Eine Idee höher: Volvo S60 Cross Country und V60 Cross Country im Fahrbericht

Cross Country – das steht bei Volvo für optisch robuste und höher gelegte Fahrzeuge, die sich von den Kombi-Modellen ableiten. Mit dem V70 Cross Country begründete Volvo im Jahr 1997 dieses völlig neue Fahrzeugsegment. Nun gibt es bei den Schweden außergewöhnlichen Zuwachs, denn neben dem neuen V60 Cross Country gesellt sich mit dem S60 Cross Country nun erstmalig eine Limousine in die Reihe der Crossover-Modelle. Wie sich die beiden auf Straßen und auch abseits davon bewegen, haben wir ausprobiert.

Volvo S60 Cross Country und V60 Cross Country

[Weiterlesen…]

„Fernsehserie“ von Volvo Trucks: „Reality Road“

Volvo Trucks Reality Road

Volvo Trucks beschreitet im Marketing etwas andere Wege. Da kann es dann passieren, dass eine Ballerina oder auch mal ein Hamster die Hauptrolle spielen. Jetzt kommen die Schweden mit einer eigenen Fernsehserie um die Ecke.

Die „Reality Road“ genannte Serie von Volvo Trucks besteht aus acht Episoden, die in einem Zeitraum von drei Wochen schubweise veröffentlicht werden. Das Ziel der Serie ist es, „die Stärke des Dienstleistungsangebots von Volvo Trucks zu demonstrieren und Fernsehunterhaltung zu produzieren, die ein breiteres Publikum anspricht.“

Heute können wir euch hier die ersten drei Episoden von „Reality Road“ zeigen.

In der ersten Episode von „Reality Road“ folgen wir Liza, Regisseurin und Freundin von Mapei, und Lkw-Fahrer Jens, als sie Mapei abholen und ihr den Lkw zeigen. Das Team ist auf dem Weg zur Lkw-Fähre, die nach Polen übersetzen wird, dem ersten Aufenthalt auf einer langen Reise durch Europa. Mapei gibt vor den Passagieren der Lkw-Fähre einen unerwarteten Auftritt mit einigen Travestiekünstlern. Bei der Ankunft in Polen planen die Mädchen, Jens einen Streich zu spielen. Dieser beginnt gerade zu ahnen, worauf er sich eingelassen hat.

Liza hat Probleme mit der Sprache, als sie versucht, in Warschau Statisten für eine Szene des Musikvideos zu finden, und bekommt über den Volvo Action Service Dolmetsch-Hilfe. Die dritte Episode von „Reality Road“ gipfelt in dem Versuch, bei Berlin einen waghalsigen Zwei-Räder-Stunt durchzuführen. Wie sich herausstellt, ist das leichter gesagt als getan.

Volvo Automatic Drive: Auto einparken mit dem Smartphone

Volvo_Automatic_Drive_2013_01 Bei Volvo hat man mit Automatic Drive ein System entwickelt, mit dem man das Auto mithilfe vom eigenen Smartphone einparken kann. Dabei geht hier die Funktionalität weit über die einer normalen Einparkhilfe hinaus. Ohne die Hilfe des Fahrers nimmt der Wagen Kurs auf eine freie Parklücke, egal ob vorwärts oder rückwärts. Was klingt wie aus einem Teil von Knight Rider könnte laut einem Ingenieur schneller zur Serienreife gelangen, als viele vielleicht erwarten würden. [Weiterlesen…]

Neuer Volvo V40 2012

In Genf präsentiert Volvo seinen neuen V40 zum ersten Mal der Öffentlichkeit. Das beliebte Mittelklasse-Modell soll der bis dato sicherste und intelligenteste Volvo werden. Zu den Händlern rollt demnächst laut dem schwedischen Hersteller ein Schrägheckmodell, das das Premiumsegment kräftig aufmischen soll. Die ersten Informationen und Bilder zeigen ein modernes und ausdrucksstarkes Fahrzeug mit dynamischen Design und einem großen Paket an Sicherheits- und Fahrassistenzsystemen. [Weiterlesen…]

Volvo überarbeitet 70er und 80er Modelle

Volvo_Modelle.jpg

Der schwedische Automobil-Hersteller Volvo steht heute stellvertretend für ein Höchstmaß an Sicherheit, eine solide Qualität und in einigen Modellen auch für edelsten Lifestyle. Damit diese Attribute auch noch Morgen, speziell im Jahre 2012, ihre Gültigkeit besitzen, haben die Göteborger Hersteller nun die Limousone S80, den Crossover Xc70 und den Kombi V70 überarbeitet.

Die Motoren wurden stärker, aber auch durch mehr Sparsamkeit dem Trend der Zeit angepasst. Serienmäßig verbaut wurde noch mehr Sicherheitstechnik für Insassen und mögliche Kolissionspartner. Ebenfalls eine Aufwertung erfuhr die Innenausstattung. Auch das Navigationssystem spielt nun endlich in der Oberklasse mit. Optisch fiel das Facelift eher dezent aus. Man bemerkt es letztlich nur an neuen Scheinwerfern mit Bi-Xenon Leuchten und dynamischen Kurvenlicht und den Alu-Rädern im neuen Design. Bereits bei der Volvo 60er Baureihe fiel das Infotainment-System positiv ins Auge. Nun lässt es sich auch bei den 70er und 80er Modellen über das Lenkrad oder die Tasten in der Mittelkonsole steuern.

