Das ist der neue Ford Mondeo 2013

[nggallery id=283]

Bereits seit fast fünf Jahren ist der Mondeo für Ford in der Mittelklasse unterwegs. Nicht schön, aber durchaus erfolgreich. Auf der Detroit Auto Show 2012 präsentiert Ford den „Fusion“, der zunächst in den USA auf den Markt kommen wird und ab 2013 dann als neuer Ford Mondeo auch in Europa. Mit adrettem Design irgendwo zwischen Großserienlangeweile und britischer Noblesse a la Aston Martin und Jaguar dürfte der 2013-er Ford Mondeo jedoch auch bei anspruchsvollen Käufern, denen eine hübsche Optik wichtig ist, punkten.

Neuer Ford Mondeo bietet ambitioniertes Design

Die Frontpartie des neuen Ford Mondeo entspricht der jüngsten Evolutionsstufe des Ford-Designs, das künftig alle Pkw-Modelle der Marke, vom Kleinwagen bis in die gehobene Mittelklasse, weltweit prägen soll. Das schlanke Profil durchbricht das konservative Stufenheck-Konzept mit der klassischen Dreiteilung der Karosserie in Motorraum, Passagierzelle und Gepäckabteil. Der Schwung, mit dem sich die Linien bis in den Heckbereich erstrecken und die zierlich wirkenden Dachsäulen betonen den leichtfüßigen und sportlichen Auftritt.

Ford Mondeo 2013: das Interieur

Ford Mondeo 2013: das Interieur

Das Interieur des neuen Ford Mondeo steht laut Ford ganz im Zeichen eines sportlichen, auf den Fahrer ausgerichteten Bedienumfelds. So betont auch die höher reichende Mittelkonsole mit ihren zahlreichen Ablagemöglichkeiten die spezielle Cockpit-Ausrichtung. Zugleich rückt der gesamte Armaturenträger näher an die Frontscheibe heran und verbessert auf diese Weise das Platzangebot. Zierlicher und besser ausgeformte Polsterflanken verbessern den Komfort der neuen Generation von Sitzen. Große Aufmerksamkeit widmeten die Entwickler und Produktionsexperten von Ford auch den Spaltmaßen, sei es im Interieur oder im Bereich der Karosserie. „In puncto Verarbeitungsqualität verfolgen wir für das neue Modell einen ganzheitlichen Ansatz“, betont Adrian White, Chefingenieur der Fusion-Baureihe.

Ford geht mit der Zeit: zahlreiche Gadgets sollen 2013 Komfort im Mondeo erhöhen

Auch im neuen Ford Mondeo wird es neue State-Of-The-Art Fahrer-Assistenz- und Komfortfunktionen geben. So passt er die eigene Geschwindigkeit automatisch den wechselnden Verkehrssituationen an, unterstützt das Halten der Spur, warnt vor Fahrzeugen im toten Winkel, identifiziert geeignete Parkplätze entlang der Straße und hilft beim Ein- ebenso wie beim Ausparken. Im neuen Ford Mondeo kommt auch die jüngste Entwicklungsstufe des Ford-Sync-Kommunikations- und Entertainment-Systems zum Einsatz. Es ermöglicht zum Beispiel die Steuerung von eingebundenen Mobiltelefonen und auch der Audio-Anlage per Sprachbefehlen.

Neuer Ford Mondeo kommt mit überarbeiteter Motorenpalette und Hybridantrieb

Der neue Ford Mondeo startet 2013 mit einer komplett überarbeiteten Motorenpalette. Im US-Amerikanischen Fusion bildet der 1,6 Liter Ecoboost-Benzindirekteinspritzer die Einstiegsmotorisierung. Dieser kann laut Ford mit Automatik und Start-Stopp-System gekoppelt werden.

Ford Mondeo 2013: dynamisch und sparsam

Ford Mondeo 2013: dynamisch und sparsam

Die mit 2 Litern Hubraum etwas größere und sportlich ausgelegte Variante dieses Vierzylinder-Motors verteilt ihre Kraft über ein Sechs-Gang-Powershift-Automatikgetriebe mit Doppelkupplungstechnologie und Schaltpaddeln an die bis zu 19 Zoll großen Vorderräder. Auf Wunsch ist dieser Motor auch in Kombination mit Allradantrieb verfügbar.

Den Fusion/Mondeo will Ford aber auch mit Hybridantrieb ins Rennen schicken: als Verbrennungsmotor dient im Ford Fusion Hybrid ein ebenfalls neu entwickelter 2,0-Liter-Vierzylinder, der nach dem Atkinson-Zyklus arbeitet. Er ermöglicht die gleichen dynamischen Fahrleistungen wie der zuvor verwendete 2,5-Liter-Benziner und kombiniert sie mit günstigeren Abgas- und Verbrauchs-Eigenschaften: nach US- 5,3 Liter/100 km im Stadtverkehr und 5,0 Liter/100 km bei Fahrten auf dem Highway.

Mit dem Ford Fusion Energi soll im Herbst 2012 zudem ein Plugin-Hybrid zum Händler rollen. Voll aufgeladen soll er mit einer Gallone (3,785 Liter) Benzin eine Distanz von mehr als 100 Meilen (161 Kilometer) zurücklegen. Dank der neuen Lithiumionen-Batterien sollen im reinen Elektrobetrieb Geschwindigkeiten bis 100 km/h drin sein.

[Fotos: Ford]

Neue Tests und Fahrberichte:

Lackierung "Encre-Blau"

Ein Design-SUV mit Attitude: Der neue DS 7 Crossback Puretech 180 im Alltagstest

Außergewöhnliches Design und top gestylt bis unter die Motorhaube. Dieser besondere Franzose hat Stil. Doch was steckt sonst noch in dem … [Weiter]

opel-zafira-life_front-01

Opel Zafira Life: …vielleicht benötigt man ja mal einen Kleinbus?

Huch, was ist aus dem Zafira geworden, mag sich der ein oder andere fragen? Mit dem Minivan von früher hat der neue nichts mehr gemein. Der Opel … [Weiter]

peugeot-508_i-cockpit_daniel_faehrt_2

Sparsam, innovativ und chic: Peugeot 508 Allure BlueHDi130 mit iCockpit im Alltagstest

Besonders schnittig präsentiert sich der neue Peugeot 508. Seit Herbst 2018 gibt es die zweite Modellgeneration des Franzosen beim Händler. Ist die … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]