>

Hightech pur: Nissan will 2020 ein selbstfahrendes Auto auf den Markt bringen

Nissan_Charlos_Ghosn Noch klingt das Ganze nach Zukunftsmusik und HighTech pur aus irgendeiner Science Fiction-Serie, aber Nissan will 2020 tatsächlich schon ein selbstfahrendes Auto zu einem “vernünftigen Preis” auf den Markt bringen. Klar gibt es heutzutage in jedem Mittelklasse-Modell einen automatischen Abstandsassistenten und einen Tempomat, aber ein vollkommen ohne Fahrer fahrendes Modell gibt es bislang noch nicht. Wie die Japaner dieses Ziel erreichen wollen, erzählen wir euch hier. [Weiterlesen...]

Video: 300 km/h mit dem Elektroauto Nissan ZEOD RC

Nissan_ZEOD_RC_2013_01 Die japanischen Ingenieure haben ehrgeizige Ziele für ihr neues Elektroauto Nissan ZEOD RC. Mit diesem Wagen wollen sie 2014 beim legendären Langstrecken-Rennen von Le Mans antreten. Bei dem 24-Stunden Rennen will man mit dem Elektroantrieb dann sogar die magische Grenze von 300 km/h Top-Speed knacken. Und die Autobauer aus Japan wollen mit ihrem Auto nicht nur mitfahren, sie wollen gleich den Sieg holen. Wie sie das anstellen wollen und was an ihrem Auto so toll ist, zeigt das Video unten. [Weiterlesen...]

Facebook-Marketing in der Automobilindustrie

Social Media ist ja nach wie vor immer noch das ganz große Ding im Online-Marketing. Natürlich auch in der Automobilindustrie, die – so scheint es – vor allem in Krisenzeiten über immer größere Werbe- und Marketingbudgets verfügt. Inbesondere das Social Network Facebook erfreut sich nach wie vor größter Beliebtheit. Es scheint ja auch allzu einfach: Fanseite basteln, 2-3 Praktikanten für das Posten von Pressemeldungen im Copy-Paste-Stil ranlassen, ein paar zehntausend Euro vom Media-Budget abknapsen, um Fans einzukaufen – fertig. [Weiterlesen...]

News: Nissan im Spotlight der deutschen Autoblogger

Nissan wird jetzt eine besondere Ehre zuteil: die deutschen Autoblogger bedachten die japanische Autmarke im Juni mit einem eigenen “Bloglight”. [Weiterlesen...]

Nissan Juke Nismo Concept

Die spätestens seit der famosen Videospielreihe “Gran Turismo” nicht mehr gänzlich unbekannte Motorsportabteilung “Nismo” von Nissan zeigt auf der AMI Leipzig als Deutschlandpremiere den Nissan Juke Nismo. [Weiterlesen...]

Video: Nissan 370Z, der NipponZorro macht einfach Spaß!

Unterwegs im Nissan 370Z für AutoEmotionenTV fühlen wir uns ein bisschen wie früher, wenn wir trotz wiederholt fehlender Hausaufgaben, eine neue Folge von Zorro im Fernsehen anschauen durften. Der Sportler macht beim ersten Eindruck klar, worum es hier geht: Drehzahlmesser mittig, Startknopf, schön enge Sitze, Schaltwippen und ein auf den Fahrer ausgerichtetes Cockpit. Die Sitzposition ist schön tief, und der/die Beifahrer(In) kann einem ohne große Anstrengung etwas ins Ohr flüstern. Das ist leider sehr gut möglich, da der Klang des 3,7l-V6 Motors immer sehr zurückhaltend ist. In Verbindung mit dem Synchro-Rev-Control System, einem 7-Gang Doppelkupplungsgetriebe, welches beim Herunterschalten die Drehzahl kurz erhöht, wären hier Klangorgien vorprogrammiert. Das Pack-Paket umfasst unter anderem grosse 19″ Zoll Räder, welche jede Fahrbahnunebenheit quittieren. Die Gewichtsverteilung ist optimal, mit diesem Radstand werden Kurven zum Training für Gesichtsmuskeln, das Grinsen will einem einfach nicht vergehen. Abschließend ist zu sagen, der 370Z für diesen Preis, ca. 43.000.- EUR, wirklich eine Ansage ist für Cayman, TT und Konsorten.
Aber nun Film ab für Zorro, Hausaufgaben sind gemacht.
(DM, AutoEmotionenTV)

Video: Nissan GT-R – Godzilla, der unschlagbare!

Bei unserer aktuellen Ausgabe von AutoEmotionenTV freuen wir uns, Euch den Nissan GT-R präsentieren zu dürfen. So viel wurde schon berichtet und immer wieder hat er die Nase vorne. Wir sind sehr gespannt.
Verabredet waren wir auf einem Flugplatz, jedoch kurz vorher haben unsere Dates abgesagt. Im Laufe unseres Fahrberichts klärt uns der GT-R auf, warum wir ganz alleine unterwegs sind. An der Spitze wird es eben dünn.
Im dem Segment Supersportwagen ist der 2+2 Sitzer eine ungewöhnliche Erscheinung. Die Optik ist erfrischend kantig und ehrlich, im Innenraum weht ein Wind Spielekonsole und der Sound ist eher zurückhaltend. Der GT-R faucht und zischt im Schiebebetrieb durch die Stadt, mit einem Zwinkern wird Godzilla mit Tritt aufs Gas geweckt und kennt nur noch eine Richtung – Vorwärts, und das mit einem Nachdruck von ungewöhnlicher Schärfe.
Durch Kurven lässt sich das 1815 kg schwere Coupe erstaunlich einfach sehr schnell bewegen. Sicherlich dank des schnell reagierenden Allradantriebs, der die Kraft bei Bedarf nach vorne regelt. Und das ist erfreulich oft der Fall. Jetzt steigt ein zum Trip ins Land der aufgehenden Sonne.
(DM, AutoEmotionenTV)

Nissan Murano Facelift

Der Nissan Murano hat für das Modelljahr 2012 ein leichtes Facelift erhalten. Von außen sind die neuen Modelle primär an den geänderten Rückleuchten zu erkennen – ihr Design wurde an das Design des Qashqai angelehnt. [Weiterlesen...]

Nissan Elektro-Sportwagen-Studie "Esflow"

Nissan Esflow

Nissan zeigt auf dem Genfer Automobilsalon (1.-13.3 2011) eine Elektrosportwagen-Studie namens Esflow. Ob der Name – dem ersten Eindruck nach zu urteilen eine Wortkreation aus E wie Elektro, Flow wie “Fluss” und unglücklicherweise Slow wie, nun ja, “langsam” – eine gute Wahl war? Keine Ahnung, wir wollen uns hier aber auch nicht in Spitzfindigkeiten ergehen. [Weiterlesen...]

Nissan GT-R Egoist

Nissan bringt mit dem “Egoist” eine weitere Sonderedition seines viel beachteten Supersportlers GT-R. Dabei haben die Japaner nach eigenen Angaben keine Kosten und Mühen gescheut, um den GT-R nach den Vorgaben seines künftigen Besitzers individuell zu gestalten. Okay, zumindest die Kosten fakturiert Nissan 1:1 weiter an die GT-R-Käuferschaft. [Weiterlesen...]