Mazda Classic: Automobilmuseum eröffnet 2016 in Deutschland

Zum ersten Mal wird außerhalb Japans einer der größten Sammlung historischer Fahrzeuge des Automobilherstellers Mazda der Öffentlichkeit präsentiert. Initiiert wird das Projekt von Mazda Händler Frey, der von Mazda Motors Deutschland Unterstützung erhält. Das Automobilmuseum wird Mitte 2016 unter dem Namen „Mazda Classic – Automobil Museum Frey“ in Augsburg eröffnen.

Mazda Museum Augsburg

[Weiterlesen…]

MICHELIN Road-Stories: „Historische Rallye Monte Carlo“

2012 nahm Motorsport-Fan Pierre Charbonnier zum ersten Mal an der historischen Rallye Monte Carlo teil. Sein Rallye-Bolide: eine auf dem 2CV basierende Citroen Dyane mit 26 PS. Damit fuhr Pierre zwar nur auf den 214. und somit letzten Platz, doch ging es dem sympathischen Franzosen bei seiner ersten Teilnahme nur darum, überhaupt anzukommen. [Weiterlesen…]

MICHELIN Road-Stories: “Die Mille Miglia – das schönste Autorennen der Welt”

Die Mille Miglia gilt als eines der traditionsreichsten und schönsten Autorennen weltweit. Ursprünglich zwischen 1927 und 1957 auf öffentlichen Straßen in Norditalien ausgetragen, wird sie seit 1977 als Oldtimer-Rallye mit zahlreichen Gleichmäßigkeitsprüfungen fortgeführt. [Weiterlesen…]

Nachlese: die Classic Days 2012 auf Schloss Dyck

Classic Days 2012 VideosMann, Mann, Mann. Ich komme einfach nicht zum Schreiben. Beispiel gefällig? – Die Classic Days 2012 auf Schloss Dyck vor gefühlt einem Jahr vom 3. bis 5. August 2012. Bei feinstem Wetter und auf Einladung von Mercedes-Benz Classic waren wir vor Ort und konnten unser Glück kaum fassen: was im Rheinischen vor toller Kulisse geboten wurde, war Carporn vom aller-allerfeinsten. [Weiterlesen…]

Scoring Cars: Mercedes SLC

Mercedes SLC

Ganz in der Tradition der „Scoring Cars„-Reihe bei Can wollen auch wir ab sofort auf freier Wildbahn entdeckte Exponate auf dem Automobil-Blog vorstellen und bewerten. Eine solche Serie ist ja eigentlich überfällig, bei der Fülle an schicken Autos im Straßenverkehr, die immer wieder angenehm aus dem Einheitsbrei herausstechen. Zumal wir mit dem „Automobil-Blog-Score“ bereits ein erwiesenermaßen unbestechliches Punktesystem im Motorjournalismus etabliert haben ein ganz cooles Punktesystem am Start haben. Den Start macht heute dieser geile Mercedes SLC. [Weiterlesen…]

Oldtimer erobern Deutschlands Straßen

Logo_VDA.jpg

Erstmals sind in Deutschland mehr als 200 000 Fahrzeuge mit H-Kennzeichen angemeldet. Die Zahl der Zulassungen erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr um gut 10%, von 188 360 auf 208 319. Insgesamt sind auf Deutschlands Straßen 232 877 Oldtimer mit H-Kennzeichen unterwegs. Neben den Pkws zählen auch Zugmaschinen, Krafträder, Nutzfahrzeuge und sonstige Fahrzeuge dazu.

Die H-Kennzeichen erhalten mindestens 30 Jahre alte Oldtimer. Das Kraftfahrt-Bundesamt wird in regelmäßigen Abständen vom Verband der Automobilindustrie (VDA) beauftragt, eine detaillierte Auswertung der mit H-Kennzeichen ausgestatteten Fahrzeuge zu erstellen.

Auf Platz 1 der Modelle, welche ein H-Kennzeichen tragen, liegt mit 25 505 Fahrzeugen der VW-Käfer. Die Zahl der VW-Käfer mit H-Kennzeichen stieg um 9% gegenüber dem Vorjahr. Auf den nachfolgenden Plätzen finden sich drei Modellreihen von Mercedes-Benz. Platz 2 geht an die „Strich-Acht“ mit 6 725 Zulassungen. Danach folgt der „SL“ der Baureihe 107 mit 6 006 Fahrzeugen. Platz 4 nimmt die „Heckflosse“ von Mercedes-Benz mit 4 850 Stück ein. Auf Platz 5 finden sich der Porsche 911/912 mit 4 629 Fahrzeugen. Am schnellsten in die Top Ten der H-Kennzeichen schaffte es der Mercedes-Benz W123. Der Bestand konnte sich auf 4 111 verdoppeln. Da das Fahrzeug zwischen 1975 und 1986 gebaut wurde, erreichen zahlreiche Fahrzeuge derzeit die Bemessungsgrenze von mindestens 30 Jahren.

