Frische Farben für die Businessklasse: Audi A6 und A7

Noch bevor 2017 die neuen Modelle an den Start gehen werden, verpassen die Ingolstädter dem aktuellen Audi A6 und A7 ein Update. Mit dem kleinen Facelift gibt es frische Farben für die Businessklasse und eine verbesserte Konnektivität durch eine kabellose Ladefunktion für das Handy (Qi-Standard). [Weiterlesen…]

Audi zieht die Preise an: A4, A6 und A7 werden teurer

Audi_A4_2015_01Heute hat Audi die neuen Preise für den Audi A4, A6 und A7 verkündet. Fest steht: Die Modelle der Mittelklasse und oberen Mittelklasse werden teurer. Beim Basis-A4 sind das fast 1.000 Euro mehr. Von dem Anziehen der Preisschraube ausgenommen sind der A4 allroad quattro und der RS 4 Avant. Was der Grund für den Preisanstieg ist und wie stark er bei den anderen beiden Ingolstädter Modellen ausfällt, erfahrt ihr in diesem Artikel. [Weiterlesen…]

Frisch auf zu Phase 2: Facelift für den Audi A6

Audi_A6_2015_01Nach gut dreieinhalb Jahren war die Zeit reif für ein Facelift für den Audi A6. Frisch auf zu Phase 2 geht es mit nachgeschärftem Design, mehr Assistenzsystemen, einem neuen Navi mit Google Maps-Anbindung und einem neuen Basis-Benziner. Und weil die Konkurrenz von Mercedes und BMW auch nicht schläft, mussten die Ingolstädter hier reagieren. Unter der Haube gibt es jetzt ein neues Einstiegsaggregat mit 190 PS aus einem 1,8-Liter-Turbo. Der soll noch sparsamer sein als sein Vorgänger. Der Grundpreis liegt jetzt bei 38.400 Euro. [Weiterlesen…]

Auf Achse: Audi RS6 Avant Fahrbericht

Disclaimer: Es soll Leute geben, die mir nachsagen, bei meinen Fahrberichten zum Aufschneiden zu tendieren. Das ist natürlich völliger Quatsch.

Der Geschäfskundenberater meiner Bank begrüßte mich herzlich und mit einem festem Händedruck. „Herr Nolte, herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Schritt in die Selbstständigkeit. Wie können wir helfen?“. „Ich brauche eine Anschubfinanzierung für den Fuhrpark meines Unternehmens“, antwortete ich. „Und in welchem Bereich ist Ihre Firma noch einmal genau tätig?“, wollte der Banker wissen. Ich klärte ihn auf: „Eilkurierfahrten und Transporte aller Art“.

– „An was für einen Betrag hatten Sie gedacht?“
„Exakt 107.900 Euro.“
– „Oh, das ist aber eine ordentliche Summe. Um wieviele Fahrzeuge soll es sich denn handeln?“
„Um so ziemlich genau eines, einen Audi-Kombi“, antwortete ich jovial. Ich wusste schließlich, dass zügige, diskrete Lieferung und Termintreue in meiner neuen Branche die über Erfolg oder Misserfolg entscheidenen Faktoren sind. Und anders als Franz Meersdonk sah ich mich weniger in einem LKW von Mercedes-Benz. Der Audi RS6 schien mit der ideale Partner für mein neues Business zu sein.

Die Finanzierung so gut wie in der Tasche, ging es jetzt nur noch darum, den Transporter meiner Wahl ausgiebig probezufahren. [Weiterlesen…]

Das Hybridsystem im Audi A6 hybrid

Audi-A6-hybrid TestDer Vollhybrid von Audi gibt sich von außen dezent. Nur der “hybrid” Schriftzug am Heck und an den Seiten läßt den Außenstehenden erkennen, daß es sich hier um ein Fahrzeug mit zusätzlichem Elektromotor handelt. Orangefarbende Leitungen im Motorraum, die zu einem unscheinbaren Kasten führen und wiederum der Schriftzug Hybrid auf der Kunststoffabdeckung des 2 Liter TFSI Benzinmotors, das war es in dieser Abteilung auch schon. Im Kofferraum hingegen nimmt das System schon etwas mehr Raum in Anspruch, im hinteren Teil befindet sich eine gut 15cm hohe Kante, darunter der Energiespeicher in Form von Litihium Ionen Akkus. Das schmälert den Kofferraum der Limousine von 530 auf 375 Liter. Dafür legt er aber gegenüber dem Serien A6 fast 200kg zu und hat ein Kampfgewicht von 1845kg. [Weiterlesen…]

Erlkönig-Video: Neuer Audi RS6 (2013) reißt Nordschleifen-Runden ab

Audi RS6 Avant 2013420 PS wären früher, ganz, ganz früher absolut ausreichend gewesen, ganze Chefetagen in Verzückung zu versetzen. Heutzutage fallen bereits schnöde Diesel in diese Leistungsklasse ein.

