Seat Leon Cupra ST: 300 PS starker Frachter

Ein 300 PS starker Frachter? Da denkt man eigentlich schon fast reflexartig an die Premiumhersteller aus Süddeutschland, aber mit dem bärenstarken Seat Leon Cupra ST hat die VW-Tochter jetzt den Beweis angetreten, dass so viel Power durchaus auch zu einem alltagstauglichen Kompakten passen kann. [Weiterlesen…]

Seat Leon Cupra: 10 PS mehr nach dem Facelift

Dem starken Kompaktmodell haben die Spanier jetzt ein Facelift spendiert. Leistete der alte Seat Leon Cupra noch 290 PS, sind es jetzt schon 10 PS mehr. Mit seinen nun 300 PS ist der feurige Spanier gleichzeitig das stärkste Serienmodell der Firmengeschichte. Ebenfalls neu: Den Kombi Leon Cupra ST gibt es nun auch mit Allradantrieb (4Drive) und Sechsgang-DSG-Getriebe. All das beschert dem kleinen Kraftprotz beeindruckende Fahrleistungen. [Weiterlesen…]

Seat Leon Cupra: 290 PS auf die Geburtstagstorte

Zum 20-jährigen Jubiläum der CUPRA-Reihe gönnen sich die Macher mal etwas – den Seat Leon Cupra. Der bekommt als Krönung der Schöpfung 290 PS auf die Geburtstagstorte aufgesetzt, die den schnellen Spanier in nur 5,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen. [Weiterlesen…]

20 Jahre Seat Cupra

In diesem Jahr feiert der VW-Ableger schon 20 Jahre Seat Cupra. Aus diesem Grund schauen wir noch einmal kurz zurück auf die wichtigsten Stationen der langen Historie der sportlichen Spanier mit Ibiza, Cordoba und Leon. [Weiterlesen…]

Seat auf dem Wörthersee-Treffen 2015

Wie sportlich die Marke Seat mittlerweile positioniert ist, konnten die Besucher des berühmt-berüchtigten GTI-Treffens am Wörthersee am letzten Wochenende erfahren. Die Spanier fuhren alles auf, was vier Räder und mindestens 280 PS unter der Haube hat.

Seat Wörthersee 2015 - Bild 007

Im Fokus stand dabei die Premiere des brandneuen Seat Leon ST Cupra, der kurz zuvor mit 7:58 Minuten eine neue Rekordrunde für Kombis auf der Nürburgring-Nordschleife gefahren sein soll. Auch am Start: ein mit dem Performance-Pack „Black“ ausgestatteter Leon ST Cupra. Damit passte der in „Dynamic Grey“ lackierte Kombi mit seinen 19-Zoll- Leichtmetallrädern, seiner Brembo 4-Kolben-High-Performance-Bremsanlage und den in Wagenfarbe lackierten Seitenschwellern natürlich bestens zum Kult-Treffen.

Seat Wörthersee 2015 - Bild 025

Insgesamt zeigte Seat fünf Varianten des aktuellen Leon im österreichischen Reifnitz. Unter anderem die extremste Version des Leon. Der österreichische Rennfahrer Mario Dablander, der als Tourenwagen-Rennfahrer beim Seat Leon Eurocup 2015 antritt, zeigte seinen Seat Leon Cup Racer nach dem Rennen in Portugal.

Seat Wörthersee 2015 - Bild 008

In den Lackierungen Dynamic Grey und Nevada präsentiert Seat in diesem Jahr zwei besonders individuelle Fahrzeuge. Für ein optisches Highlight sorgte der mit dem Color Pack „Performance Orange“ ausgestattete Seat Leon SC Cupra. Der Dreitürer setzt mit dem orange lackierten Frontgrill, den farblich angepassten Spiegeln und den orange bearbeiteten Felgen sportliche Akzente auf der grauen Unilackierung. Darüber hinaus sorgt die Hochleistungsbremsanlage zusammen mit den 19-Zoll-Michelin Cup Reifen für fahrdynamische Akzente.

