Maserati Levante GTS: SUV mit 550 PS starken Biturbo-V8

Das Goodwood Festival of Speed hat begonnen und der 550 PS starke Biturbo-V8, der im SUV Maserati Levante GTS unter der Haube arbeitet, ist hier genau richtig. Das Power-SUV mit dem neuen Aggregat feiert beim PS-Treffen seine Premiere. Alle Fakten zum edlen Kraftprotz bekommt ihr in unseren News.

Während auch schon der Trofeo über ein Triebwerk aus den Werkshallen von Ferrari verfügt, zieht nun ein 550 PS starker Biturbo-V8, ebenfalls aus der italienischen Sportwagenschmiede stammend, unter die Haube vom SUV Maserati Levante GTS. Während der Ferrari-Motor im Trofeo satte 590 PS leistet, sind es im GTS ein paar Pferdestärken weniger. Doch das tut dem Fahrspaß im mit dem 3,8-Liter-Twin-Turbo-V8-Motor des Quattroporte GTS sowie mit dem intelligenten Allradsystem Q4 bestückten Edel-SUV keinen Abbruch. Denn auch wenn ein paar PS weniger anliegen, so ist das maximale Drehmoment mit 730 Nm gleich geblieben und immer noch brachial genug, um das Geschoss in 4,2 Sekunden von Null auf 100 km/h zu schießen.

Maserati Levante GTS_2018_01

Wer das Leistungsgewicht des bis zu 292 km/h schnellen Italieners von 3,9 kg/PS zugrunde legt, kommt am Ende bei einem Gewicht von rund 2.145 Kilogramm heraus. Um diesen enormen Fahrleistungen und Massen gerecht zu werden, hat man beim GTS das Fahrwerk völlig neu abgestimmt. Beim Design hat man sich größtenteils am Trofeo orientiert. Im Innenraum finden sich genarbtes Naturleder von Pieno Fiore, Sportpedale sowie ein Harman-Kardon-Audiosystem mit 14 Lautsprechern.

Maserati Levante GTS_2018_02

Die italienische Edel-Schmiede verpasst gleich der gesamten Levante-Baureihe ein Upgrade für das Modelljahr 2019 und davon profitiert dann auch der GTS: Er bekommt nun die auf Wunsch erhältlichen adaptiven Voll-LED-Matrix-Scheinwerfer und die serienmäßige Integrated Vehicle Control (IVC). Das System ist bereits in den Limousinen Ghibli und Quattroporte verbaut. Ergänzt werden die Updates von einem überarbeiteten Schaltknauf, einer verbesserten Grafik für das Infotainmentsystem sowie neuen Lackfarben. Was der neue Levante-Ableger kosten soll, hat man bislang noch nicht verraten.

Bilder: © Maserati

Neue Tests und Fahrberichte:

Lackierung "Encre-Blau"

Ein Design-SUV mit Attitude: Der neue DS 7 Crossback Puretech 180 im Alltagstest

Außergewöhnliches Design und top gestylt bis unter die Motorhaube. Dieser besondere Franzose hat Stil. Doch was steckt sonst noch in dem … [Weiter]

opel-zafira-life_front-01

Opel Zafira Life: …vielleicht benötigt man ja mal einen Kleinbus?

Huch, was ist aus dem Zafira geworden, mag sich der ein oder andere fragen? Mit dem Minivan von früher hat der neue nichts mehr gemein. Der Opel … [Weiter]

peugeot-508_i-cockpit_daniel_faehrt_2

Sparsam, innovativ und chic: Peugeot 508 Allure BlueHDi130 mit iCockpit im Alltagstest

Besonders schnittig präsentiert sich der neue Peugeot 508. Seit Herbst 2018 gibt es die zweite Modellgeneration des Franzosen beim Händler. Ist die … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]