Ford Focus: Schlagloch-Detektor inklusive

Die vierte Generation vom Ford Focus steht in den Startlöchern und wird ab September 2018 ausgeliefert – Schlagloch-Detektor inklusive. Möglich macht das ein adaptives Fahrwerk namens „CCD“ mit elektronischer Regelung, welches innerhalb von Millisekunden reagiert. Alle Fakten zum neuen Kompaktwagen und Jäger vom VW Golf gibt es in unseren News. [Weiterlesen…]

Ausstattung Vignale: Edel-Paket jetzt auch für kleinere Ford-Modelle

Mehr Luxus geht immer, dachten sich wohl die Entwickler bei Ford und so soll die edelste Ausstattung Vignale nicht mehr nur den großen Modellen vorbehalten bleiben, sondern zukünftig auch für kleinere Ford-Modelle erhältlich sein. Somit könnte es auch im Focus und im Fiesta in Zukunft das Edel-Paket mit Leder und Sechseck-Kühlergrill geben. [Weiterlesen…]

Genf 2015: Ford zeigt Focus RS und neuen GT

Ford präsentierte sich in Genf ganz im Zeichen maximaler Performance: so zeigte der Hersteller mit dem neuen Supersportwagen GT und dem bezahlbaren Focus RS zwei besonders spannende Brandstifter.

Der neue Ford Focus RS

Mit der neuen „Performance“-Abteilung will sich Ford stärker sportlich ausrichten. So bringt der auf dem Automobilsalon in Genf (- 15.3.2015) zu sehende neue Focus RS nicht nur einen neuen Allradantrieb mit, sondern als Novum bei den Fahrprogrammen einen speziellen „Drift“-Modus für kontrollierbares Übersteuern sowie eine Launch Control mit, die einen Start mit Vollgas erlaubt. Der 2,3 Liter große Vierzylinder des RS leistet über 235 kW / 320 PS.

Ford Focus RS 2015

Das neue Ford-Performance-Allradsystem des Focus RS basiert auf zwei elektronisch geregelten Hinterachs-Differenzialen. Sie steuern die Kraftbalance zwischen vorne und hinten, teilen das Drehmoment aber auch zwischen den beiden hinteren Rädern auf – und nehmen über dieses Torque Vectoring positiven Einfluss auf das Handling und das Kurvenverhalten. Bis zu 70 Prozent der Antriebsleistung fließen dabei an die Hinterachse, wo sie im Extremfall vollständig an ein einzelnes Rad weitergeleitet wird.

Ford Focus RS 2015 -2

Ford GT: Supersportwagen mit 600 PS

Der Ford GT war Anfang des Jahres eine der großen Überraschungen der Autoshow in Detroit, nun bekommen auch die Europäer auf dem Genfer Salon (- 15.3.2015) den Supersportwagen zu sehen. Die neue „Performnace“-Abteilung der Marke schuf einen Zweisitzer, dessen 3,5-Liter-V6-Motor mit Doppel-Turbolader über 441 kW / 600 PS leistet. Die Kraftübertragung an die Hinterräder übernimmt ein siebengängiges Powershift-Doppelkupplungsgetriebe.

genf 2015 Ford GT

Die Fahrgastzelle besteht aus Karbon und auch die Hilfsrahmen aus Aluminium helfen bei der Gewichtseinsparung. Der Heckspoiler ist beweglich ausgeführt, das Fahrwerk höhenverstellbar. Der Ford GT wird nächstes Jahr in limitierter Stückzahl weltweit angeboten.

genf 2015 Ford GT 02

[Quelle: Auto-Medienportal.net]

Neuer Ford Focus kostet mindestens 16.450 Euro

Ford Focus_2014_01Den neuen Ford Focus kann man ab sofort für mindestens 16.540 Euro bestellen. Dafür gibt es die 5-türige Limousine in der Basis-Ausstattungslinie Ambiente. Der Kunde kann vorerst zwischen drei Benzinern und drei Diesel-Motoren wählen. Als Basismotor setzt Ford auf den 1,6-Ti-VCT-Liter-Vierzylindermotor. Wer umweltfreundlicher und vor allem noch Geldbeutel-schonender unterwegs sein will, für den hält der Autobauer auch eine LPG-Variante bereit. Was die kostet und was man für den Tournier hinblättern muss, erfahrt ihr hier. [Weiterlesen…]

AMI 2014: Deutschlandpremiere für den Ford Focus

Ford_Focus_AMI_2014_01Auf der AMI 2014 feierte jetzt der neue Ford Focus seine Deutschlandpremiere. Das überarbeitete Modell wurde hier als Kombi und als Fließheck-Version vorgestellt. Dabei kommt der Facelift mit weniger Kanten, weniger Knöpfen und mit zwei neuen Motoren daher. Außen fällt am ehesten das neue Markengesicht mit dem Trapez-Grill auf. Innen haben die Entwickler die Zahl der Schalter mit dem neuen Bediensystem Ford SYNC 2 drastisch reduziert und viele Funktionen mit einem acht Zoll großen Touchscreen-Monitor in der Mittelkonsole zusammengefasst. Unter der Haube gibt es eine neue Motorengeneration: Der 1,5-Liter-EcoBoost-Vierzylinder wird mit 150 PS und 180 PS ausgeliefert, für den Diesel mit genauso viel Hubraum sind 95 PS, 105 PS und 120 PS geplant. Ab dem vierten Quartal wird der Neue dann auch in Deutschland zu haben sein. [Weiterlesen…]