Während sich also das mittlere Management mit dem Audi S6 zufrieden geben muss, scharrt der Vorstand mit den Hufen: die quattro GmbH arbeitet bereits unter Hochdruck am 2013-er Audi RS6. [Weiterlesen…]

Bildergalerie: neuer Audi S6 Avant

Audi S6 AvantNeben dem neuen S7 Sportback, dem neuen Audi S8 wird auf der IAA 2011 Mitte September auch der neue Audi S6 stehen (hier geht´s zur Bildergalerie der Audi S6 Limousine). Genauso wie die Limo vertraut auch die Kombi-Variante des S6 auf einen neu entwickelten V8 mit 4.0 Litern Hubraum und 420 PS. [Weiterlesen…]

Bildergalerie: neuer Audi S6

Auf der IAA in Frankfurt feiert der neue Audi S6 sowohl als Limousine als auch als Avant seine Weltpremiere. S6 und der S6 Avant nutzen den neuen 4.0 TFSI in der Version mit 420 PS und 550 Nm maximalen Drehmoments. Der V8 beschleunigt den S6 in 4,8 Sekunden von null auf 100 km/h. Wie gehabt wird der Audi S6 bei 250 km/h elektronisch eingebremst. [Weiterlesen…]

Audi S6 2012: Vorschau

Update 01.09.2011: Audi präsentiert den neuen S6:
[nggallery id=228]

Audi S6 2012

Erst Ende letzten Monats hat Audi die Avant-Version des neuen A6 vorgestellt. Im Frühahr 2012 soll Audi diversen Quellen zufolge die vorläufige Speerspitze der A6-Baureihe, den Audi S6 auf den Markt bringen. Optisch wird sich der neue S6 dezent aber doch deutlich vom zivilen Bruder unterscheiden und mit modifizierten Schürzen, Schwellern und einer 4-Rohr-Auspuffanlage vorfahren. Zudem wird der Audi S6 von 2012 mit neuen Leichtmetallfelgen und einem sportlich-optimierten Fahrwerk aufwarten. [Weiterlesen…]

Neuer Audi A6 Avant

Audi_A6_Avant.jpg

Ab Spätsommer 2011 kommt der neue Audi A6 Avant in den Handel. Bei der Pressepräsentation wurde ein Mittelklasse-Kombi enthüllt, welcher in der Form ganz nach Art des Hauses Audi gehalten ist. Die edle Form des Wagens übertrumpft seinen Nutzen. Bei Audi ist es bereits Tradition, zugunsten der Optik auf Laderaum zu verzichten.

Der Laderaum auf dem fast ebenen Boden beläuft sich auf 1 680 Liter. Genug Nutzfläche für die Belange von Familie und Freizeit. Klassenbestwerte kann der Avant damit jedoch nicht erzielen. Audi setzt auch beim Avant auf Leichtbauweise und platzsparende, aber dennoch leistungsstarke Motoren. Der neue Avant ist 70 kg leichter als das Vorgängermodell. Als sparsamster Motor kommt der 2.0 TDI mit 170 PS zum Einsatz. Der Verbrauch des Wagens wird mit 5 Litern Diesel auf 100 km angegeben, dies entspricht einem Kohlendioxidausstoß von 139 Gramm pro km.

In drei Leistungsstufen verfügbar ist der Sechszylinder-Diesel 3.0 TDI. Die 204 PS starke Version wird mit einem CVT-Getriebe Multitronic, dem Sechs-Gang-Handschalter oder der Siegen-Gang-Automatik angeboten. Mit der 313 PS starken Top-Motorisierung schafft es der Avant in 5,4 Sekunden auf 100 km. In der Benzinversion wird der 204 PS starke 2.8 PSI-Sechszylinder mit Multitronic und Sechs-Gang-Handschalter angeboten.

Audio legte bei der Präsentation des Audi A6 Avant im Rahmen der Challenge Bibendum Wert darauf zu erwähnen, dass der Wagen deutlich CO2-neutraler entwickelt wurde und betrieben werden kann, als vergleichbare Fahrzeuge. Seien die Vorraussetzungen durch den hohen Aluminiumanteil und dem damit verbundenen Energieeinsatz in der Produktion auch zunächst eher ungünstig, sei der CO2-Bauch bereits nach etwa 5 000 km abgebaut und der Audi könne seine Stärken, welche in geringem Verbrauch und guter Wiederverwertbarkeit bestehen, ausspielen.

Der Audi A6 Avant besitzt ein Leergewicht von 1 640 kg und rollt auf 16 Zoll, 225/60R16 Reifen. Der Basispreis für den Wagen beträgt 40 850 Euro.

(Foto: Auto-Medienportal.NET/Audi)