Subaru Forester: Mehr Komfort schon in der Basisversion Active+

Das Ausstattungsprogramm vom Subaru Forester wird im Modelljahr 2019 deutlich umgestaltet und erweitert und es gibt mehr Komfort schon in der Basisversion Active+. Auch wenn dadurch der Einstiegspreis etwas ansteigt, gibt es nun schon im Basismodell unter anderem elektrische Außenspiegel, eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik sowie ein Audiosystem mit Sieben-Zoll-Touchscreen, Digitalradio DAB+, CD-Player, zwei USB-Anschlüsse und sechs Lautsprechern.

Im neuen Modelljahr gibt es nun schon mehr Komfort für die Basisversion Active+ vom Allradler Subaru Forester. Unter der Haube arbeitet hier zwar immer noch der 150 PS starke 2.0-Liter-Boxer-Benziner, dessen Kraft über eine stufenlose Lineartronic-Automatik auf alle vier Räder übertragen wird, aber in Sachen Komfortausstattung hat sich jetzt schon in der Grundausstattung einiges getan. Denn schon in der einfachsten Ausstattungsoption sind jetzt die Zwei-Zonen-Klimaautomatik, die elektrisch einstell- und anklappbaren Außenspiegel, die Aluminium-Pedalerie, eine Mittelarmlehne im Fond, Lederlenkrad und -schaltknauf, ein Multifunktionsdisplay, eine Rückfahrkamera sowie ein Audiosystem mit Sieben-Zoll-Touchscreen, Digitalradio DAB+, CD-Player, zwei USB-Anschlüsse und sechs Lautsprecher mit an Bord.

Subaru Forester_2019_01

Bei den Sicherheitsfeatures sind unter anderem sieben Airbags, ein Gespann-Stabilisierungssystem, eine automatische Niveauregulierung an der Hinterachse und das Eyesight-System serienmäßig mit dabei. Letzteres umfasst verschiedene Assistenten wie ein Notbremssystem und einen aktiven Spurhalteassistenten. Der Preis für das Basismodell startet bei 31.990 Euro und liegt damit 1.990 Euro über dem bisherigen Basispreis. Die anderen Ausstattungslinien namens Comfort (33.400 Euro), Exclusive+ (35.000 Euro) und Platinum (40.000 Euro) bringen beispielsweise Annehmlichkeiten wie LED-Scheinwerfer, Lenkradheizung oder ein Glasschiebedach mit.

Bilder: © Subaru

Neue Tests und Fahrberichte:

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

opel-astra-facelift_vorne

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

skoda-karoq_fahrt-vorne

Škoda Karoq – clever und gut! Kompakter SUV im Fahrbericht

Die Modellfamilie des Autoherstellers Škoda erhält SUV-Zuwachs. Nach dem großen Kodiaq will der kleinere Karoq im trendigen und heiß umkämpften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

podcast3

Jetzt gibt’s was auf die Ohren: Podcasts für Auto-Fans

Lange Autofahrten, Wartezeit überbrücken oder zum einschlafen. Seit Jahren liebe ich Hörbücher und ganz besonders Podcasts. Umso mehr freue ich mich, … [Weiter]

2020 Chevrolet Corvette Stingray

Corvette C8 Stingray – Bilder und Details zum neuen Mittelmotor-Sportwagen

Corvette hat nun offiziell sein neues Modell Vorgestellt. Die Corvette  C8Stingray geht ab kommendem Jahr als Mittelmotorsportwagen an den Start. … [Weiter]

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

Neue Sportwagen:

2020 Chevrolet Corvette Stingray

Corvette C8 Stingray – Bilder und Details zum neuen Mittelmotor-Sportwagen

Corvette hat nun offiziell sein neues Modell Vorgestellt. Die Corvette  C8Stingray geht ab kommendem Jahr als Mittelmotorsportwagen an den Start. … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]