CUPRA e-Racer: Vier Motoren für das E-Auto von Seat

Gerade erst hatten die Spanier angekündigt, eine eigene Sportmarke an den Start bringen zu wollen und nun steht mit dem CUPRA e-Racer schon das erste äußerst sportliche E-Auto von Seat auf dem Genfer Autosalon 2018. Das leistungsstarke Elektroauto mit kurzfristig bis zu 680 PS wird von vier Motoren auf bis zu 270 km/h getrieben.

Die Spanier haben einen neuen Elektro-Rennwagen angekündigt: Von Seat gibt es jetzt das E-Auto CUPRA e-Racer mit gleich vier Motoren. Der Grundaufbau stammt vom Chassis eines normalen Leon, der in gut 20.000 Arbeitsstunden zu pfeilschnellen Elektroauto umgerüstet wurde. Der elektrifizierte Rennwagen soll dann in der elektrischen Tourenwagen-Serie E-TCR zum Einsatz kommen.

CUPRA-e-Racer_2018_01

Unter der Haube verbergen sich die vier Motoren, die eine Dauerleistung von 408 PS aufbringen. Ein kurzer Dreh am Knöpfchen und schon liegen zumindest für kurze Zeit auch 680 PS an. Das maximale Drehmoment steht natürlich schon ab der ersten Umdrehung zur Verfügung. Die E-Motoren drehen bis auf 12.000 U/min hoch. Damit gelingt der Spurt aus dem Stand auf 100 km/h in nur 3,2 Sekunden und das Fahrzeug kann bis zu 270 km/h schnell werden.

CUPRA-e-Racer_2018_02

Möglich macht das eine Batterie, die sich aus 6.072 Zellen zusammensetzt und mit rund 450 Kilogramm Gewicht rund ein Drittel des Gesamtgewichtes des Racers ausmacht. Für den optimalen Schwerpunkt, der bei einem Rennwagen natürlich möglichst tief liegen sollte, hat man den Akku im Fahrzeugboden untergebracht. In nur 40 Minuten soll er dann per Aufladung mit Gleichstrom wieder voll aufgeladen sein.

Die vier Motoren sind paarweise an den Rädern der Hinterachse angebracht und übertragen ihre Kraft auch nur an die Hinterräder. Dank Torque Vectoring ist eine variable Kraftverteilung in Kurven möglich. Ein Getriebe ist nicht mehr erforderlich, so dass es im E-Auto auch nur einen Gang gibt. Die klassischen Rückspiegel wurden durch zwei rückwärtsgewandte Kameras ersetzt, deren Bilder auf ein Display vor dem Fahrer eingespiegelt werden.

Bilder & Video: © Seat

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo-V60_Vorne-Daniel-1

Volvo V60 – Neuer Schweden-Kombi im Fahrbericht

Vielseitig und individuell – so präsentiert sich der neue Volvo V60. Doch kann der neue Mittelklasse-Kombi aus dem Hause Volvo auch im anspruchsvollen … [Weiter]

Volvo-V60-Cross-Country__dynamic3

Feiner Kombi fürs Grobe: Volvo V60 Cross Country auf Wintertestfahrt

Fast einem Jahr nach der Vorstellung seines Mittelklassekombis, schickt Volvo den V60 in der Version Cross Country auf und auch abseits der Straße. … [Weiter]

Volvo-XC90_Klappen-Heck

Volvo XC90 D4 Momentum – Großer SUV mit kleinem Diesel im Alltagstest

Frei nach dem Motto "Gegensätze ziehen sich an" testen wir das größte Volvo-Modell mit der Einstiegsmotorisierung. Wie gut passen großer Premium-SUV … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]

Zwischenablage02

Essen Motor Show 2018 startet morgen

Ab morgen, dem 30. November - der sogenannte "Preview Day" - öffnet wieder die Essen Motor Show ihre Pforten. Am Samstag, den 1.12.2018, wird sie … [Weiter]