New York 2014: Premiere für den Ford Focus als Viertürer

Ford_Focus_4_Tuerer_2014_01 Nachdem uns im März auf dem Genfer Autosalon schon der Fünftürer und der Turnier präsentiert wurden, gab es nun auf der New York Auto Show 2014 auch endlich den neuen Ford Focus als Viertürer zu sehen. Der wird, wie die Ausführung „Electric“ auch, im dritten Quartal in Deutschland zu sehen sein. Schärfer gezeichnete Linien und das neue „Kinetic“-Gesicht sind die nur einige der Neuerungen. Hier erfahrt ihr, was sich die Entwickler sonst noch alles so ausgedacht haben für die neue Modellgeneration der Limousine. [Weiterlesen…]

Facelift Ford Focus: 2014 bekommt er die Front vom Fiesta

Ford Focus Electric 2014 wird es für den Fords Focus nach drei Jahren am Markt, Start der aktuellen Generation war im April 2011, endlich mal Zeit für ein Facelift. Am stärksten davon profitieren dürfte wohl die Front des Kölner Bestsellers. Die sollte ähnlich wie beim überarbeiteten Ford Fiesta auch mit dem schicken Aston Martin-Kühlergrill ausgestattet sein, wie die Render-Fotos hier verraten. Auch wenn es keine offiziellen Bilder sind, so kann man doch schon gut das neue Design mit dem großen Grill und den aggressiven Leuchten erkennen. [Weiterlesen…]

Gerücht: Über 350 PS im neuen Ford Focus RS?

Das britische Magazin Auto Express berichtete bereits vor einigen Monaten davon, dass es den neuen Ford Focus RS mit einer Leistung von 330 PS geben wird. Nun geht man sogar davon aus, das es 350 PS sind… [Weiterlesen…]

Neuer Ford Focus – sparsamer und dynamischer

Ford Focus_1.jpg

Die 3. Generation des Ford Focus kann ab 9. April bei Deutschlands Autohändlern begutachtet werden. Der kompakte Wagen wurde komplett neu entwickelt und präsentiert sich nochmals kraftvoller und dynamischer als sein Vorgängermodell. Mit dem neuen Ford Focus möchte die Kölner Führungsspitze zum Opel Astra aufschließen und hofft auch dem Marktführer VW Golf einige Kunden abspenstig machen zu können.

Entsprechende Voraussetzungen sind geschaffen. Der sportive Neuwagen ist in drei Versionen erhältlich. Neben dem Viertürer mit Stufenheck und dem 5-türigen Fließheck kommt auch der traditionelle Kombi „Turnier“ in neuem Outfit auf den Markt.

Das neue Kraftpaket von Ford ist mit einer Gesamthöhe von 148,4 cm 16 mm flacher als sein Vorgänger und legt mit einer Gesamtlänge von 4,358 Metern 21 mm zu. Eine moderne Motorenpalette bietet verbesserte Fahrleistungen. Der 1,6 Liter Eco-Boost-Benzindirekteinspritzer zeichnet dafür ebenso verantwortlich wie verschiedene überarbeitete Duratorq-TDCi-Turbodiesel, wobei der 1,6 Liter Benziner mit Common-Rail-Technologie bei ersten Tests am besten abschnitt.

Erstmals ist ein Ford-Modell mit einem Low Speed Safety System ausgestattet. Maßstäbe in der Kompaktklasse setzt der Ford Focus auch mit adaptiver Geschwindigkeitsregelanlage, Spurhalte-Assistent, Müdigkeitswarner oder Verkehrsschild-Erkennungssystem. Auch der Innenraum vermittelt einen sportiven Eindruck. Zwar mögen die zahlreichen Schalter der an ein Cockpit erinnernden Instrumententafel zunächst verwirren, doch die jüngste Generation des HMI-Systems ermöglicht es, alle wichtigen Fahrzeugfunktionen über zwei Displays zu regeln.

Der Basispreis für das Schrägheck beträgt 17 850 Euro. Für den Ford Focus mit Stufenheck müssen ab 18 350 Euro bezahlt werden.

(Foto: United Pictures/Auto-Reporter.NET)

Vorstellung des neuen Ford Focus

Ford_Focus.jpg

Auch Ford möchte beim Pariser Autosalon (2. – 17.10.2010) das Publikum mit Neuheiten begeistern und nimmt dafür neben dem sparsamen Mondeo Econetic, dem neuen C-Max und weiteren Modellen die nächste Generation des Focus mit nach Frankreich.

[Weiterlesen…]