Subaru BRZ STi

[nggallery id=273]

2012 wird ein Super-Jahr für Freunde kerniger japanischer Sportwagen mit Heckantrieb: Subaru zeigt auf der 42. Tokyo Motorshow 2011 die Serienversion des neuen Subaru-Sportwagen BRZ STi. Mit der Weltpremiere des Subaru BRZ, der gemeinsam mit Toyota (dort  firmiert der Sportler unter dem Begriff FT-86) entwickelt wurde, lassen die Japaner ihre Tradition individueller Sportwagen wieder aufleben. [Weiterlesen…]

Subaru XV-Serienversion

Auf der IAA kommenden September wird Subaru ein neues SUV namens „XV“ präsentieren. Ob es sich wie gehabt lediglich um eine Variante des Subaru Impreza handeln wird, oder ob der XV eine neue Baureihe bilden wird, ist bislang nicht bekannt. Immerhin hat Subaru nach der in Shanghai im April 2011 vorgestellten Studie „XV Concept“ nun ein erstes Teaserbild von der Serienversion veröffentlicht. [Weiterlesen…]

Subaru Trezia vorgestellt

Subaru_Trezia.jpg

Der neue Subaru Trezia wurde erstmals gemeinsam von Toyota und Fuji Heavy Industries entwickelt. Was sich zunächst seltsam liest, ist es nicht: der Trezia ist im Prinzip ein Toyota Verso mit Subaru-Badge. [Weiterlesen…]

Neuer Subaru Impreza: Concept Car in Genf!

Subaru Impreza Concept 2011

Subaru wird auf dem Genfer Autosalon im März 2011 den neuen Impreza als Concept Car vorstellen. Die Studie gibt Ausblick auf das künftige Design der Impreza-Baureihe. Außerdem wird der Kleinwagen Trezia gezeigt. Als Weltpremiere präsentiert der Allradspezialist auch sein „Subaru Rear-Wheel Drive Sports Car Technology Concept”. Dahinter verbirgt sich das Konzept für ein gemeinsam mit Toyota entwickeltes Sportmodell mit Hinterradantrieb. [Weiterlesen…]

Vorstellung: Subaru Impreza XV

Subaru Impreza XV

Zuwachs in der Kompakt-Crossover-Klasse: Subaru bringt Mitte September 2010 den Impreza XV auf den Markt. Mit den robusten Stoßfängern, Seitenschwellern und der auffälligen Dachreling nimmt das Modell optische Anleihen an einem SUV. Allradantrieb ist serienmäßig. [Weiterlesen…]

Subaru-Chef Becker distanziert sich von VDIK-Plänen

subaru_logo.jpgDer Geschäftsführer von Subaru Deutschland, Jan Becker, distanziert sich von dem Vorschlag seiner langjährigen Pressechefin Jutta Sein, für den Präsidentenposten im Importeursverband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller zu kandidieren.

„Diese private Initiative von Frau Sein ist nicht mit dem Unternehmen Subaru Deutschland GmbH abgestimmt und wird von diesem auch nicht unterstützt.“, so Becker. Anfang der Woche verkündete Jutta Sein ihre Kandidatur für die Neuwahlen des Präsidentenamts im VDIK. Zur Zeit besetzt Volker Lange diesen Posten.

"Gymkhana 3": Ken Block demnächst im Ford Fiesta mit 650 PS

Ken Block Gymkhana 3 Ford Fiesta

Er sieht brutal aus, und seine Fahrleistungen bestätigen den Eindruck: der neue Fiesta, mit dem US-Rallye-Star Ken Block seine nächsten Gymkhana-Videos drehen wird, hat es in sich. [Weiterlesen…]

Facelift: Subaru Impreza WRX 2011

Subaru Impreza WRX STi 2011 5-Türer

Subaru präsentiert auf der New York International Auto Show (Pressetage: 31. März und 1. April; Publikumstage vom 2. bis 11. April) die 2011er Modelle des Impreza WRX in der US-Ausführung. Bei den neuen Modellen, die sowohl als Fünf- als auch als Viertürer erhältlich sein werden, wurde – für uns Rallye-Fans sehr erfreulich – die Karosserie deutlich verbreitert. [Weiterlesen…]

Neues Video: Liebe auf den ersten Drift? Ken Block und der Ford Fiesta

Zugegeben: es ist ungewöhnlich, den einstigen „Rookie of the Year“ Ken Block in einem Ford Fiesta statt in seinem Subaru Impreza WRX zu sehen. In einem Youtube-Video präsentiert Ken seinen neuen Fiesta, mit dem er zusammen mit dem Monster World Rally Team in diesem Jahr sowohl bei den X-Games als auch bei der Rallye America Championship erstmalig an den Start rollen wird. [Weiterlesen…]

Subaru offizieller Partner der Vierschanzentournee

Subaru_Outback.jpgWenn sich in den nächsten Tagen die weltbesten Skispringer wieder bei der Vierschanzentournee in Deutschland und Österreich messen (28. Dezember 2009 bis 06. Januar 2010), wird auch Subaru mit von der Partie sein. Der Autohersteller ist nämlich offizieller Fahrzeugpartner der Vierschanzentournee. Für Fans der Sportart stellt sich momentan die Frage, ob der Österreicher Georg Schlierenzauer oder der Schweizer Simon Amann nach dem letzten Springen im österreichischen Bischofshofen stolzer Besitzer eines Subaru Outback 2.0D im Wert von rund 35.000 Euro sein wird. Denn dieses Gefährt wartet nach Subaru-Angaben auf den Gewinner der Vierschanzentournee 2009/2010. Zudem wird Subaru 16 Forester und Outback während des Events zur Verfügung stellen, um Sportler, Journalisten, Prominente und Offizielle zu kutschieren.