt auf dem Autosalon 2014 in Genf der Öffentlichkeit präsentiert. Beim neuen Racer aus Ingolstadt wurde kräftig an der Optik geschärft und im Innenraum gibt es jede Menge neuer Features. Allen voran ein 12,3 Zoll großer TFT-Bildschirm hinter dem Lenkrad. Analoger Tacho adieu – welcome digitales Datencenter. Alle Details zum neuen Charakterstück aus Bayern bekommt ihr hier. [Weiterlesen...]