IAA: Update des Toyota FT-86 Concept II

Der japanische Autokonzern Toyota darf auf der IAA natürlich nicht fehlen. Was bereits vorgreifend mit aufwändigen Videos zelebriert und auch schon im Januar beim Genfer Autosalon als Konzeptstudie vorzufinden war, geht auch jetzt noch nicht in die Serienphase über. Die Rede ist vom Toyota FT-86 Concept. Nun kann man die Sache aber auch positiv interpretieren, denn was lange währt wird gut.

[nggallery id=235]

Toyota braucht sich auf dem europäischen Markt sicher nicht hinter falscher Bescheidenheit verstecken. Allerdings hat man die Sportwagen-Lücke noch nicht so recht füllen können und obwohl der FT-86 Concept auch in Frankfurt noch als Studie erscheint, kann man wohl darauf hoffen, dass er im nächsten Jahr in Serie geht. Toyota hat 50 Jahre Sporttradition in den letzten Jahren auf diesem Gebiet aber nichts großartiges nachgelegt. Immerhin spricht man bei der weiterentwickelten Studie jetzt schon mal vom FT-86 II.

Zu Gunsten des sportlichen Looks bekommt der FT-86 II eine lange Motorhaube. Das Cockpit liegt entsprechend weit hinten, bietet aber dennoch Platz für zwei mal zwei Sitze. Die Radhäuser springen einem fast schon entgegen, unterstreichen aber die Konturen im Gesamten optimal. Auffällig sind auch die großen Lufteinlässe und der große Kühlergrill.

Wie es sich für eine ordentliche Sportoptik gehört wurde nicht an nötigem Material für Spoiler gespart. Die Beplankung zeigt sich eindrucksvoll doch letztlich sollte man natürlich nicht nur mit einem bunten Gefieder glänzen, sondern auch ordentlich Gummi geben können, wenn man sich bei Toyota schon mal der Sportschublade annimmt. Und hier wird dem Hobbyraser tatsächlich einiges geboten: der Heckantrieb wird von einem drehfreudigen Boxermotor mit 2.0 Liter Hubraum und momentan noch unbekannter PS-Zahl angetrieben.

Kommentare

  1. Der FT-86 kommt sicherlich nicht mit einem 5-Liter-V8 sondern mit einem 2.0 Liter 4 Zylinder mit ca. 200 PS!

  2. „Und hier wird dem lebensmüden Hobbyraser tatsächlich einiges geboten“

    Sehr professioneller Text 🙁

  3. Hallo Marco, du hast natürlich vollkommen recht. Ich habe den Fauxpas korrigiert. Danke für den Hinweis!

    Björn

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] Der japanische Autokonzern Toyota darf auf der IAA natürlich nicht fehlen. Was bereits vorgreifend mit aufwändigen Videos zelebriert und auch schon im Januar beim Genfer Autosalon als Konzeptstudie vorzufinden war, geht auch jetzt noch nicht in die Serienphase über. Die Rede ist vom Toyota FT-86 Concept. Nun kann man die Sache aber auch positiv interpretieren, denn was lange währt wird gut. […]

  2. […] Concept. Nun kann man die Sache aber auch positiv interpretieren, denn was lange währt wird gut. Toyota braucht sich auf dem europäischen Markt sicher nicht hinter falscher Bescheidenheit […]

  3. […] des Subaru BRZ, der gemeinsam mit Toyota (dort  firmiert der Sportler unter dem Begriff FT-86) entwickelt wurde, lassen die Japaner ihre Tradition individueller Sportwagen wieder aufleben. Der […]

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo XC60 R Design

Volvo XC60 R Design – Cooler Schwede im Fahrbericht

Der neue Volvo XC60 zählt zu den Premium-SUV im Mittelklasse-Segment. Volvo spricht dabei vom besten Volvo, den es je gegeben hat. Ob das tatsächlich … [Weiter]

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Cupra

Seat: „Cupra“ wird eine eigene Marke

Seat baut seine Performance-Abteilung Cupra zu einer eigenständigen Hochleistungsmarke aus. Gleichzeitig präsentiert der spanische Automobilhersteller … [Weiter]

00_Porsche-auf-Sylt_Titelbild

Zu Besuch bei Porsche auf Sylt

„Moin!“ - So locker und freundlich wird man seit April dieses Jahrs bei Porsche auch auf der Insel Sylt begrüßt. Auch ich war so neugierig und konnte … [Weiter]

McLaren-Senna_2018_01

McLaren Senna: 800 PS für das extreme Hypercar

Die Formel 1-Legende wird jetzt mit einem ganz besonderen Fahrzeug geehrt: Der McLaren Senna ist ein extremes Hypercar mit 800 PS, verteilt auf nur … [Weiter]