Ford Mondeo Coupé ab 2014?

Fords Coupé-Studie „Evos Concept“ raubte den Besuchern der IAA 2011 in Frankfurt den Atem. Und auch wir verfielen dem Evos-Design und malten uns einmal mehr aus, wie geil es doch wäre, wenn der selige Ford Capri sein lange überfälliges Comeback feiern würde. Zugegeben: ein neues Ford-Coupé im Evos-Design – das wäre dann doch etwas optimistisch. Ähnlich dachte wohl auch Theophilus Chin, der auf Basis des neuen Ford Fusion/Ford Mondeo 2013 eine etwas realitätsnähere Ford Coupé-Variante zusammenschraubte. [Weiterlesen…]

Das ist der neue Ford Mondeo 2013

[nggallery id=283]

Bereits seit fast fünf Jahren ist der Mondeo für Ford in der Mittelklasse unterwegs. Nicht schön, aber durchaus erfolgreich. Auf der Detroit Auto Show 2012 präsentiert Ford den „Fusion“, der zunächst in den USA auf den Markt kommen wird und ab 2013 dann als neuer Ford Mondeo auch in Europa. Mit adrettem Design irgendwo zwischen Großserienlangeweile und britischer Noblesse a la Aston Martin und Jaguar dürfte der 2013-er Ford Mondeo jedoch auch bei anspruchsvollen Käufern, denen eine hübsche Optik wichtig ist, punkten. [Weiterlesen…]

Neuer Ford Kuga kommt 2013

Ford feiert auf der Los Angeles Auto Show die Weltpremiere des Escape- der nichts anderes ist als der neue Ford Kuga! Er basiert auf dem Konzeptauto Vertrek, das im März auf dem Genfer Automobilsalon gezeigt wurde. Als „Weltauto“ konzipiert wird der Escape 2013 als neuer Kuga in Europa auf den Markt kommen und soll sein Europadebüt im nächsten Jahr auf dem Genfer Automobilsalon geben. [Weiterlesen…]

Neuer Ford Fiesta ST

Ford Fiesta ST

Nach dem Ford Focus ST und dem Evos Concept bietet Ford mit dem Fiesta ST ein weiteres Highlight für sportlich ambitionierte Autofahrer – zumindest als sehr seriennahes Concept Car. Nachdem diversen Fiesta ST-Prototypen auf dem Nürburgring fleißig ihre Runden drehen, darf davon ausgegangen werden, dass es die Studie nahezu 1:1 in die Serie schaffen wird. [Weiterlesen…]

IAA 2011: neuer Ford Focus ST

Der Traum aller Familienväter oder Mütter mit besonderem Interesse an starken Motoren wird wahr. Ford präsentiert auf der IAA 2011 zum ersten Mal den Ford Focus ST als Turnier Version. Wer also künftig den Kinderwagen in einem 250-PS-Kombi transportieren möchte, der sollte sich für das Jahr 2012 eine Notiz im Kalender machen.

[Weiterlesen…]

Ford Evos Concept

Ford Evos ConceptWas war der Ford Capri doch für ein geiles Auto! Erstmals 1969 auf dem Autosalon in Brüssel vorgestellt, sollte das Ford-Coupé den Erfolg des 1964 erschienenen Ford Mustang wiederholen. Bis heute wartet die Ford-Gemeinde auf einen ähnlich charakteristischen Sportler.

Mit dem Ford Evos Concept Car, das Ford Mitte September auf der IAA vorstellen wird, nähren die Kölner die Hoffnungen sportlich orientierter Autofahrer mit Hang zu dynamischen Fastbacks. [Weiterlesen…]

Ford-Updates für Mondeo, S-Max und Galaxy

Ford bringt für die erst im vergangenen Jahr modellgepflegten Baureihen Mondeo, S-Max und Galaxy einige Updates für 2012. [Weiterlesen…]

