Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen lässt sich, dass ihn der Stachel seines größeren Bruders C4 Cactus gestochen hat. Was sonst noch in dem kugeligen Stadtflitzer steckt, haben wir bei unserem ersten Rendezvous mit dem neuen Citroën C3 rausgefunden.

citroen-c3__vorne2

[Weiterlesen…]

Mercedes startet testweise den Neuwagenverkauf im Internet

mercedes-cla-01 Ist das schon das Ende der vielen Autohäuser? Ganz so schlimm wird es schon nicht kommen, aber Pessimisten könnten in der neuen Vertriebsstrategie von Mercedes schon das Ende des Abendlandes vermuten. Doch immerhin verspricht der Neuwagenverkauf im Internet, den die Stuttgarter seit heute in abgespeckter Form testweise gestartet haben, satte Gewinne für den Autobauer. Seit wenigen Stunden gibt es im Online-Store „Mercedes-Benz connect me“ schon einige wenige, vorkonfigurierte Modelle, die aber im Netz noch genauso viel kosten wie beim Händler an der Ecke. [Weiterlesen…]

2012 Ford B-Max in Genf

Ford_B_Max.jpg

Bereits am Vorabend der offiziellen Eröffnung des Genfer Auto Salon wurde der neue Ford B-Max des Modelljahrgangs 2012 vorgestellt. Der Neuling verzichtet auf herkömmliche B-Säulen und überrascht durch beidseitige hintere Schiebetüren. Neben einer ausgesprochenen Vielseitigkeit setzt auch das Raumangebot Maßstäbe im Kleinwagensegment. Ford setzt mit hochwertigen Materialien auf einen hohen Anspruch an Ausstattung und Komfort.

Mit knapp über vier Metern Außenlänge bleibt der neue B-Max 32 Zentimeter hinter dem Ford C-Max zurück und gilt als echte Alternative für wendigen Fahrspaß auch in verkehrsreichen Innenstädten. Neue Dimensionen in der Fahrzeugkonstruktion eröffnet die Karosseriestruktur des kommenden Ford B-Max. Vollständig integrierte B-Säulen verbinden den Boden des Fahrzeuges mit dem Dach und setzen damit neue Maßstäbe in puncto Flexibilität und Komfort. Charakteristisch für die neue Ford-Generation ist der trapezförmige untere Kühlergrill. Die sportliche Frontpartie des B-Max wird von fünf Chromleisten und einem schwarz abgesetzten Kühllufteinlass bestimmt. Die schlanke Form der Rücklichter lässt an den Ford S-Max denken. Die Leuchten werden von der bis in die Seitenfront verlaufenden Heckscheibe geteilt.

Für den Antrieb des neuen Ford B-Max zeichnet unter anderem der im letzten Jahr im Rahmen der Peking Motor Show erstmals vorgestellte 1-Liter-Ecoboost-Dreizylinder Direkteinspritzer verantwortlich. Der Motor kombiniert drei Zylinder mit einem vollautomatischen Start-Stop-System und einem Gesamthubraum von gerade einmal 1,0 Litern.

Im Sommer 2012 soll der neue Ford B-Max in den Verkauf gehen.

(Foto: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann)

China: Beschränkung von Pkw-Neuzulassungen

China hat sich in den letzten Jahren zu einem der wachstumsstärksten Fahrzeugmärkte für die Automobilindustrie entwickelt. Nun plant Pekings Verwaltung eine Regulierung von Pkw-Neuzulassungen, um das Verkehrschaos in der Großstadt in den Griff zu bekommen.

[Weiterlesen…]

Teure Fahrzeughaltung durch steigende Spritpreise

Der ADAC bemängelt, dass das Fahren in Deutschland in den vergangenen zwölf Monaten um durchschnittlich 5,8 Prozent teurer geworden ist. Hauptgrund für die Verteuerung sind die kräftig ansteigenden Preise für Kraftstoff, die sich binen des Jahres um 19,4 Prozent erhöht haben. Der ADAC teilt dies im Rahmen der Anpassung des vierteljährlich aktualisierten Autokosten-Indexes mit, der in Zusammenarbeit mit dem Statistischen Bundesamt erstellt und gepflegt wird.

Die Anschaffungspreise für Neuwagen sanken im März um 0,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat, was die Verteuerung etwas gedämpft hat. Dafür sind die Kosten für Ersatzteile und Zubehör um durchschnittlich 1,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr und die für Wartung und Reparaturen um durchschnittlich 0,6 Prozent gestiegen, während die Fahrschulpreise und Kosten für Führerscheingebühren mit einem Anstieg von 0,1 Prozent nahezu unverändert geblieben sind.

Ford: Vier Jahre kostenlose Versicherung

Ford.jpgWer noch bis Ende April einen Neuwagen bei Ford kauft, erhält darüber hinaus kostenlos für vier Jahre eine Vollkasko-Versicherung mit 300 Euro Selbstbeteiligung und eine Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung. Zudem umfasst das Versicherungspaket eine Kaufpreisentschädigung auf 24 Monate bei Totalschaden oder Diebstahl sowie eine Insassen-Unfallversicherung. Zudem bietet der Kölner Autohersteller Ford weiterhin die Ford Flatrate an, die unter anderem eine Auswahl-Finanzierung ab 1,99 Prozent effektivem Jahreszins ohne Anzahlung sowie einen vierjährigen Garantie-Schutzbrief, vier Jahre Mobilitätsgarantie und vier Jahre Wartung und Inspektion bis jeweils 80.000 Kilometern Gesamtlaufleistung beinhaltet.

Aktive Kundenpflege bei Ford Shanghai

Ford.jpgEine junge Frau in Shanghai staunte nicht schlecht, als sie ihren neuen Ford Focus beim Autohändler abholen wollte: dort betrieb man nämlich aktive Kundenpflege. So wurde der Neuwagen nicht von einem gewöhnlichen Autoverkäufer Übergeben – die junge Frau stand der höchsten Chefetage des Unternehmens gegenüber. Während einer China-Reise hatte Ford-Chef Alan Mulally in Begleitung des Ford Asien-Leiters Joe Hinrichs und des Ford China-Chefs Robert Graziano dem Autohaus einen Besuch abgestattet und nutzte den Abholtermin der Käuferin für aktive Kundenpflege. Auch die Ford-Chefs haben Grund zur Freude: die junge Frau hatte sich unter zehn Marken für Ford entschieden.