Audi A6: Achte Generation mit zahlreichen Innovationen

Die achte Generation der Limousine Audi A6 wird auf dem Genfer Autosalon 2018 Anfang März präsentiert. Das neue Prachtstück der oberen Mittelklasse wartet dabei mit zahlreichen Innovationen auf: 48-Volt-Bordsystem, satte 38 Fahrerassistenzsystemen sowie drei große Displays im Cockpit. Alle Details zum neuen Ingolstädter bekommt ihr in unseren News.

So richtig umgekrempelt hat man das Technikangebot beim Audi A6, denn jetzt wartet die achte Generation mit zahlreichen Innovationen auf. Eine davon ist die üppige Ausstattung mit Displays. Auf der Mittelkonsole finden sich gleich zwei Touchscreen-Monitore. Das obere, je nach Ausstattung 8,8 bis 10,1 Zoll groß, nimmt die Steuerung vom Infotainment-System auf und über das untere, 8,6-Zoll-Touch-Display lassen sich unter anderem die Klimaanlage und andere Komforteinstellungen steuern. Wer die optionale MMI Navigation plus wählt, bekommt das Audi virtual cockpit mit dem 12,3-Zoll-Display frei Haus mit dazu.

Audi A6_2018_01

Innovativ geht es auch auf der Seite der Assistenzsysteme zu. Hier hat man mit insgesamt 38 Systemen alles verbaut, was derzeit möglich und auch erlaubt ist. Die Sicherheits- und Komfortassistenten werden durch maximal fünf Radarsensoren, fünf Kameras, zwölf Ultraschallsensoren und einen Laserscanner mit Daten gefüttert. Alle Antriebe in der neuen Limousine sind jetzt elektrifiziert und als Mild-Hybrid-Modelle ausgeführt, wobei die V6-Modelle neben der serienmäßigen Rekuperation sowie dem riemengetriebenen Starter-Generator auch noch über ein 48-Volt-Bordnetz verfügen.

Audi A6_2018_02

Auch wenn sich beim Fünftürer in den Dimensionen nichts Großartiges getan hat, so soll das Platzangebot für die Insassen doch spürbar verbessert wurden sein, auch wenn daran eigentlich schon beim Vorgänger kein wirklicher Mangel herrschte. Das Kofferraumvolumen fällt mit unveränderten 530 Litern gut aus.

Audi A6_2018_03

Für Vortrieb sorgen, wie auch schon in der Vergangenheit, vorwiegend Dieselmotoren. Vorerst kann der Kunde zwischen drei Versionen auswählen: ein 2,0-Liter-TDI mit 204 PS, ein 3,0-Liter-V6-TDI mit 231 PS und eine weitere Variante dieses Motors mit 286 PS. Den stärksten Selbstzünder gibt es gleich zu Beginn, die beiden anderen Versionen sollen sehr zeitnah kurz nach dem Marktstart folgen. Wer einen Benziner will, hat keine Wahl, sondern muss zum 340 PS starken 3,0-V6-Ottomotor greifen. Das Schalten beim Benziner und bei den Vierzylinder-Dieselmotoren übernimmt das Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe, während die V6-Diesel mit einem Acht-Gang-Automaten von ZF ausgestattet werden. Ab Juni 2018 rollt die Limousine dann aus dem Werk in Neckarsulm zu den Händlern. Als Audi A6 Limousine 50 TDI quattro soll der Grundpreis 58.050 Euro betragen.

Bilder: © Audi AG

Neue Tests und Fahrberichte:

00_volvo_s60_r-design

Neuer Volvo S60 T5 R-Design – Sportliche Limousine im Fahrbericht

SUV? Kombi? Nein! Mit dem neuen Volvo S60 bringt der schwedische Hersteller eine dynamische Mittelklasse-Limousine auf unsere Straßen. Neben zwei … [Weiter]

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

00_opel-astra-facelift_titel

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

bugatti-chiron-leak

Bugatti Chiron: Nachfolger des Veyron wird noch schneller

Ein erstes Bild des Bugatti Veyron-Nachfolgers wurde nun erstmals geleaked! Chiron soll der Nachfolger heißen, der vermutlich in Pebble Beach, … [Weiter]

Porsche-Boxster981

Porsche Boxster 2016 als Vierzylinder?

Da die dritte Generation des Porsche Boxster (981) bereits seit 2012 auf den Straßen rollt, wird es Zeit ihn ein wenig aufzubügeln. Im kommenden Jahr … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_suzuki-swift-sport_titel-1

Boost Baby! Suzuki Swift Sport im Alltags-Check

Klein, leicht, schnell - der Suzuki Swift Sport mit 140 PS bringt nicht nur Farbe, sondern vor allem Fahrspaß mit - zumindest unser auffällig … [Weiter]

Sportlicher Auftritt garantiert: Der neue Golf 8 in der Ausstattungslinie R-Line.

Neuer VW Golf 8 GTE – Performance-Modelle kommen 2020

Der neue Volkswagen Golf 8 steht in den Startlöchern. Ab Dezember rollen die ersten Fahrzeuge zu den deutschen Händlern. Die Sportlichen Modelle … [Weiter]

00_corvette-stingray_titel2

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]