Matter Smart fortwo: „Edition Greystyle“

smart_fortwo.jpgDer Smart fortwo ist nun als Sondermodell „Edition Greystyle“ erhältlich. Äußerlich ist er an matter grauer Lackierung und gelben Spiegelkappen zu erkennen, auf denen der Name der Edition angebracht ist, sowie an lackierten 6 Speichen-Leichtmetallfelgen. Im Innenraum kommen Stoff-Leder-Kombinationen in gelb mit weissen Nähten, lederbezogener Schaltknauf, ein lederbezogenes 3 Speichen-Sportlenkrad sowie Türen, Kniepad und Ablage mit Lederbezügen zum Einsatz. [Weiterlesen…]

5.000 Euro winken beim Wettbewerb „Style your smart“

Style_your_smart.jpgPrämien von insgesamt 5.000 Euro winken beim Wettbewerb „Style your smart“. Der Design-Wettbewerb für smarts läuft bis zum 23. Februar 2010. Teilnehmer können dabei einen smart fortwo online so gestalten, wie sie ihn am liebsten sehen würden. Dabei sind der farblichen Fantasie keine Grenzen gesetzt mit dem entsprechenden Design-Konfigurator. Dieser bietet jedoch nicht nur unterschiedliche Farben, sondern auch Formen, Muster und Aufdrucke. Ebenso können sich Hobby-Designer auch mit anderen Teilnehmern austauschen, um Ideen und Entwürfe zu kommentieren. Wer sich einen der Preise schnappen will, sollte sich beeilen und unter www.styleyoursmart.com zuschlagen.

Start der Produktion des Smart Fortwo Electric Drive

SmartIm französischen Hambach ist in dieser Woche die Produktion des Smart Fortwo Electric Drive angelaufen. Die ersten 1.000 Exemplare des E-Smart sollen zunächst an Kunden in den wichtigsten Ballungszentren Europas sowie in den USA ausgeliefert werden. Ab dem Jahr 2012 dann soll die Elektroversion des Kleinstwagens der Daimler-Tochter als Serie vom Band laufen. Dann wird der Smart Fortwo Electric Drive mit Lithium-Ionen-Batterien von Daimler und Evonik ausgerüstet sein. In den ersten 1.000 Exemplaren, die nun in Hambach vom Band rollen, befinden sich noch Batterien des kalifornischen Unternehmens Tesla. In beiden Fällen sollen dem E-Smart wohl 41 PS zur Verfügung stehen. Weitere Details sowie auch Preise sind bislang nicht bekannt.

Crashtest: Fiat 500 gegen Audi Q7 – David gegen Goliath

Crashtest Audi Q7 gegen Fiat 500

Der ADAC zeigte mit dem Crashtest David gegen Goliath, in diesem Fall der Kleinwagen Fiat 500 und der SUV Audi Q7, die Grenzen der Physik auf. Denn bei einem Zusammenstoß ist das leichtere Fahrzeug grundsätzlich im Nachteil. Der letzte spektakuläre Vergleich dieser Art war der Unfall zwischen dem kleinsten und dem größten Fahrzeug aus dem Hause Mercedes-Benz: S-Klasse gegen Smart. Dabei wurde der Smart sogar zurückgestossen und landete auf der Seite. Welche positiven Nachrichten gibt es seit dem zu berichten? Kaum welche…