Maserati Quattroporte S Q4: Mit Allrad ins neue Zeitalter

Maserati_Quattroporte_2013_01 Mit dem Quattroporte S Q4 will man bei Maserati den Aufbruch ins neue Zeitalter wagen. Und da neue Zeiten nun mal neue Konzepte erfordern, haben die Italiener den Antrieb per Allrad für sich entdeckt. Überhaupt gab es jetzt rund zwei Jahrzehnte lang gar keinen Quattroporte , aber mit der mittlerweile sechsten Generation will man neue Kunden für sich gewinnen. Was man noch so alles geändert hat, das verrät hier unser Bericht.



Auf jeden Fall hat man sich für seine neue Luxus-Limo einiges einfallen lassen. Zunächst einmal hieß es bei den italienischen Autobauern kräftig einsparen und das ist wohl auch gelungen. Gut, der Grundpreis von 107.695 Euro ist immer noch nichts fürs gemeine Volk, aber damit liegt man immerhin rund ein Drittel unter den Kosten für das bisherige Modell. Und auch den Verbrauch konnte man um Einiges reduzieren. Denn mit 10,4 l auf 100 km ist der Maserati immer noch kein Spritsparwunder, aber auch hier konnten im Vergleich zum Vorgänger knapp zwei Liter eingespart werden. Vorausgesetzt, der Fahrer lässt die 410 PS des V 6 nicht ganz so sehr in Fahrt kommen.

Maserati_Quattroporte_2013_02

In einem Bericht vor einiger Zeit hatten wir schon über den Marktstart des 530 PS starken V 8-Motors berichtet. Nun gibt es auch einen, gemeinsam mit Ferrari entwickelten, 3,0-Liter V 6, der mit seinen immerhin noch 410 PS ordentlich faucht und den Quattroporte auch schon in dieser Basismotorisierung zu einem der stärksten Luxusliner am Markt macht. Damit soll das fast 2 Tonnen schwere Fahrzeug in 4,9 s von 0 auf 100 km/h beschleunigen können. Schluss ist erst bei 283 km/h.

Maserati_Quattroporte_2013_03

Dazu beitragen soll neben dem Sechszylinder auch der erstmals verbaute Allradantrieb. Damit soll der italienische Traum auch bei schlechten Straßenverhältnissen immer mit optimalem Grip versorgt werden und in Kurven einfach stabiler fahren. Wer weiter das klassische Maserati-Fahrgefühl genießen will und nichts vom neuen Allradler hält, der muss sich bis nächstes Jahr gedulden, denn dann startet auch eine Hecktriebler-Variante. Dank zweier Turbolader ist der Italiener dann doch auch trotz zwei Zylinder weniger recht flott unterwegs, aber der Normverbrauch der angegebenen 10,4 l ist bei flotter Fahrt natürlich nicht zu erreichen. Realistischer sind da schon Werte um die 13 bis 14 l auf die Normdistanz. Ob man damit dann allerdings auch die angepeilten 50.000 Käufer überzeugen kann, die Firmenchef Harald Wester bis 2015 erwartet, bleibt fraglich. Der Schritt von der feudalen Designer-Limousine zum Volks-Maserati dürfte doch noch ein wenig Zeit beanspruchen.

Maserati_Quattroporte_2013_01
Bilder: ©Maserati

Trackbacks

  1. […] dem großen Sportcoupé GranTurismo, dem davon abgeleiteten GranCabrio und Oberklasse-Limousine Quattroporte mit V8-Motoren hat der Autohersteller aus Modena seit 2013 auch den Gibli im Programm. Wem also ein […]

Neue Tests und Fahrberichte:

00_volvo_s60_r-design

Neuer Volvo S60 T5 R-Design – Sportliche Limousine im Fahrbericht

SUV? Kombi? Nein! Mit dem neuen Volvo S60 bringt der schwedische Hersteller eine dynamische Mittelklasse-Limousine auf unsere Straßen. Neben zwei … [Weiter]

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

00_opel-astra-facelift_titel

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

bugatti-chiron-leak

Bugatti Chiron: Nachfolger des Veyron wird noch schneller

Ein erstes Bild des Bugatti Veyron-Nachfolgers wurde nun erstmals geleaked! Chiron soll der Nachfolger heißen, der vermutlich in Pebble Beach, … [Weiter]

Porsche-Boxster981

Porsche Boxster 2016 als Vierzylinder?

Da die dritte Generation des Porsche Boxster (981) bereits seit 2012 auf den Straßen rollt, wird es Zeit ihn ein wenig aufzubügeln. Im kommenden Jahr … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Rennstrecke selber fahren

Wie können Auto-Fans eigentlich selbst auf der Rennstrecke fahren?

Mal einen Sportwagen oder gar einen Rennwagen über eine Rennstrecke jagen: Der Traum vieler Auto-Fans. Ein Traum, der keiner bleiben muss. Denn … [Weiter]

00_suzuki-swift-sport_titel-1

Boost Baby! Suzuki Swift Sport im Alltags-Check

Klein, leicht, schnell - der Suzuki Swift Sport mit 140 PS bringt nicht nur Farbe, sondern vor allem Fahrspaß mit - zumindest unser auffällig … [Weiter]

Sportlicher Auftritt garantiert: Der neue Golf 8 in der Ausstattungslinie R-Line.

Neuer VW Golf 8 GTE – Performance-Modelle kommen 2020

Der neue Volkswagen Golf 8 steht in den Startlöchern. Ab Dezember rollen die ersten Fahrzeuge zu den deutschen Händlern. Die Sportlichen Modelle … [Weiter]