Ford Fiesta ST 2012: Vorschau

Ford Fiesta ST 2012Während VW mit dem Polo GTI und Opel mit dem Corsa OPC durchaus relevante Sport-Versionen ihrer Kleinwagenmodelle im Portfolio haben, sieht es beim dritten großen deutschen Volumenhersteller Ford in diesem Segment aktuell eher mau aus. Ab 2012 jedoch wollen die Kölner mit dem ST eine heiße Variante des Fiesta ins Rennen schicken. Ein erster Prototyp konnte jetzt bei Testfahrten auf der Nürburgring-Nordschleife erwischt werden. [Weiterlesen…]

Die Renaissance des Ford Mustang Boss 302

Ford_Mustand_Boss_302.jpg

Der Ford Mustang Boss 302 meldet sich glanzvoll zurück. Mit einem 5,0-Liter-V8-Motor ausgestattet, schafft es der Ford Mustand Boss 302 auf 443 PS. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 km/h. Die orangefarbene Lackierung, der spezielle Grill und die unverkennbare Frontschürze unterstreichen das Outfit des via Geigercars.de zum Preis von 54 900 Euro erhältlichen Fahrzeuges.

Im Vergleich zum Basismodell Mustang GT bringt der Mustang Boss 302 es auf 28 PS mehr Leistung. Bei Testfahrten schnitt er zwei Sekungen schneller ab als der Mustang GT. Dies konnte durch einige technische Verbesserungen, wie überarbeitete Nockenwellen oder einen neuen Ansaugtrakt, erreicht werden. Die Sechs-Gang-Handschaltung wurde mit einer verstärkten Renn-Kupplung kombiniert. Der Verbrauch des Ford Mustang Boss 302 liegt bei etwa 12 Litern auf 100 Kilometern.

Im Innenraum dominieren die dunkle Instrumententafel, die Recaro-Sitze und das Alcantara-Lenkrad das Bild. Der Billardkugel-Schaltknüppel unterstreicht das nostalgische Flair des Wagens. Der Ford Mustang Boss 302 verfügt über ein fünffach verstellbares tiefer gelegtes Sportfahrwerk und rollt auf 19-Zoll-Renn-Aluflegen mit Pirelli Pzero-Reifen. Die mit Carbon-Belegen versehene Bremsanlage liefert Bembo.

(Foto: Auto-Medienportal.NET/Geigercars.de)

2012 Ford B-Max in Genf

Ford_B_Max.jpg

Bereits am Vorabend der offiziellen Eröffnung des Genfer Auto Salon wurde der neue Ford B-Max des Modelljahrgangs 2012 vorgestellt. Der Neuling verzichtet auf herkömmliche B-Säulen und überrascht durch beidseitige hintere Schiebetüren. Neben einer ausgesprochenen Vielseitigkeit setzt auch das Raumangebot Maßstäbe im Kleinwagensegment. Ford setzt mit hochwertigen Materialien auf einen hohen Anspruch an Ausstattung und Komfort.

Mit knapp über vier Metern Außenlänge bleibt der neue B-Max 32 Zentimeter hinter dem Ford C-Max zurück und gilt als echte Alternative für wendigen Fahrspaß auch in verkehrsreichen Innenstädten. Neue Dimensionen in der Fahrzeugkonstruktion eröffnet die Karosseriestruktur des kommenden Ford B-Max. Vollständig integrierte B-Säulen verbinden den Boden des Fahrzeuges mit dem Dach und setzen damit neue Maßstäbe in puncto Flexibilität und Komfort. Charakteristisch für die neue Ford-Generation ist der trapezförmige untere Kühlergrill. Die sportliche Frontpartie des B-Max wird von fünf Chromleisten und einem schwarz abgesetzten Kühllufteinlass bestimmt. Die schlanke Form der Rücklichter lässt an den Ford S-Max denken. Die Leuchten werden von der bis in die Seitenfront verlaufenden Heckscheibe geteilt.

Für den Antrieb des neuen Ford B-Max zeichnet unter anderem der im letzten Jahr im Rahmen der Peking Motor Show erstmals vorgestellte 1-Liter-Ecoboost-Dreizylinder Direkteinspritzer verantwortlich. Der Motor kombiniert drei Zylinder mit einem vollautomatischen Start-Stop-System und einem Gesamthubraum von gerade einmal 1,0 Litern.

Im Sommer 2012 soll der neue Ford B-Max in den Verkauf gehen.

(Foto: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann)