Ford Ranger Raptor: Performance-Pick-up kommt Mitte 2019

Große Räder, höhergelegte Karosse, viel Platz und jede Menge Power. Genauso lieben die Amerikaner ihre Autos. Mit dem Ford Ranger Raptor kommt Mitte 2019 ein derartiger Performance-Pick-up auch zu den europäischen Kunden. Seine Premiere feierte der flotte Dünenhüpfer heute auf der Computerspielemesse Gamescom in Köln (noch bis zum 25.8.2018). Alle Fakten zur Ausstattung und zum Zweiliter-Biturbo-Diesel bekommt ihr in unseren News.

Ab Mitte 2019 wird man den Performance-Pick-up Ford Ranger Raptor auch in Europa kaufen können. Bislang gab es das Pick-up-Modell F-150 in einer verstärkten Variante mit diesem Namenszusatz nur in den USA. Damit ihr mit dem Raptor-Pick-up auch in richtig schwieriges Gelände fahren könnt, spendieren ihm die Entwickler eine verstärkte Karosserie, ein Performance-Fahrwerk, noch stärker zupackende Bremsen, 17-Zoll-Aluräder mit BF-Goodrich-Reifen sowie einen extradicken Unterfahrschutz. Und auch an der abgeänderten Optik kann man den hochgebockten Allradler erkennen: Das Design des Kühlergrills ist noch aggressiver und im Frontstoßfänger sitzen jetzt integrierte LED-Nebelscheinwerfer.

Ford Ranger Raptor_2019_01

Im Innenraum gibt es spezielle Performance-Sitze, mit denen der Seitenhalt auf schnellen Fahrten im rauen Gelände verbessert werden soll. Die Lederakzente, das Lederlenkrad mit 12-Uhr-Markierung, die blauen Ziernähte oder die Lenkrad-Schaltwippen aus Magnesium sollen bei der Interieur-Gestaltung ein gewisses Motorsport-Flair versprühen.

Ford Ranger Raptor_2019_02

Die Power kommt von einem 2,0-Liter-EcoBlue-Dieselmotor mit Bi-Turbo-Zwangsbeatmung, der es auf 213 PS und maximal 500 Nm Drehmoment bringt. Das Aggregat verteilt seine Kraft über das 10-Gang-Automatikgetriebe auf alle vier Räder. Ein Vergleich mit der Raptor-Version des F-150 dürfte dann aber doch dem ein oder anderen Offroad-Sportler Tränen in die Augen treiben, denn der wird von einem 3,5-Liter-V6-Benziner mit 450 PS angetrieben. Aussagen über die Fahrleistungen des Euro-Raptor gibt es bislang genauso wenig wie zum Preis.

Bilder: © Ford

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo-V60_Vorne-Daniel-1

Volvo V60 – Neuer Schweden-Kombi im Fahrbericht

Vielseitig und individuell – so präsentiert sich der neue Volvo V60. Doch kann der neue Mittelklasse-Kombi aus dem Hause Volvo auch im anspruchsvollen … [Weiter]

Volvo-V60-Cross-Country__dynamic3

Feiner Kombi fürs Grobe: Volvo V60 Cross Country auf Wintertestfahrt

Fast einem Jahr nach der Vorstellung seines Mittelklassekombis, schickt Volvo den V60 in der Version Cross Country auf und auch abseits der Straße. … [Weiter]

Volvo-XC90_Klappen-Heck

Volvo XC90 D4 Momentum – Großer SUV mit kleinem Diesel im Alltagstest

Frei nach dem Motto "Gegensätze ziehen sich an" testen wir das größte Volvo-Modell mit der Einstiegsmotorisierung. Wie gut passen großer Premium-SUV … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]

Zwischenablage02

Essen Motor Show 2018 startet morgen

Ab morgen, dem 30. November - der sogenannte "Preview Day" - öffnet wieder die Essen Motor Show ihre Pforten. Am Samstag, den 1.12.2018, wird sie … [Weiter]