Volkswagen kann sich die Formel 1 vorstellen – mit Porsche?

VWDie Gerüchte um einen Formel 1-Einstieg des VW-Konzerns reißen nicht ab. Jetzt sorgt einmal mehr VW selbst für Gesprächsstoff. Denn für den Volkswagen-Konzern ist ein Engagement in der Königsklasse  offenbar nach wie vor nicht ausgeschlossen. „Marken, die das machen können, haben wir genügend“, sagte der im VW-Konzern die Motorsport-Aktivitäten verantwortende Wolfgang Dürheimer gegenüber dem Magazin „auto motor und sport“.

Dürheimer verweist aber auf einen späten Zeitpunkt: „Ich könnte mir 2018, wenn der Konzern in der Autoindustrie ganz vorne steht, ein Formel-1-Engagement gut vorstellen.“ [Weiterlesen…]

Mercedes SLS AMG GT3 startet Auslieferung

Mercedes_SLS_AMG_GT3.jpg

Das Entwicklungs- und Testprogramm für den Mercedes SLS AMG GT3 ist abgeschlossen. Mercedes-Benz beginnt nun mit der Auslieferung des Fahrzeuges, für das 31 Bestellungen vorliegen. Bis Anfang Juli sollen alle Fahrzeuge der Rennversion des Flügeltürers in Kundenhand sein.

Bei Einstellfahrten im französischen Le Castellet gewannen Teams und Rennfahrer einen ersten Eindruck vom SLS AMG GT3. Es wurden Fahrwerk- und Aerodynamik-Setups durchgeführt und für Techniker und Ingenieure bestand die Gelegenheit, Boxenstopp und Reifenwechsel zu testen. Die zweitägige Veranstaltung wurde von professionellen Filmteams und Fotografen begleitet, welche den Teams zur Vorbereitung auf die Motorsportsaison 2011 umfangreiche PR-Pakete zur Verfügung stellten.

Bei Service- und Ersatzteilfragen erhalten die Teams Hilfe vom AMG Customer Sports Team. Eine umfassende Betreuung vor Ort ist geplant für die VLN-Langstreckenmeisterschaft und das 24-Stunden-Rennen am Nürburgring, für die ADAC-GT-Masters, den Spa-Francorchamps in Belgien und die FIA-GT3-Europameisterschaft. Für die übrigen Renntermine werden eine Technik-Hotline und ein 24-Stunden-Ersatzteilservice eingerichtet.

Mit dem Mercedes SLS AMG GT3 an den Start gehen werden 16 Teams aus acht Ländern. Deutschland stellt dabei die Hälfte der Teams.

(Foto: Auto-Medienportal.NET/Daimler)

Porsche zurück in die Formel 1 ?

Porsche_Logo.jpg

Nach 51 Jahren Abstinenz will Porsche in der Formel 1 an alte Erfolge anknüpfen. Wie die „Financial Times Deutschland (FTD)“ berichtet, denkt der Sportwagenhersteller über ein Comeback ab 2013 nach. Die Entscheidung darüber soll Anfang November fallen. Zur Zeit sind die Meinungen über einen möglichen Imagegewinn oder aber einen Imageverlust noch sehr gespalten.

[Weiterlesen…]

Dritter Saisonsieg für Priaulx im BMW

bmw_logo.jpgImachten WTCC-Rennen dieses Jahres konnte Andy Priaulx vom BMW-Team RBM seinen dritten Sieg verbuhen und fährt damit weiterhin auf der Erfolgsspur. Der dreimalige Weltmeister hängte am gestrigen Tag seine Konkurrenten Robert Huff im Chevrolet und Tiago Monteiro im Seat nach dreizehn Runden gekonnt ab und verwies sie damit auf den zweiten und dritten Platz der Rangliste.

Im ersten Tageslauf gewann der Seat-Pilot Gabriele Tarquni und setzte sich damit vor die Tabellenführer Yvan Muller und Alain Menu. In der Gesamtwertung bekleidet Priaulx hinter Tarquini jetzt den dritten Platz mit einem Punkt Abstand zu Huff.

Corvette C6.R GT2 geht in Le Mans an den Start

chevrolet_logo.jpgBei dem an diesem Wochenende stattfindenden 24-Stunden-Rennen von Le Mans feiert dieses Mal auch der Sportwagenhersteller Chevrolet mit seiner Corvette C6.R GT2 sein Debüt. Gleich zwei Corvettes gehen mit ihren Fahrerteams Magnussen/O’Connell/Garcìa und Gavin/Beretta/Collard an den Start.

