IAA 2011: Maserati SUV-Studie „Kubang“ Concept

Mit dem Modell Kubang Concept will der Anbieter Maserati zeigen, dass auch die Italiener in der Lage sind, einen SUV der Luxusklasse zu entwickeln und baulich zu realisieren. Erstmalig wurde der Kubang als Produktstudie 2003 bei der Detroiter Motorshow vorgestellt. Seit dem hat sich eine Menge getan. Vor allem das Design, hinter dem der Gestalter Lorenzo Ramaciotti aus dem Maserati Style Center steckt, ist um einiges stromlinienförmiger und gefälliger geworden.

[Weiterlesen…]

New York 2011: USA-Debüt für Maserati Gran Turismo MC

Maserati_Gran_Turismo_MC.jpg

Auf der New Yorker Auto Show präsentiert Maserati mit dem Gran Turismo MC eine Variante des aus dem Motorsport abgeleiteten Gran Turismo MC Stradale. Bei dem im neuen New Yorker Marken-Showroom vorgestellten Wagen handelt es sich um das schnellste Serienmodell, welches Maserati bisher in den USA an den Start gebracht hat.

Angetrieben wird der Sportwagen vom stärksten 4,7 Liter-V8-Motor, welcher bei einem maximalen Drehmoment von 510 Nm 4 750 Umdrehungen pro Minute schafft und über eine Leistung von 450 PS verfügt. Die Höchstgeschwindigkeit wird mit 298 km/h angegeben. In 4,9 Sekunden schafft es der Maserati Gran Turismo MC von 0 auf 100 km/h zu beschleunigen.

Das aerodynamische Setup, welches vom Gran Turismo MC Stradale übernommen wurde, sorgt für eine Verbesserung des Fahrverhaltens, besonders bei hohen Geschwindigkeiten.

(Foto: Auto-Medienportal.NET/Maserati)

Maserati Gran Cabrio Sport ab Sommer 2011

Maserati Gran Cabrio Sport_1.jpg

Ab Sommer 2011 kommt der Maserati Gran Cabrio Sport auf den Markt. Das neue Modell ist mit einer leistungsfähigeren Version des 4,7 Liter-V8-Triebwerkes ausgestattet. Die Motorleistung beträgt 450 PS, bei einem Drehmoment von 510 Nm und einem um 6% niedrigeren Kraftstoffverbrauch. Bei einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 5,2 Sekunden erreicht der Maserati Gran Cabrio Sport eine Höchstgeschwindigkeit von 285 km/h.

Das 6-Gang-Automatikgetriebe ist eine Weiterentwicklung des Quattroporte Sport GTS. Die Software MC Auto Shift informiert den Fahrer über den jeweils idealen Schaltzeitpunkt. Weitere Änderungen sind die überarbeitete Abgasanlage und eine optimierte und sportlicher gestaltete Fahrwerksaufhängung.

Die Optik des Maserati Gran Cabrio wird unterstrichen durch den schwarzen Look der Scheinwerfer und den in Wagenfarbe gehaltenen Seitenschwellern. Auch die im Dreizack-Astro-Design gestalteten 20-Zoll-Räder sind eine Neuerung. Bei der Lackierung „Rosso Trionfale“ ließen sich die Hersteller von den Rennsportwagen der 1950er Jahre inspirieren. Akzente im Innenbereich des Wagens setzen Lenkrad und Sitze im High-Tech-Look und die gelochten Aluminiumpedale. Bei der eleganten Lederaustattung können Kunden wählen zwischen einem dunklen Grauton und hellen Sitzen im Elfenbein-Look.

(Foto: Auto-Medienportal.NET/Maserati)

Deutschland-Premiere: Maserati GranTurismo MC Stradale

Maserati GranTurismo MC Stradale_1.jpg

Im edlen Ambiente des Münchner Nobel-Hotels Bayrischer Hof können Besucher der „Munichtime“ vom 05. – 07. November 2010 teure Zeitmesser für das Handgelenk bewundern. Maserati nutze eine der wichtigsten Uhrenausstellungen der Bundesrepublik für die Markteinführung des neuen Maserati GranTurismo MC Stradale in Deutschland. Die Weltpremiere hatte der Sportwagen erst vor wenigen Wochen auf dem Pariser Autosalon gefeiert.

