Performance-Reifen im Tracktest: Michelin Pilot Sport Cup 2

Wer mit seinen Fahrzeug sportlich unterwegs sein möchte, für den zählen oft ein kräftiger Motor und ein gutes Fahrwerk. Vergessen wird dabei oft die wichtige Aufgabe der Reifen, die das Bindeglied zwischen Fahrzeug und Asphalt sind. Auf den wenigen Quadratzentimeter, mit der die Reifen auf dem Asphalt aufliegen, werden mitunter extrem hohe Kräfte übertragen. Ob nun beim Beschleunigen, Verzögern oder Querkräfte bei Kurvenfahrten – besonders hohe Anforderungen werden dabei von Sportreifen verlangt. Was ein solcher Reifen leisten aber auch aushalten muss, zeigte uns der Reifenhersteller Michelin mit dem Pilot Sport Cup 2 im südfranzösischen Le Castellet.

Michelin_03_pr

[Weiterlesen…]

Porsche Cayman 2013 gesichtet

PorscheDie ersten Bilder des Porsche Caymans sind bereits im Mai diesen Jahres aufgetaucht. Diese waren aus großer Entfernung aufgenommen worden und recht unscharf. Doch nun ist das Krokodil den Erlkönigsjägern erneut vor die Linse gefahren. [Weiterlesen…]

Video: Porsche Cayman R

Mit dem Cayman R hat Porsche einen echten Hardcore-Sportler auf die Beine gestellt. Auch wenn seine Spitzenleistung von 330 PS nominell den 345 PS des 911  Carrera unterlegen ist – den Spurt von null auf hundert Sachen erledigt der Cayman R schneller: den durchaus respektablen 4,9 Sekunden für den Standardsprint im 911 Carrera stehen glatte 5 Sekunden oder 4,7 Sekunden im Cayman R mit Doppelkupplungsgetriebe (PDK) in Verbindung mit einem der erhältlichen Sport Chrono-Pakete gegenüber. Bei der Höchstgeschwindigkeit jedoch bleibt der Elfer – wenn auch knapp – die Referenz. Mit Schaltgetriebe ausgerüstet rennt der Porsche Cayman R 282 km/h Spitze, der 911 Carrera mit Schaltgetriebe schrammt mit einem Wert von 289 an der 290 km/h-Grenze. [Weiterlesen…]

Hardcore: Porsche Cayman R

Ein Cayman, der der Ikone 911 gefährlich werden könnte? Lange Zeit undenkbares Szenario. Bis heute. Auch wenn es lange gedauert hat (zum ersten Mal haben wir über eine mögliche Hardcore-Version des Cayman vor rund zwei Jahren berichtet): mit dem neuen Spitzenmodell der Cayman-Baureihe, dem Cayman R hat Porsche einen echten Hardcore-Sportler auf die Beine gestellt. Auch wenn seine Spitzenleistung von 330 PS nominell und somit theoretisch den 345 PS des kleinsten 911er (Carrera) unterlegen ist – den Spurt von null auf hundert Sachen erledigt der Cayman R schneller. [Weiterlesen…]

Porsche zeigt sich zufrieden mit den Umsätzen auf dem US-Markt

porsche_logo.jpgDer Zuffenhausener Sportwagenhersteller Porsche kann auf einen gut laufenden Juni zurückblicken: Auf dem US-Markt stieg die Auslieferung im Vergleich zum Mai 2010 um 137 Prozent auf 2.141 Fahrzeuge. Die neue Cayenne-Generation erfreut sich besonderer Beliebtheit: Seit dem US-Verkaufsstart am Monatsanfang verkauften sich 496 Stück. Der Grand Turismo Panamera wurde mit 739 Verkäufen am häufigsten seit Marktstart verkauft. Der Absatz des 911ers stieg mit 544 Verkäufen um 48 Prozent. Während der Cayman mit 123 verkauften Exemplaren stabil blieb, verkaufte Porsche vom Boxster 240 Fahrzeuge und erreichte so ein Plus von 75 Prozent.

Das aktuelle Kalenderjahr ist für Porsche ein einziger Gewinn: 10.984 Fahrzeuge verkaufte das Stuttgarter Autohaus auf dem US-Markt, was eine Steigerung von 14 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum bedeutet.

Neue Ausstattungspakete für Porsche Cayman und Boxster

porsche_logo.jpgGleich vier neue Ausstattungspakete bietet das Zuffenhausener Sportwagenunternehmen Porsche für die Modelle Boxster und Cayman an: das Paket „Komfort“ beinhaltet eine Klimaautomatik, Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Kurvenlicht, Tempomat, Regensensor und Wappen-Prägungen auf den Kopfstützen, das Paket „Infotainment“ umfasst das Communication Management-Modul inklusive Navigation, eine USB-Schnittstelle und das Sound-Package Plus mit rund 200 Watt Gesamtleistung. Darüber hinaus stehen zwei Design-Pakete zur Auswahl, in denen die 19 Zoll-Räder aus dem Spyder sowie geschwärzte Doppel-Endrohre und weitere optische Modifikationen an Interieur und Exterieur erhältlich sind.

Das Komfort-Paket schlägt mit 2606,10 Euro für den Boxster und 2380 Euro für den Cayman, das Infotainment-Paket 3141,60 Euro zu Buche. Die beiden Design-Pakete rangieren preislich zwischen 2558,50 Euro und 6747,30 Euro.

Porsche Cayman S Sport

Porsche Cayman S Sport Orange Front

Porsche Cayman S Sport. Stand S bei Porsche nicht schon für Sport? Also Cayman Sport Sport? Ab September wird es die auf 700 Exemplare limitierte Variante des Mittelmotor- Porsche zu kaufen sein. Acht zusätzliche PS helfen die 300 PS Schallmauer zu durchbrechen…

[Weiterlesen…]