Berlin: Halunken klauen Leon Cupra von Seat-Werbeplakat [Update]

Bei meinem alten Arbeitgeber musste ich regelmäßig zum Rapport in die Konzernzentrale nach Berlin. Auch wenn die geschäftlichen Verpflichtungen und Termine mit gewonnenem zeitlichem Abstand nicht immer zu 100% als wirklich tiefenentspannt zu bezeichnen sind, so war jeder Berlin-Besuch doch immer etwas Besonderes. Als traditionelles, immer wiederkehrendes Highlight entpuppte sich schnell die Fahrt mit dem Taxi durch die City. So war ich immer gespannt, welches Unternehmen gerade wieder mit einem Riesen-Billboard, im Fachjargon „als Riesenposter“ bezeichnet, am Potsdamer Platz vertreten war. Das waren dann meist Riesen-Player mit dem nötigen Kleinheld wie Coca-Cola oder Sony.

Nun war ich wieder für einen Tag in Berlin unterwegs und war wie immer gespannt, was mich am Potsdamer Platz erwarten würde. Erfreut nahm ich zur Kenntnis, dass es mit Seat endlich mal wieder ein Automobilhersteller auf die Häuserfassade geschafft hatte. Und dann auch noch mit einem tollen Motiv: dem neuen Leon Cupra 280, der letztens erst mit einem neuen Rundenrekord auf der Nürburgring-Nordschleife für Schlagzeilen gesorgt hatte.

Und was machen die Berliner? Diese Halunken haben nicht Besseres zu tun, als den 280 PS-Hot Hatch aus der Kulisse zu schneiden! Habe ich so auch noch nicht erlebt. Vielleicht auch einfach nur ein neuer Trend im hippen Berlin, Auflehnen gegen das Kapital und so.

Seat Riesenposter Potsdamer Platz Berlin

Wie auch immer. Etwas stutzig machte mich nur der Hinweis „Kurz ausgeliehen“. Wer klaut denn einen Teil von einem Werbeplakat und hat dann noch die Zeit, eine mehrere Quadratmeter-große Notiz zurückzulassen? Und was sollte das überhaupt bedeuten, „kurz ausgeliehen“? Klettern die Marodeure da die Tage wieder hoch und kleben den Leon Cupra wieder zurück oder was? Fragen über Fragen…

Update 16.03.2014: bei Facebook gehen die Meinungen unserer Leser auseinander. Vermutet wird ein gezielter PR-Stunt von Seat 😉 – oder eine neue Form des Carsharings…

Update 17.03.2014: auf der Seat-Facebook-Seite wurde jetzt dieses Video angeteasert:

Die vielsagende Erklärung dazu:

Observiert, heimlich angeschlichen und abgehangen! Hätten ja eigentlich nicht so viel Vorbereitung nötig gehabt für den Job, so einfach wie das war. Aber egal, der Coup ist gelungen, der Cupra gehört uns! Jetzt fahren wir ihn erst Mal aus und gucken, was er alles drauf hat. Wird bestimmt hammer!

Update 20.03.2014: Neues von Seats Werbekampagne ähhh, in Sachen zerstörtem Billboard! Seit heute setzt Seat eine Belohnung für sachdienliche Hinweise zur Fassung der Diebe aus. 2 Monate kostenlos Leon Cupra 280 fahren ist der Preis.

Kommentare

  1. Mal dumm gefragt, war der Leon vielleicht schon vorher „ausgeschnitten“, also nie vorhanden? Geiler Werbegag…

Ihre Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

Unbenannt-1

Der neue Volvo S90 – Die schwedische Business-Klasse im Test

Mit dem neuen Premium-Modell S90 möchte Volvo eine besondere Alternative in der oberen Mittelklasse bieten und zielt dabei vor allem auf … [Weiter]

Audi A5 Coupé - Heck

Außen klassisch, innen innovativ – Das neue Audi A5 Coupé (B9)

Aussehen ist das was zählt – zumindest war Design Kaufgrund Nummer 1 für Kunden des Audi A5. Ab Herbst kann das neue Coupé bei den neuen Kunden … [Weiter]

Leaf_aussen-vorne3

Elektrisch fahren dank Förderprämie? Nissan Leaf im Fahrbericht

Mit der kürzlich von Bundesregierung bewilligten Kaufprämie sollen Anreize geschaffen werden sich ein Elektroauto zu kaufen. Eines davon könnte der … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

_DSC0224

Fahrbericht: Der neue Audi S4 Avant – 354 PS im Maßanzug

Wenn bei Audi etwas mit dem Buchstaben „S“ anfängt, hat für gewöhnlich mit jeder Menge Spaß und Sportlichkeit zu tun. So ist es auch beim neuen S4 – … [Weiter]

Lotus Evora 400 Hethel_2016_01

Lotus Evora 400 Hethel: Abfeiern mit 406 PS

Ordentlich abfeiern mit 406 PS – das geht seit Neuestem mit der limitierten Sonderedition Lotus Evora 400 Hethel. Damit feiern die Briten ihre … [Weiter]

Qoros Qamfree_2016_01

QamFree-System von Qoros: Das Aus für die Nockenwelle

Seit Jahrzehnten funktioniert der Ventiltrieb am Auto nach demselben Prinzip, doch jetzt droht das Aus für die Nockenwelle. Zahnriemen und … [Weiter]