[Weiterlesen…]

Maserati GranTurismo MC Stradale

Maserati_GranTurismo_MC_Stradale.jpg

Der Sportwagenhersteller Maserati stellt auf dem diesjährigen Automobilsalon in Paris (2.-17.10.2010) den neuen GranTurismo MC Stradale vor. Die Entwicklung geht auf den Trofeo GranTurismo MC und die ruhmreichen GT4-Rennwagen zurück. Der GranTurismo MC Stradale ist das schnellste, stärkste und leichteste Fahrzeug der italienischen Sportwagenschmiede.

[Weiterlesen…]

Maserati: Quattroporte Sport GT S „Awards Edition“

Maserati Quattroporte Sport GT-S Awards Edition

Maserati feiert seine Vielzahl an Auszeichnungen und stellt zu diesem Anlass das Sondermodell „Awards Edition“ des Quattroporte Sport GT S vor. Der Quattroporte wurde seit seinem Debüt vor 6 Jahren insgesamt 56mal von renommierten Fachmagazinen auf der ganzen Welt ausgezeichnet. [Weiterlesen…]

Preis für Maserati Gran Cabrio steht fest

Maserati hat nun den Preis für sein Gran Cabrio genannt, das im Februar 2010 auf den Markt kommt. Demnach soll der 2+2-Sitzer für 132.770 Euro erhältlich sein, wie das Unternehmen im italienischen Modena bekanntgab. Das Stoffdach-Cabrio des italienischen Sportwagenbauers ist dabei vom Coupé GranTurismo abgeleitet worden. Mit dem Gran Cabrio soll die gute alte Tradition der offenen Fahrzeuge aus dem Hause Maserati fortgesetzt werden. Angetrieben wird das offene Fahrvergnügen von einem 4,7 Liter v8 Saugmotor mit einer Leistung von 440 PS. Offizielle Angaben zu den Fahrleistungen gibt es zwar nicht, doch soll die Höchstgeschwindigkeit des Wagens doch wohl bei 283 km/h liegen.

Maserati GranCabrio soll Cabriolet Tradition fortführen

Maserati GranCabrio

Mit dem neuen GranCabrio will Maserati seine Tradition offener Fahrzeuge fortführen. Die Cabrioversion des Maserati GranTurismo soll am 15. September auf der IAA in Frankfurt präsentiert werden. Die Markteinführung des ersten Cabrios aus dem Hause Maseratis, das vier Leuten Platz bietet, ist dann für das Frühjahr 2010 geplant. Zu den Preisen für die neueste Variante eines offenen Fahrzeuges macht der italienische Sportwagenhersteller bislang noch keine Angaben. [Weiterlesen…]

Video: Maserati Quattroporte Sport GT S

Maserati Quattroporte Sport GTS VideoIm Januar 2009 präsentierte Maserati erstmal den „Quattroporte Sport GT S“. Eine etwas längere Bezeichung verrät es schon: hier hat sich im Vergleich zum normalen Quatrroporte etwas getan. So leistet der Maserati Quattroporte Sport GT S nunmehr 10 PS mehr, in der Summe 440. Die gestiegene Leistung hat ihren Preis: Käufer des GTS müssen 10.000 Euro mehr berappen. [Weiterlesen…]

Studie: Maserati GranTurismo MC Concept

Maserati GranTurismo MC Concept

Maserati GranTurismo S zu lahm? Okay, dachte sich Maserati und hat mir nichts, dir nichts den GranTurismo MC Concept entwickelt. Das auf dem GranTurismo S basierende Concept Car dürfte als Rennsportfahrzeug oder zumindest Club Racer den Weg auf die Strecke/Straße finden. [Weiterlesen…]