Seat Leon Cupra ST: 300 PS starker Frachter

Ein 300 PS starker Frachter? Da denkt man eigentlich schon fast reflexartig an die Premiumhersteller aus Süddeutschland, aber mit dem bärenstarken Seat Leon Cupra ST hat die VW-Tochter jetzt den Beweis angetreten, dass so viel Power durchaus auch zu einem alltagstauglichen Kompakten passen kann.

Wenn es nicht der große Edel-Kombi aus Bayern sein muss, dann lohnt sicher auch mal ein Blick auf den bärenstarken Kompakt-Frachter Seat Leon Cupra ST, der mit seinen 300 PS und maximal 380 Nm Drehmoment aus dem 2.0 TSI im Vergleich zum Vorgänger noch einmal 10 PS oben draufpackt. Die Spanier bieten den Kompaktsportler als dreitürigen SC, als Fünftürer und als ST (Kombi) an. Die Preisliste für den SC startet bei 34.280 Euro. Die Ausgabe als ST, der mit Allradantrieb 4Drive und Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) zu haben ist, kostet dann schon mindestens 39.480 Euro.

Seat-Leon-Cupra-ST_2017_01

Der Sportler kann in der Kombi-Version aber auch mit einer manuellen Sechsgang-Schaltung bestellt werden, welche die Kraft dann allerdings nur an die Vorderräder weitergibt und was dann im Einstieg lediglich 35.780 Euro kostet. Kombiniert man allerdings das 6-Gang DSG mit dem Allradantrieb, so lässt sich die Zeit für den Sprint von 0 auf 100 auf 4,9 Sekunden drücken. Bei den anderen Antriebsvariationen sind es zwischen 5,5 und 5,9 Sekunden. Um die Leistung auch ordentlich und sicher auf den Asphalt zu bringen, können Getriebe, Fahrwerk, Lenkung und Differenzial mit vier unterschiedlichen Modi – Comfort, Sport, Individual und Cupra – den jeweiligen Bedürfnissen des Fahrers angepasst werden.

Seat-Leon-Cupra-ST_2017_02

Wer sich einen solch sportlichen Kombi kauft, will neben der Power natürlich auch von etwas mehr Platz als im Fünftürer profitieren. Im Cupra ST äußert sich das in einem Kofferraumvolumen von knapp 590 Litern, das mit wenigen Handgriffen bis auf 1.470 Litern zu erweitern ist. Auf der Rückbank dürfen auch groß gewachsene Menschen mit einer Körperlänge von mehr als 1,80 m noch durchaus bequem reisen.

Seat-Leon-Cupra-ST_2017_03

Auch in Sachen Ausstattung lassen sich die Spanier nicht lumpen: Voll-LED-Scheinwerfer, Alcantara- und Kunstlederbezüge, rote Bremssättel mit Cupra-Logo, Alu-Pedalerie, hochwertige Audioanlage, elektrische Feststellbremse oder Achtzoll-Bildschirm sowie einige Assistenzsysteme sind im Basispreis enthalten.

Bilder: © Seat

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Aussen_Detail_Rueckleuchte

Everybody’s Darling: Der neue Nissan Micra!

Mauerblümchen war gestern: Nissan möchte mit seinem einstigen Erfolgsmodell in Europa wieder oben mitspielen. Damit das gelingt wurde der neue Micra … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

mobil1-instagram-1-3-600x600

Mit Mobil 1 und dem Porsche 911 GT3 in die Klimakammer

Autoblogger-Kollege Jens Stratmann soll ja durchaus vielseitig sein. Fährt gerne Auto. Fährt gerne Mountainbike. Und war auch schon mal im … [Weiter]

Bugatti Chiron_400kmh_2017_01

Bugatti Chiron: Einmal 400 km/h und zurück, bitte!

Wenn 1.500 PS und 1.600 Newtonmeter mit einem echten Rennprofi am Steuer auf ideale äußere Bedingungen treffen, dann sind Rekorde vorprogrammiert. Vor … [Weiter]

Seat Leon Cupra R

Seat-Boss Luca de Meo zeigt neuen Leon Cupra R – und kündigt weitere Neuheiten zur IAA an

Seat-Boss Luca de Meo hat bei einer Web-Pressekonferenz heute die wichtigsten Neuheiten angeteasert, die das Unternehmen auf der IAA 2017 zeigen will. … [Weiter]