Bei zwei Dritteln der Fahrzeuge mit H-Kennzeichen handelt es sich um deutsche Modelle. Als Spitzenreiter gilt der Mercedes-Benz. Der Bestand stieg um 10% gegenüber dem Vorjahr auf 48 286 Einheiten. Die weiteren Plätze belegen VW mit 39 769 Fahrzeugen, Opel mit 12 167 Einheiten und Ford mit 11 207 Zulassungen. auf Platz zwei liegen englische Fahrzeuge mit 28 321 H-Kennzeichen. Platz 3 geht an italienische Modelle mit 13 201 Einheiten. US-amerikansiche Oldtimer wurden mit 12 899 Fahrzeugen auf Platz 4 verdrängt.

Im Jahre 1997 wurde das H-Kennzeichen eingeführt. Neben dem Mindestalter von 30 Jahren sind auch ein entsprechender Erhaltungs- und Pflegezustand wichtige Kriterien für die Erteilung des H-Kennzeichens. Besitzer des Kennzeichens zahlen für ihren Oldtimer einen einheitlichen Steuersatz von 191,73 Euro. Die Wagen haben in den Umweltzonen freie Zufahrt. Nicht alle Fahrzeuge, welche älter als 30 Jahre sind, tragen ein H-Kennzeichen, der Anteil beläuft sich auf etwa 58%.

VW Santana – Youngstar unter den Oldtimern

VW_Santana.jpg

Der Volkswagen Santana wird in diesem Jahr 30 und reiht sich damit in die Liga der Oldtimer ein. Die ersten Exemplare dürfen nun mit einem H-Kennzeichen gefahren werden. Während der Santana in Deutschland eher ein Schattendasein führte, konnte er sich internatoinal durchaus auf dem Markt behaupten. Noch heute werden der Santana 3000, sowie die Luxus-Version Santana vista in China hergestellt. [Weiterlesen…]

Hamburg Stadtpark Revival 2010

Zwei Tage Car-Porn vom Allerfeinsten: beim 9. Hamburger Stadtpark Revival konnten sich an diesem Wochenende wieder einige zehntausend Besucher an atemberaubenden Klassikern der Automobil- (und-Motorrad-)Geschichte ergötzen. [Weiterlesen…]

Lebenshilfe verlost Oldtimer-Cabriolet von Peugeot

peugeot_logo.jpgBei der 16. Oldtimer-Spendenaktion verlost der karikative Verein Lebenshilfe e.V als Hauptpreis einen Peugeot 304 C Cabriolet. Jeder Teilnehmer, der fünf Euro auf das Spendenkonto (Lebenshilfe Gießen e.V, Konto 200 626 000, BLZ 513 500 25) überweist, nimmt an der Verlosung des Oldtimers teil. Als Verwendungszweck müssen der Name und die Adresse des Spenders angegeben werden.

Der Peugeot 304 C Cabriolet, Baujahr 1975, besitzt einen 1,3 Liter großen Motor, der 55 kW / 75 PS leistungsstark ist und eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h erreicht. Der vollständig restaurierte Oldtimer ist eine Spende von Arme Stumpp aus Balingen. Nach Oldtimer-Klassifzierungsnorm mit den Zustandsnoten 1 bis 6 erhält das Fahrzeugmodell eine gute 2.

Der Verein Lebenshilfe Gießen unterhält 34 Einrichtungen, darunter Schulen, Werkstätten und Kindergärten. Zudem werden zahlreiche Projekte für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen gefördert.

BMW 328 Touring Coupé: Sieger der Mille Miglia

bmw_logo.jpgNach 70 Jahren konnte der BMW 328 Touring Coupé erstmals seit 1940 wieder den Sieg bei dem italienischen Traditionsrennen Mille Miglia einfahren. Lucia Galliani und Giuliano Cané fuhren mit dem Fahrzeug von 1939 erfolgreich durch die verschiedenen Wertungsprüfungen und auch vor technischen Problemen blieb das Team in den 1.000 Meilen durch Italien verschont.

Auch der dritte Platz ging wie ebenfalls vor 70 Jahren mit den Fahrern Enzo Ciravolo und Maria Leitner in einem BMW 328, Baujahr 1937, an den Münchner Automobilkonzern. Auf dem zweiten Platz landete ein Alfa Romeo 8 C 1500 und bildet damit eine weitere Parallele zum Rennen von 1940.

Die Mille Miglia führt 1.600 Kilometer von Brescia nach Rom und gilt seit 1977 als Gleichmäßigkeitsprüfung für Oldtimer.