Škoda Kodiaq L&K ab 40.090 Euro erhältlich

Das Angebot beim großen SUV wird um die Edel-Variante Škoda Kodiaq L&K erweitert, die ab sofort ab 40.090 Euro erhältlich sein wird. Für Vortrieb sorgen hier ein 1,5-Liter Benziner sowie ein 2,0-Liter-Turbodiesel in zwei Leistungsstufen. Die Ausstattung der exklusiven Ausstattungslinie besteht unter anderem aus zahlreichen Assistenzsystemen, LED-Scheinwerfern, 360-Grad-Umgebungskamera und Progressivlenkung. Alle Fakten und alle Preise bekommt ihr in unseren News.

Mit dem besonders umfangreich ausgestatteten Škoda Kodiaq L&K wird das ab 40.090 Euro erhältliche SUV ab sofort in seiner höchsten Ausstattungslinie angeboten. Die Buchstabenkombination bezieht sich dabei auf die beiden Firmengründer der jetzigen VW-Tochter Laurin und Klement. Als Antriebsvarianten stehen zum einen als Basismotorisierung ein 1,5 TSI inklusive aktivem Zylindermanagement (ACT) und Ottopartikelfilter mit einer Leistung von 150 PS und mit einem 7-Gang-Direktschaltgetriebe zur Auswahl und zum anderen ein 2,0 TDI-Motor. Den gibt es in zwei Leistungsstufen: 150 PS (ab 42.590 Euro) und 190 PS (mit 7-Gang-DSG und Allradantrieb, ab 45.990 Euro). Der Selbstzünder mit SCR-System ist in drei Varianten erhältlich: Frontantrieb mit 7-Gang-DSG, 4×4-Antrieb mit manuellem 6-Gang-Getriebe (ab 42.790 Euro) sowie 4×4-Antrieb mit 7-Gang-DSG (ab 44.590 Euro).

Škoda Kodiaq L & K_2018_01

Zur Serienausstattung gehören unter anderem 19-Zoll-Leichtmetallfelgen, Progressivlenkung, eine eloxierte Dachreling und getönte Heck- und hintere Seitenscheiben (Sunset). Sowohl bei den adaptiven Frontscheinwerfern (AFS) inklusive Tagfahrlicht als auch bei den Rückleuchten in Kristallglasoptik kommt moderne LED-Technik zum Einsatz. Die wahlweise in Schwarz oder Beige gehaltene Lederausstattung L&K soll den luxuriösen Charakter unterstreichen und die LED-Ambiente-Beleuchtung und das Dekor Piano-Black L&K sollen für mehr Eleganz sorgen.

Škoda Kodiaq L & K_2018_03

Mehr Sicherheit gibt es dank des großen Serienumfangs an Assistenzsystemen: Mit an Bord sind der Spurhalte-, Spurwechsel- und Ausparkassistent sowie der Adaptiven Abstandsassistent, der bis zu einer Geschwindigkeit von 160 km/h einen gewählten Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug hält. Die 360 Grad Umgebungs- inklusive Rückfahrkamera sowie die Parksensoren vorn und hinten erleichtern das Einparken.

Bilder: © Škoda

Neue Tests und Fahrberichte:

opel-zafira-life_front-01

Opel Zafira Life: …vielleicht benötigt man ja mal einen Kleinbus?

Huch, was ist aus dem Zafira geworden, mag sich der ein oder andere fragen? Mit dem Minivan von früher hat der neue nichts mehr gemein. Der Opel … [Weiter]

peugeot-508_i-cockpit_daniel_faehrt_2

Sparsam, innovativ und chic: Peugeot 508 Allure BlueHDi130 mit iCockpit im Alltagstest

Besonders schnittig präsentiert sich der neue Peugeot 508. Seit Herbst 2018 gibt es die zweite Modellgeneration der Franzosen beim Händler. Ist die … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]