Erst kürzlich bekam die Corvette Gesellschaft von ihren zwei Vettern: dem Cruze WTCC, der derzeitige Spitzenreiter in den Kategorien Fahrer und Hersteller beim World Touring Car Championship (WTCC) und dem Spark WTCC

Le Mans: Müller, Werner und Priaulx gehen im BMW Art Car an den Start

bmw_logo.jpgAm kommenden Samstag, den 12.Juni, um 15 Uhr startet das 24-Stunden-Rennen. Mit am Start: Andy Priaulx (GB), Dirk Müller (DE) und Dirk Werner (DE). Die drei Rennfahrer werden im BMW Art Car mit der Startnummer 79 Gas geben. Mit der Startnummer 78 starten ebenfalls in einem BMW Jörg Müller (DE), Augusto Farfus (BR) und Uwe Alzen (DE).

Damit besiegelt BMW sein Comeback im Rennen von Le Mans, nachdem sich der Automobilhersteller zunächst aus dem Formel 1-Geschehen zurückgezogen hatte. Bei seiner Rückkehr wird er von Castrol, Crowne Plaza, Dunlop, Randstad, Sympatex, Luk, H&R, BBS und NGK, deren Logos auf dem BMW M3 GT2 thronen, unterstützt.

Renault liefert 15 Trucks für den Sauber-Rennstall

renault_logo.jpgDas Unternehmen Renault Trucks und der Schweizer Vertragshändler Thomann Nutzfahrzeuge werden die neuen Exklusiv-Lieferanten für das Formel 1-Team von Peter Sauber sein. 15 Fahrzeuge werden innerhalb der Saison die Logistik für die neuen Rennen in Europa organisieren. Das Auftaktrennen findet bereits am 9.Mai 2010 mit dem Grand Prix von Spanien statt.

Mit der Partnerschaft erhält die Thomas Nutzfahrzeuge AG den Titel als Official Supplier. Unter den 15 zur Verfügung gestellten Trucks sind vier Magnum-Sattelzugfahrzeuge 520.18 4×2, acht Premium Route-Sattelzugfahrzeuge 460.18 4 x2, zwei Premium Route-Fahrgestelle 460.26 6×2 und ein Midlum 300.12 4×2.

Mercedes SLS AMG als Safety Car in der Formel 1

Zum Auftakt der Formel 1-Saison, die am 12. März in Bahrain startet, wird auch das Safety Car ausgetauscht – als neues Fahrzeug kommt ein Mercedes SLS AMG zum Einsatz, das den Mercedes SL 63 AMG ablöst. Der ehemalige DTM-Fahrer Bernd Mayländer am Steuer des Fahrzeugs kommt dann zum Einsatz, wenn durch Unfälle, schlechtes Wetter oder andere Ereignisse der Rennbetrieb gefährdet wird.

Als Medical Car wird weiterhin ein Mercedes C 63 AMG als T-Modell das medizinische Team und Notfallequipment zum Einsatzort bringen. AMG stellt damit seit bereits 14 Jahren das Safety Car und das Medical Car in der Formel 1 zur Verfügung.

SLS_AMG_Formel_1_Safety_Car.jpg

Video: Team-Präsentation Mercedes GP Petronas-Team

Gestern präsentierte das „Mercedes GP Petronas„-Team offiziell seine beiden Fahrer Michael Schumacher und Nico Rosberg. Einen feinen Blick hinter die exklusiven Kulissen erlaubt jetzt ein neues Video vom Daimler-Blog. Ganz nebenbei gibt es übrigens noch einen spannenden Einführungskurs in die Disziplin „Weltmännisches Shakehands für Anfänger“ aka „Ringelpiez mit Anfassen“, präsentiert von den Dozenten Dr. Dieter Zetsche (Vorstandsvorsitzender Daimler AG) und Dr. Thomas Weber (Daimler-Vorstandsmitglied)… [Weiterlesen…]

Mercedes GP Petronas präsentiert Formel 1 Team

Formel_1_Mercedes_Petronas_GP.jpgUnter großem Medieninteresse hat das Mercedes GP Petronas Formel 1 Team heute in Stuttgart seine beiden Fahrer der Öffentlichkeit vorgestellt. Bei der Präsentation des Werksteams der Silberpfeile mit dem Formel 1 Rückkehrer Michael Schumacher und dem zweiten neuen Fahrer Nico Rosberg wurde als Ziel der Gewinn der Weltmeisterschaft genannt. Zudem wurde auch das neue Farb-Design des Silberpfeils für die Saison 2010 vorgestellt. Den Boliden selbst wird das Mercedes GP Petronas Team im Februar vorstellen. Um das erste Mercedes-Werksteam nach 55 Jahren zum Erfolg zu führen, haben die Stuttgarter das letztjährige Topteam Brawn GP von Ross Brawn übernommen. Zudem wurde der siebenmalige Weltmeister Michael Schumacher aus seinem Rentner-Dasein nach einer dreijährigen Pause zurückgeholt. Der Kerpener hat für drei Jahre bei Mercedes unterschrieben.