Für ein Höchstmaß an Sicherheit steht das nun serienmäßig eingebaute automatisierte Notbremssystem City Safety, welches Auffahrunfälle verhindern soll. Dies klappt mit der optionalen Fußgängererkennung bis zu Geschwindigkeiten von 35 km/h. Preislich beginnt der Kombi V70 Drive bei 32 950 Euro. Der Wagen ist 115 PS stark, mit Start-Stop-Automatik ausgerüstet und verbraucht 4,6 Liter Diesel auf 100 km/h. Der Geländewagen XC70 ist zum Preis von 40 180 Euro zu haben. Dieser bringt einen verbrauchsarmen Diesel mit 163 PS mit. Die Limousine S80 beginnt bei einem Preis von 33 280 Euro und hat einen 180 PS Starken T4 Benziner inclusice.

(Foto: Auto-Medienportal.NET/Volvo)

Volvo: Sicherheitssystem gegen Wildunfälle

Wildunfall.jpg

Volvo hat zur Vermeidung oder Eindämmung von Wildunfällen ein neues Sicherheitsassistenzsystem entwickelt. Dabei handelt es sich um die Weiterentwicklung einer Fußgängererkennung mit automatischer Notbremsfunktion, welche im Jahre 2010 weltweit erstmals zum Einsatz kam – und Volvo bis auf die Knochen blamierte. In den kommenden Jahren soll das System für alle Volvo-Modelle serienreif gemacht werden.

Das neue Sicherheitssystem stellt eine Kombination von Infrarotkamera und Radareinheit dar, welche entsprechende Gefahrensituationen erkennen sollen. Das System arbeitet bei Tag und Nacht. Wird ein Tier in der kritischen Gefahrenzone geortet, ertönt ein aktustisches Signal. Bleibt die Reaktion des Fahrers aus, erfolgt die Aktivierung der automatischen Notbremsfunktion.

Besonders bei Fahrten in ländlichen Gebieten dürfte sich die neue Technik bezahlt machen. Kollisionen können komplett verhindert oder auf ein Mindestmaß an Aufprallstärke reduziert werden. Die Entwickler sehen die größte Herausforderung in der Programmierung der Software, welche in die Lage gebracht werden soll, verschiedene Tierarten-und Tiergrößen verlässlich auszumachen. Hierfür wurde ein Forschungsteam im Tierpark vorstellig und studierte das artentypische Verhalten von Damwild, Rotwild und Elchen, den häufigsten Verursachern von Kollisionen.

(Foto: Auto-Medienportal.NET/Volvo)

Neues Topmodell: Volvo S80 Executive

Volvo_S80.jpg

Volvo bietet mit dem S80 Executive ein neues Topmodell an. Erstmals Teil der Ausstattung sind komplett mit Leder bezogene Türinnenverkleidungen und Armaturentafeln. Zusätzlichen Komfort bieten die mit Belüftung und Massagefunktion ausgestatteten Ledersitze für Fahrer und Beifahrer. [Weiterlesen…]

Essen Motor Show: Volvo V60 & S60 von HEICO

Volvo_S60.jpg

Volvo-Tuner HEICO präsentiert auf der Essen Motor Show 2010 einen veredelten V60 und einen modifizierten S60 mit 330 PS. Das exklusive Zubehör by HEICO SPORTIV finden Interessenten an den Ständen in Halle 3.

[Weiterlesen…]

"Sicherheitsvision 2020": Volvo-Fail II

Volvo hat sich im Rahmen seiner „Sicherheitsvision 2020“ vollmundig ein durchaus ambitioniertes, um nicht zu sagen utopisches Ziel gesetzt: Spätestens im Jahr 2020 soll dank verschiedener präventiver Sicherheitssysteme „kein Insasse eines Volvo mehr verletzt oder gar getötet werden“.

Von diesem Ziel sind die Schweden allerdings weit entfernt. Erneut hat ein aktives Volvo-Sicherheitsfeature eindrucksvoll versagt. Bezeichnenderweise erneut im Rahmen einer Pressepräsentation.

Vor wenigen Monaten rammte ein Volvo S60 einen Lastwagen, obwohl sein „City Safe“-Programm das Hindernis selbständig erkennen und den Wagen abbremsen sollte. In einem Zug offenbar maßloser Selbstüberschätzung trauten sich die Volvo PR-Mannen dieses Mal sogar ein menschenähnliches, und Bob getauftes Ziel zu. Die im italienische Verona anwesende Schar australischer Journalisten durfte live miterleben, dass die Entwicklung des Sicherheitssystems nicht eindeutig weiter ist als im Mai 2010: mehrfach musste der gute Bob direkten Vollkontakt mit 1,6 Tonnen Schwedenstahl aufnehmen.

Volvos löbliches Ziel in allen Ehren, aber soviel Selbstüberschätzung kann auch die stärkste Marke (im wahrsten Wortsinn) demolieren…

[via Autobild.de]

Autosalon: Volvo V60

Volvo V60_1.jpg

Der V60 ist der erste Kombi den Volvo in der Baureihe S60 ins Programm nimmt. Die Präsentation vor großem Publikum findet beim Pariser Autosalon (2.-17.10.2010) statt.

[Weiterlesen…]