Hardcore: Porsche Cayman R

Ein Cayman, der der Ikone 911 gefährlich werden könnte? Lange Zeit undenkbares Szenario. Bis heute. Auch wenn es lange gedauert hat (zum ersten Mal haben wir über eine mögliche Hardcore-Version des Cayman vor rund zwei Jahren berichtet): mit dem neuen Spitzenmodell der Cayman-Baureihe, dem Cayman R hat Porsche einen echten Hardcore-Sportler auf die Beine gestellt. Auch wenn seine Spitzenleistung von 330 PS nominell und somit theoretisch den 345 PS des kleinsten 911er (Carrera) unterlegen ist – den Spurt von null auf hundert Sachen erledigt der Cayman R schneller.

[nggallery id=161]

Den 4,9 Sekunden für den Standardsprint im 911 Carrera stehen glatte 5 Sekunden oder 4,7 Sekunden im Cayman R mit Doppelkupplungsgetriebe (PDK) in Verbindung mit einem der erhältlichen Sport Chrono-Pakete gegenüber. Bei der Höchstgeschwindigkeit jedoch bleibt der Elfer – wenn auch knapp – die Referenz. Mit Schaltgetriebe ausgerüstet rennt der Porsche Cayman R 282 km/h Spitze, der 911 Carrera mit Schaltgetriebe schrammt mit einem Wert von 289 an der 290 km/h-Grenze.

Wie der Cayman R das macht? Porsche konnte den Mittelmotorsportler um ganze 55 Kilogramm erleichtern und um zehn PS stärker machen. Ein neues, kompromissloses und 20 mm tieferes Fahrwerk hilft dem Cayman R zusätzlich, das Mittelmotorkonzept voll auszunutzen und dem hecklastigen 911er auf der Landstraße und auf der Rennstrecke das Leben sehr, sehr schwer zu machen.

Mit einem DIN-Leergewicht von nunmehr lediglich 1.295 Kilogramm drückten die Porsche-Ingenieure das Leistungsgewicht des Coupés mit serienmäßigem Schaltgetriebe auf 3,9 Kilogramm pro PS, mit PDK liegt es bei vier Kilogramm pro PS – beim 911 Carrera bei 4,1! Die größten Einsparungen leisteten dabei der Einsatz von Leichtbaukomponenten und der Verzicht auf Komfortausstattungen. Optional ist wie bei 911 GT3/GT3 RS und Boxster Spyder darüber hinaus eine Lithium-Ionen-Leichtbau-Batterie erhältlich. Weiterhin rollt das neue Topmodell der Mittelmotor-Coupés auf den leichtesten 19-Zoll-Rädern, die das gesamte Porsche-Programm zu bieten hat: Der komplette Felgensatz bringt weniger als 40 Kilogramm auf die Waage.

Ein feststehender Heckspoiler, die edlen silberfarben lackierten Räder und zahlreiche sportliche Akzenten im Interieur und Exterieur sorgen im Porsche Cayman R für ein eigenständiges Erscheinungsbild.

Der neue Porsche Cayman R ist ab Februar 2011 zu Preisen ab 60.830 Euro im Handel erhältlich.

[Fotos: Porsche]

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo-V60_Vorne-Daniel-1

Volvo V60 – Neuer Schweden-Kombi im Fahrbericht

Vielseitig und individuell – so präsentiert sich der neue Volvo V60. Doch kann der neue Mittelklasse-Kombi aus dem Hause Volvo auch im anspruchsvollen … [Weiter]

Volvo-V60-Cross-Country__dynamic3

Feiner Kombi fürs Grobe: Volvo V60 Cross Country auf Wintertestfahrt

Fast einem Jahr nach der Vorstellung seines Mittelklassekombis, schickt Volvo den V60 in der Version Cross Country auf und auch abseits der Straße. … [Weiter]

Volvo-XC90_Klappen-Heck

Volvo XC90 D4 Momentum – Großer SUV mit kleinem Diesel im Alltagstest

Frei nach dem Motto "Gegensätze ziehen sich an" testen wir das größte Volvo-Modell mit der Einstiegsmotorisierung. Wie gut passen großer Premium-SUV … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]

Zwischenablage02

Essen Motor Show 2018 startet morgen

Ab morgen, dem 30. November - der sogenannte "Preview Day" - öffnet wieder die Essen Motor Show ihre Pforten. Am Samstag, den 1.12.2018, wird sie … [Weiter]