Nissan Murano Facelift

Der Nissan Murano hat für das Modelljahr 2012 ein leichtes Facelift erhalten. Von außen sind die neuen Modelle primär an den geänderten Rückleuchten zu erkennen – ihr Design wurde an das Design des Qashqai angelehnt.

Nissan Murano Facelift 2012

Darüber hinaus steht der Murano auf neu gestylten 18-Zoll-Leichtmetallfelgen und ist in zwei neuen Außenfarben verfügbar. Der aus den Baureihen 370Z und X-Trail bekannte Metallic-Ton Brilliant White ersetzt das bisherige White Pearl und Haptic Blue ersetzt Blue Black. Im Innenraum sind die Türen und die auf den Sitzen verwendeten Lederbahnen nun straff gespannt statt gerafft. Die Anzeigen des Kombiinstruments werden nicht mehr orange, sondern weiß beleuchtet. Und bei Wahl eines beigefarbenen Innenraums sind die Oberflächen rund um die Mittelkonsole und den Navigationsbildschirm farblich harmonischer auf die Umgebung abgestimmt.

Neu ist zudem das DVD-Entertainment-System für die Fondpassagiere, das jetzt als Zubehör angeboten wird. Die beiden Monitore zur Wiedergabe sind in die Rückseiten der vorderen Kopfstützen integriert.

Der Einstieg in die Modellreihe beginnt bei 46 450 Euro für die 2,5-Liter-dCi-Version; der Murano-V6-Benziner mit stufenlosem CVT-Getriebe startet bei 47 900 Euro. Die Executive-Versionen (für 50 250 beziehungsweise 51 700 Euro) stehen auf 20 Zoll großen Leichtmetallfelgen. Sie glänzen mit so luxuriösen Details wie einer elektrischen Heckklappenbetätigung, beheizbaren Rücksitzen, einem BOSE Soundsystem mit elf Lautsprechern, einem zweiteiligen Glas-/Hubschiebedach und einer silbernen Dachreling.

[Quelle: Auto-Medienportal.net, Foto: Nissan]

Ihre Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

AB_14_Ford-Mondeo-ECOBOOST_Vorne

Fahrbericht Mondeo: Ford bringt den 3-Zylinder in die Mittelklasse

Sparsame Dreizylindermotoren, bringt man häufig mit Kleinwagen in Verbindung. Drei Zylinder-Benzinmotoren haben im C-Segment noch Seltenheitswert. Als … [Weiter]

Mazda-CX-3

Der Mazda CX-3 Skyactiv-G150 im Fahrbericht

Ich für meinen Teil bin ja bekanntermaßen nicht der Über-Fan von SUV. Aber man muss zweifellos anerkennen: Es gibt einen Markt für die so genannten … [Weiter]

Seat-Ibiza-Connect-17

Der Seat Ibiza Connect im Fahrbericht

Mitte des Jahres hat Seat seinen Ibiza einem Facelift unterzogen. Kurz darauf gibt es den Ibiza, wie auch den Leon, Mii, Alhambra und den Toledo, in … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Chiptuning-Smartphone-App

Racechip: Chiptuning per Smartphone-App

Wenn ich an "Chiptuning" denke, dann fallen mir in erster Linie die ganzen mehr oder weniger seriösen Hinterhof-Tuner der 90er Jahre ein. Dass sich … [Weiter]

Elibriea-Concept_2016_01

Elibriea Concept: Starke Wüstenflunder aus Katar

Katar steigt mit dem Elibriea Concept ins Autogeschäft ein. Und wie es sich für das Land mit den reichen Scheichs gehört, wird kein popeliger … [Weiter]

Ferrari GTC4Lusso_2016_01

Ferrari GTC4Lusso: 690 PS starker FF-Nachfolger

Der Ferrari FF ist das älteste Modell im Portfolio der Italiener und wird jetzt endlich durch den 690 PS starken Ferrari GTC4Lusso abgelöst. Auf dem … [Weiter]