Seat Wörthersee 2015 - Bild 018

Seat Wörthersee 2015 - Bild 024 Seat Wörthersee 2015 - Bild 023 Seat Wörthersee 2015 - Bild 017 Seat Wörthersee 2015 - Bild 016 Seat Wörthersee 2015 - Bild 015 Seat Wörthersee 2015 - Bild 014 Seat Wörthersee 2015 - Bild 013 Seat Wörthersee 2015 - Bild 012 Seat Wörthersee 2015 - Bild 009 Seat Wörthersee 2015 - Bild 007

[Fotos: Seat, Rolf Klatt]

Schauspieler Tom Beck auf dem Weg zum Rennfahrer

Tom Beck auf dem Weg zum RennfahrerTom Beck hat in insgesamt 81 Folgen von „Alarm für Cobra 11“ für reichlich Schrott gesorgt. Schließlich gehört es bei der RTL-Serie zum guten Ton, dutzendweise Autos durch die Luft fliegen zu lassen. Und nicht selten enden die verwendeten Automobile in respektablen Feuerbällen. Seit seinem Ausstieg bei „Cobra 11“ hat der Schauspieler, Musiker und „Bravo-Superhottie 2013“ einige Filme gedreht und auch etwas Musik gemacht. Von schnellen Autos kommt er offenbar dennoch nicht los. Eine Zweitkarriere als Rennfahrer konnte sich der gebürtige Franke auch vorstellen.
[Weiterlesen…]

Seat Leon Cupra 280: der neue Ring-Hero im Fahrbericht

Die Inszenierung war natürlich perfekt: erst den Rundenrekord für serienmäßige und frontgetriebene Fahrzeuge in den Asphalt der Nürburgring-Nordschleife gestanzt – und dann zum ersten Test des Seat Leon Cupra 280 auf der Eifelstrecke geladen. Standesgemäß übrigens zum ersten Lauf des Seat Leon Eurocup 2014. Umfeld und Stimmung passten also, um Seats Ring-Hero erstmals selbst auszufahren. [Weiterlesen…]

Berlin: Halunken klauen Leon Cupra von Seat-Werbeplakat [Update]

Bei meinem alten Arbeitgeber musste ich regelmäßig zum Rapport in die Konzernzentrale nach Berlin. Auch wenn die geschäftlichen Verpflichtungen und Termine mit gewonnenem zeitlichem Abstand nicht immer zu 100% als wirklich tiefenentspannt zu bezeichnen sind, so war jeder Berlin-Besuch doch immer etwas Besonderes. Als traditionelles, immer wiederkehrendes Highlight entpuppte sich schnell die Fahrt mit dem Taxi durch die City. So war ich immer gespannt, welches Unternehmen gerade wieder mit einem Riesen-Billboard, im Fachjargon „als Riesenposter“ bezeichnet, am Potsdamer Platz vertreten war. Das waren dann meist Riesen-Player mit dem nötigen Kleinheld wie Coca-Cola oder Sony. [Weiterlesen…]

Seat Leon Cupra: 280 PS starker Spanier – Premiere in Genf 2014

Seat Leon Cupra_2014_01 Seat bringt auf dem Autosalon 2014 in Genf mit dem Leon Cupra sein mit 280 PS bislang stärkstes Serienmodell. Der Kompaktsportler drückt den Hobby-Piloten bis zum Top-Speed von 250 km/h kräftig in die Sitze und das zu einem doch recht günstigen Preis, denn das Basismodell gibt es als Dreitürer schon ab 30.810 Euro. Für den Fünftürer muss man lediglich 500 Euro mehr auf den Tisch blättern. Alle weiteren wichtigen Details zum feurigen Spanier könnt ihr hier nachlesen. [Weiterlesen…]