Bye, bye Land Rover Defender – Produktionsende nach 68 Jahren

Heute, am 29. Januar 2016, läuft nach unglaublichen 68 Jahren der letzte Defender vom Band. Nicht nur die große Fan-Gemeinde wird um den Offroad-Klassiker nachtrauern.

defender4 [Weiterlesen…]

BMW X7 offiziell bestätigt

BMW_Zentrum_Spartanburg01Erst vor kurzem hat BMW das Werk im us-amerikanischen Spartanburg aufgerüstet (wir berichteten). Was zunächst heiß spekuliert wurde, ist nun offiziell bestätigt: Der X7 wird dort als größter Vertreter der SUV-Familie von BMW gebaut. Man reagiert mit dem geplanten SUV auf eine steigende Nachfrage nach sportlichen Geländewagen in den USA. [Weiterlesen…]

Video: So wird ein Pagani Huayra gebaut

Wenn Sie sich für Sportwagen interessieren, die für Käufer gemacht sind, bei denen Geld keine Rolle spielt, dann dürfte Sie das folgende Video interessieren. Eine 14minütige Dokumentation über den Pagani Huayra wird hier geboten, die seine interessante Geschichte erzählt. [Weiterlesen…]

Daimler Trucks North America (DTNA) erhöht die Produktion

daimler_trucks_freightliner_cascadia_340.jpgAls momentan einziger US-LKW-Hersteller erhöht Daimler Trucks North America (DTNA) seine Produktionskapazität: In der LKW-Klasse 8 steigt die Produktion um 67 Prozent gegenüber Juli 2009. 540 Stellen kann DTNA in den Werken Mt. Holly und Cleveland sowie im Komponenten- / Logistikwerk Gastonia wiederbesetzen. Für diese drei Werke hatte der Hersteller erst im April neue Arbeitsverträge gestalten lassen, die eine höhere Flexibilität in der Produktion und Vereinbarungen zur Arbeitsplatzsicherung enthalten.

Der Marktanteil von Daimler bei LKWs der Class 8 in Amerika und Kanada lag zwischen Januar und April 2010 bei 34,2 Prozent – dem nächsten Wettbewerbe immerhin knapp 8 Prozentpunkte voraus. LKWs dieser Größe werden zu über einem Drittel von DTNA gefertigt.

Skoda kündigt Produktionssteigerung an

skoda_logo.jpgDer Automobilbauer Skoda hat angekündigt, die Kapazitäten der Produktion am Standort Kvasiny in Tschechien weiter zu erhöhen. Grund dafür ist die große Nachfrage des kompakten SUV Yeti und des Superb Combi. Schon zu Beginn der Produktion dieser Varianten wurde die Mitarbeiterzahl auf 3.500 erhöht. Sollte das Interesse groß bleiben oder sich gar noch steigern, zieht Skoda in Erwägung, den momentan ebenfalls in Kvasiny gebauten Roomster an die Produktionsstätte in Vrchlabí zu vergeben. Damit könne die Kapazität in beiden Werken gesteigert wie auch der Standort Vrchlabí gestützt werden. Skoda will damit auch die Arbeitsplätze an beiden Orten sichern.

Saab ist zurück – Produktion läuft wieder

saab_logo.jpgNach gut siebenwöchiger Pause meldet sich der Autokonzern Saab wieder zurück. Lange sah es so aus, als ob die Bänder ewig still stehen würden, doch nun wird wieder produziert. Saab musste zu Jahresanfang wegen des Insolvenzverfahrens und der deshalb fehlenden Zulieferungen die Produktion unterbrechen. Nach dem General Motors Saab abgeschoben hatte und nun der niederländische Sportwagenhersteller Spyker die Geschicke des schwedischen Konzerns übernommen hat, scheint es wieder ein bisschen Hoffnung für den schwedischen Autokonzern zu geben. Im kommenden Jahr sollen 50.000 bis 60.000 neue Fahrzeuge hergestellt werden. Im darauffolgenden Jahr soll sich diese Zahl sogar noch verdoppeln. Ferner wird es eine Kombiversion geben und deren Produktion soll nächstes Jahr beginnen. Im vergangenen Jahr hatte Saab 45.000 Autos verkauft.

Toyota mit geplanter Produktionserhöhung um 17 Prozent

toyota_logo.jpgDer weltgrößte Autobauer Toyota will seine Produktion im kommenden Jahr deutlich steigern. Nach einem Bericht der japanischen Zeitung „Nikkei“ sollen in 2010 insgesamt gut 7,5 Millionen Fahrzeuge produziert werden. Dies seien 17 Prozent mehr als noch im aktuellen Jahr. Den Angaben des Blattes zufolge sind die wichtigsten Toyota-Zulieferer hierüber bereits informiert worden. Dabei kann die tatsächliche Produktion bei dem japanischen Autohersteller sogar noch höher liegen. Denn in der Prognose sei die Entscheidung der Regierung nicht berücksichtigt, die Subventionen für umweltfreundliche Fahrzeuge um weitere sechs Monate zu verlängern, hieß es weiter. Bei den Produktionszahlen wurden auch die Tochterunternehmen Daihatsu und Hino nicht mitgerechnet.

Karosserie für SLS AMG wird in Graz gefertigt

[nggallery id=85]

Der österreichische Autobauer Magna Steyr wird die Aluminiumkarosserie des Mercedes-Benz SLS AMG fertigen. Das Unternehmen mit Sitz in Graz in der Steiermark wird wesentliche Teile d des Flügeltürers sowohl entwickeln als auch produzieren. Neben der Aluminiumkarosserie betrifft dies auch die Flügeltüren und Klappen. Zudem wird auch die Lackierung des SLS AMG in Graz vorgenommen. Magna Steyr ist für Mercedes keine Unbekannte, arbeiten die Schwaben doch schon seit 30 Jahren bei der Produktion der G-Klasse mit dem Grazer Unternehmen zusammen. Der Betrieb aus der Steiermark ist nach eigenen Angaben der einzige Automobilzulieferer in Europa, der über Technologien verfügt, um reine Aluminiumkarosserien herzustellen. [Weiterlesen…]

Aufbaustudiengang Master Automotive Engineering an der FH Köln

An der Fachhochschule Köln findet am 02.12.2008 eine Informationsversanstaltung zum Master Studiengang „MSc Automotive Engineering“ mit Schwerpunkten Research & Development und Production statt.

Der Aufbaustudiengang richtet sich an Diplom- und Bachelor-Absolventen aus den Bereichen Fahrzeugtechnik, Produktionstechnik, Maschinenbau oder fachlich vergleichbaren Studiengängen. 

[Weiterlesen…]

Ford Fiesta: Produktionsstart in Köln

Ford-Fiesta-Produktion-Koeln

Startschuss für die Produktion der siebten Ford Fiesta Generation in Köln. Heute wurde in Anwesenheit von Dr. Jürgen Rüttgers, Ministerpräsident von NRW offiziell mit dem Bau der neuen Auflage des erfolgreichen Kleinwagens begonnen… [Weiterlesen…]