Frisch auf zu Phase 2: Facelift für den Audi A6

Audi_A6_2015_01Nach gut dreieinhalb Jahren war die Zeit reif für ein Facelift für den Audi A6. Frisch auf zu Phase 2 geht es mit nachgeschärftem Design, mehr Assistenzsystemen, einem neuen Navi mit Google Maps-Anbindung und einem neuen Basis-Benziner. Und weil die Konkurrenz von Mercedes und BMW auch nicht schläft, mussten die Ingolstädter hier reagieren. Unter der Haube gibt es jetzt ein neues Einstiegsaggregat mit 190 PS aus einem 1,8-Liter-Turbo. Der soll noch sparsamer sein als sein Vorgänger. Der Grundpreis liegt jetzt bei 38.400 Euro.

Im Trio der Businessmodelle zwischen der Mercedes E-Klasse und dem BMW 5er war es nur der Audi A6, der bislang noch kein Facelift erhalten hatte. Das soll sich jetzt ändern und so haben die Ingolstädter nun zeitgleich Limousine, Kombi, Allroad und den Sportmodellen frisch auf Phase 2 vorbereitet. Bei der Optik hat man wirklich nur ganz behutsam nachgeschärft. Hier erkennt nur der Kenner, dass unter anderem am Kühlergrill, an Seitenschwellern und Heckleuchten gefeilt wurde. Anders sieht das schon bei der Technik und den Assistenzsystemen aus. Auch der A6 bekommt, wie schon die E-Klasse, Technik vom großen Bruder verpasst. So sind nun zum Beispiel gegen Aufpreis die LED-Scheinwerfer mit Matrix-Licht erhältlich, das eine besonders gute Ausleuchtung der Straße garantieren soll.

Audi_A6_2015_02

Bei den Fahrerassistenzsystemen bildet jetzt die adaptive cruise control mit Stop-and-Go-Funktion die neue Speerspitze. Um den Spurwechsel auch hinten im toten Winkel abzusichern, spendiert man dem A6 den Audi side assist. Mit dem Audi lane assist werden ungewollte Spurwechsel vermieden. Über das optionale Head-up-Display können jetzt wichtige Funktionen direkt ins Sichtfeld des Fahrers eingeblendet werden. Das neue Top-Navigationssystem MMI Navigation plus mit MMI touch zeigt alle wichtigen Infos auf dem elektrisch ausfahrenden Achtzoll-Monitor an. Zur schnellen Datenübertragung für die Google Maps-Einbindung ist der schnelle Datenstandard LTE mit an Bord.

Audi_A6_2015_01

Bei den Motoren gibt es jetzt ein neues Einstiegstriebwerk: Der 2,0 Liter-Benziner wird durch einen 1,8-Liter-Turbo mit 190 PS ersetzt. Der soll bis zu 22 Prozent Kraftstoff einsparen, so dass der Neue nur noch 5,7 Liter auf 100 km verbrauchen soll. Im Angebot befinden sich noch zwei weitere Benziner mit 252 und 333 PS. Bei den Selbstzündern beginnt die Angebotspalette mit dem 2.0 TDI ultra mit 150 PS, der nur 4,2 Liter auf 100 km verbrauchen soll. Zudem gibt es einen 3,0-Liter-Diesel, der in drei Leistungsstufen ausgeliefert wird: mit 218 PS, 272 PS oder als Biturbo mit 320 PS.

Bilder: © Audi AG

Neue Tests und Fahrberichte:

00_volvo_s60_r-design

Neuer Volvo S60 T5 R-Design – Sportliche Limousine im Fahrbericht

SUV? Kombi? Nein! Mit dem neuen Volvo S60 bringt der schwedische Hersteller eine dynamische Mittelklasse-Limousine auf unsere Straßen. Neben zwei … [Weiter]

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

opel-astra-facelift_vorne

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

bugatti-chiron-leak

Bugatti Chiron: Nachfolger des Veyron wird noch schneller

Ein erstes Bild des Bugatti Veyron-Nachfolgers wurde nun erstmals geleaked! Chiron soll der Nachfolger heißen, der vermutlich in Pebble Beach, … [Weiter]

Porsche-Boxster981

Porsche Boxster 2016 als Vierzylinder?

Da die dritte Generation des Porsche Boxster (981) bereits seit 2012 auf den Straßen rollt, wird es Zeit ihn ein wenig aufzubügeln. Im kommenden Jahr … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_suzuki-swift-sport_titel-1

Boost Baby! Suzuki Swift Sport im Alltags-Check

Klein, leicht, schnell - der Suzuki Swift Sport mit 140 PS bringt nicht nur Farbe, sondern vor allem Fahrspaß mit - zumindest unser auffällig … [Weiter]

Sportlicher Auftritt garantiert: Der neue Golf 8 in der Ausstattungslinie R-Line.

Neuer VW Golf 8 GTE – Performance-Modelle kommen 2020

Der neue Volkswagen Golf 8 steht in den Startlöchern. Ab Dezember rollen die ersten Fahrzeuge zu den deutschen Händlern. Die Sportlichen Modelle … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]