Nissan Navara-Ableger: Mercedes-Benz Pick-up kommt bis 2020

Mercedes-Benz_Pick-up_2020_01Die Zusammenarbeit zwischen Nissan, Renault und Mercedes-Benz wird immer enger. Und nun gibt es auch schon ein neues Früchtchen daraus zu vermelden: Bis 2020 kommt als Nissan Navara-Ableger ein frischer Mercedes-Benz Pick-Up, der gegen VW Amarok, Ford Ranger und Mitsubishi L200 antreten wird. Auf der gleichen Plattform baut dann auch der Dritte im Herstellerverbund, Renault, einen mittelgroßen Pritschen-Offroader. Wo der schwäbische Navara gebaut wird und was wir von ihm zu erwarten haben, erklären wir in diesem Artikel.

Vor allem bei den Farmern in Australien, Südafrika oder Lateinamerika sind Pick-Ups beliebte Arbeitstiere, aber auch mancher Großbauer hierzulande schätzt die unbändige Kraft, die großen Platzreserven und die ausgezeichnete Geländegängigkeit dieser Wagengattung. Damit sich auch der schwäbische Alb-Bauer an diesen charakteristischen Merkmalen erfreuen kann, ohne von seinem Nachbar gleich als Verräter an der Wertarbeit der Stuttgarter Autobauer beschimpfen lassen zu müssen, wird es bis 2020 einen neuen Mercedes-Benz Pick-Up geben. Der wird speziell auf die etwas gehobenen Ansprüche der Kundschaft aus dem Südwesten zugeschnitten und entsteht als Nissan Navara-Ableger, der auch NP300 oder Frontier genannt wird und die Pick-up-Version des Geländewagens Pathfinder ist. Die drei Pick-Ups von Nissan, Renault und Mercedes-Benz werden künftig in den Renault-Nissan-Werken in Argentinien und Spanien (Cordoba und Barcelona) gefertigt. Eine Markteinführung für Europa ist vorgesehen. Als Zeitraum für den Produktionsstart wird laut einer Unternehmensmitteilung ein Zeitpunkt „vor Ende des Jahrzehnts“ angegeben.

Mercedes-Benz_Pick-up_2020_01

Bilder: © Mercedes-Benz

Kommentare

  1. Wurde ja auch Zeit dass Mercedes Benz in dem Segment mal ordentlich mit mischt!

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Aussen_Detail_Rueckleuchte

Everybody’s Darling: Der neue Nissan Micra!

Mauerblümchen war gestern: Nissan möchte mit seinem einstigen Erfolgsmodell in Europa wieder oben mitspielen. Damit das gelingt wurde der neue Micra … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

McLaren-Senna_2018_01

McLaren Senna: 800 PS für das extreme Hypercar

Die Formel 1-Legende wird jetzt mit einem ganz besonderen Fahrzeug geehrt: Der McLaren Senna ist ein extremes Hypercar mit 800 PS, verteilt auf nur … [Weiter]

Lamborghini Urus_2018_02

Lamborghini Urus: Super Sport Utility Vehicle mit 650 PS

4,0-Liter-Bitturbo-V8, 650 PS und 305 km/h Topspeed – das sind die beeindruckenden Daten vom neuen Super Sport Utility Vehicle Lamborghini Urus. Das … [Weiter]

Aston-Martin-Vantage-V8_2018_01

Aston Martin Vantage V8: 510 PS-Geschoss von der Insel

Der Vorgänger vom Aston Martin Vantage V8 war schon ziemlich in die Jahre gekommen und so wird nun im Mai 2018 ein neues 510 PS-Geschoss von der Insel … [Weiter]