Drive Link: Neue App ermöglicht sicheren Umgang mit Smartphone am Steuer

Mit Drive Link bietet Samsung nun eine neue App fürs Auto an, damit man auch am Steuer, wenn das Smartphone in einer Halterung steckt, Smartphone Anwendungen wie Musik hören, Navigation und auch Freisprechen sicher nutzen kann. Außerdem stellt die App Verknüpfungen zu anderen nützlichen Programmen auf dem Smartphone her, was die Sicherheit beim Autofahren ebenfalls erhöht. Damit verfolgt Samsung das Ziel, Kunden unabhängig von der jeweiligen Umgebung stets optimale Anwendungen bieten zu können. [Weiterlesen…]

Bastelt TomTom an einer Alternative zu Googles Streetview?

Die alteingesessenen Navigationsgeräte-Hersteller und Kartenanbieter haben es zurzeit seit ein paar Jahren verdammt schwer: vor allem Google setzt den Traditionalisten arg zu und hat mit dem auch mobil verfügbaren Dienst Google Maps, sowie Streetview zwei kostenlose Dienste im Programm, die den Navigationsspezialisten das Leben schwer machen. Aber zumindest TomTom scheint aufgewacht und gibt sich umtriebig. Nach einer Kooperation mit Apple, scheinen sich Gerüchte um einen Streetview-Konkurrenten des niederländischen Unternehmens zu bewahrheiten. [Weiterlesen…]

Google Maps-Naviogation für Android-Geräte jetzt auch mit Stauumfahrung

Google Android Google MapsDie Navigation per Google Maps auf Android-Geräten war bis dato nicht unbedingt der Wahrheit letzter Schluss. Ein Kritikpunkt bei Googles kostenloser Navigationssoftware war unter anderem die fehlende Möglichkeit der dynamischen Stauumfahrung. [Weiterlesen…]

Blue&Me TomTom nun auch für Punto Evo und Fiat 500

Die neueste Version des Freisprechsystems Blue&Me steht nun auch endlich für Fiat 500 und Fiat Punto Evo zur Verfügung. Damit wird aber nicht nur ein problemloses Telefonieren ermöglicht, sondern auch die Integration eines Navigationssystems des Herstellers TomTom gewährleistet. Dabei ist das System über den Fiat-Zubehörhandel erhältlich und bewegt sich in einer Preislage von unter 300 Euro. Nach dem Anschluss des Systems können sowohl die Freisprechanlage als auch der Media-Player durch das Display am Navigationsgerät im Fiat 500 und im Punto Evo bedient werden. Die Halterung des Navigationssystems kostet allerdings zusätzlich noch einmal 50 Euro. Anschließend ist der Fahrer aber bestens gerüstet, und kann auch längere Fahrten mit entsprechendem Komfort genießen.

TomTom spricht wie Darth Vader

Darth Vader Star Wars TomTom

Wer wollte sich nicht schon immer mal von der dunklen Seite der Macht lenken lassen? Nun ist dies möglich. Der Hersteller für Navigationsgeräte TomTom hat zum vierten Star-Wars-Tag ein nettes Feature für alle Star-Wars-Fans bekannt gegeben. [Weiterlesen…]

Google: Android Software sucht den Parkplatz

Google erweitert seine Software und seinen Einflussbereich immer weiter, nun wollen sie mit einer speziellen Android-Software die Suche nach freien Parkplätzen in Großstädten erleichtern. Die Informationen kommen von anderen Open-Spot-Nutzern. [Weiterlesen…]

Kostenlose Navi-App von Google Deutschland

Google DeutschlandAutofahrer im Besitz eines Android-Smartphones können ab sofort ihre Überlegungen, ein Navigationssystem für das Auto anzuschaffen, ad acta legen: Internetriese Google hat seine hauseigene Turn-by-Turn-Navigation nun auch im deutschen Raum kostenlos verfügbar gemacht. In insgesamt elf weiteren Ländern erscheint die auf Google Maps basierende Navigationslösung in diesen Tagen, wie die Entwickler in ihrem Blog informieren. [Weiterlesen…]

Google bestätigt Navigations-App für das iPhone – und dementiert sie wieder

Erst vor wenigen Tagen teilte Google im Rahmen einer Pressekonferenz in London mit, dass die bereits im November vergangenen Jahres angekündigte Turn-by-Turn-Navigation auf der Basis von Google Maps auch für das iPhone entwickelt wird und in Kooperation mit Apple kostenlos in den Appstore kommen soll. [Weiterlesen…]

Deutschland rüstet nach: eine Studie

Der Frage, wie die Deutschen ihr geliebtes Auto nachrüsten, ist jetzt der Online-Marktplatz Ebay nachgegangen und wertete zwei Millionen Teileverkäufe auf seinem Portal aus. Das Resultat: im Osten Deutschlands dominieren klar Designleuchten und Spoiler, im Westen ist das Bild durchwachsener. In den Metropolregionen Hamburg, Bremen, Berlin und Nordrhein-Westfalen lassen sich die Autofahrer offenbar besonders gern von Navigationssystemen lotsen: hier dominieren Navigationssysteme und Navi-Zubehör. [Weiterlesen…]

Navigation: TomTom strebt Karten-Aktualisierungen alle 1-2 Tage an

Der niederländische Hersteller von Navigationsgeräten, TomTom, will seine Marktführerposition im Segment der Zubehör-Navis weiter ausbauen. So teilt das Unternehmen mit, derzeit alle 3 Monate für neues, aktuelles Kartenmaterial zu sorgen, doch man strebe bis zum Jahresende hochaktuelle Updates mit einer Frequenz von 1-2 Tagen an. TomTom reagiert damit auf den wachsenden Markt kostenloser Navigationssysteme auf Mobiltelefonen – so bieten der finnische Hersteller Nokia ebenso wie Google mit seinem Betriebssystem Android kostenlose Navigation an. Ungeachtet dieser Angebote wurden aber allein im Vorjahr in Deutschland 4,1 Millionen Navigationsgeräte verkauft.