Maserati Levante GTS: SUV mit 550 PS starken Biturbo-V8

Das Goodwood Festival of Speed hat begonnen und der 550 PS starke Biturbo-V8, der im SUV Maserati Levante GTS unter der Haube arbeitet, ist hier genau richtig. Das Power-SUV mit dem neuen Aggregat feiert beim PS-Treffen seine Premiere. Alle Fakten zum edlen Kraftprotz bekommt ihr in unseren News.

Während auch schon der Trofeo über ein Triebwerk aus den Werkshallen von Ferrari verfügt, zieht nun ein 550 PS starker Biturbo-V8, ebenfalls aus der italienischen Sportwagenschmiede stammend, unter die Haube vom SUV Maserati Levante GTS. Während der Ferrari-Motor im Trofeo satte 590 PS leistet, sind es im GTS ein paar Pferdestärken weniger. Doch das tut dem Fahrspaß im mit dem 3,8-Liter-Twin-Turbo-V8-Motor des Quattroporte GTS sowie mit dem intelligenten Allradsystem Q4 bestückten Edel-SUV keinen Abbruch. Denn auch wenn ein paar PS weniger anliegen, so ist das maximale Drehmoment mit 730 Nm gleich geblieben und immer noch brachial genug, um das Geschoss in 4,2 Sekunden von Null auf 100 km/h zu schießen.

Maserati Levante GTS_2018_01

Wer das Leistungsgewicht des bis zu 292 km/h schnellen Italieners von 3,9 kg/PS zugrunde legt, kommt am Ende bei einem Gewicht von rund 2.145 Kilogramm heraus. Um diesen enormen Fahrleistungen und Massen gerecht zu werden, hat man beim GTS das Fahrwerk völlig neu abgestimmt. Beim Design hat man sich größtenteils am Trofeo orientiert. Im Innenraum finden sich genarbtes Naturleder von Pieno Fiore, Sportpedale sowie ein Harman-Kardon-Audiosystem mit 14 Lautsprechern.

Maserati Levante GTS_2018_02

Die italienische Edel-Schmiede verpasst gleich der gesamten Levante-Baureihe ein Upgrade für das Modelljahr 2019 und davon profitiert dann auch der GTS: Er bekommt nun die auf Wunsch erhältlichen adaptiven Voll-LED-Matrix-Scheinwerfer und die serienmäßige Integrated Vehicle Control (IVC). Das System ist bereits in den Limousinen Ghibli und Quattroporte verbaut. Ergänzt werden die Updates von einem überarbeiteten Schaltknauf, einer verbesserten Grafik für das Infotainmentsystem sowie neuen Lackfarben. Was der neue Levante-Ableger kosten soll, hat man bislang noch nicht verraten.

Bilder: © Maserati

Neue Tests und Fahrberichte:

Opel-Corsa-GSi_01

Opel Corsa GSi – Kleiner Sportsfreund im Fahrbericht

Der Opel Corsa ist eines der erfolgreichsten Modelle von Opel. Beliebt, vielseitig und ideal für die Stadt. Nicht nur: Mit dem Opel Corsa GSi zeigt … [Weiter]

Borgward-BX7__Fazit

Borgward BX7 TS Limited Edition – So fährt sich der Newcomer

Borgward ist zurück auf unseren Straßen und bringt zu seiner Deutschland-Premiere ein Sondermodell auf dem Markt. Wir von Automobil-Blog.de haben uns … [Weiter]

Nokian-Tyres_Offroad__E45A5643

Robust und Leistungsfähig: Nokian Sommerreifen für Offroader und SUV

Mit drei Produktlinien für allradangetriebene Fahrzeuge richtet sich Nokian Tyres an die speziellen Anforderungen von SUV, Geländewagen und Pickups. … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Aston Martin5th / 6th November 2018Photo: Drew Gibson

Aston Martin DBX: Erstes SUV der Marke kommt Ende 2019

Das SUV-Segment boomt und so kommen auch die Engländer an den großen Kraftprotzen nicht vorbei. Ende 2019 kommt nun mit dem Aston Martin DBX das erste … [Weiter]

Aston Martin DBS 59_2019_01

Aston Martin DBS 59: Hommage an Sieg in Le Mans

1959 feierten die Engländer einen Sieg beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans und damit wohl einen der größten Motorsport-Erfolge in der … [Weiter]

McLaren Speedtail_2019_02

McLaren Speedtail: 1.050 PS für den F1-Nachfolger

Endlich ist er da, der bereits 2016 angekündigte F1-Nachfolger. Der McLaren Speedtail wird mit seinen 1.050 PS und dem Top-Speed von 403 km/h zum … [Weiter]