Video – Fahrbericht: 2018 Skoda Rapid Spaceback 1.0 TSI 110 PS MT

Die Jungs von Ausfahrt.tv haben sich den 2018 Skoda Rapid Spaceback 1.0 TSI 110 PS MT im Rahmen einer Probefahrt genauer angesehen und stellen Euch den Skoda Rapid Spaceback TSI in ihrem ausführlichen Video-Review sehr detailliert vor. Sie hatten den Skoda Rapid Spaceback TSI für ein paar Tage in Bielefeld als Testfahrzeug. Die Probefahrt mit dem Skoda Rapid Spaceback fand am 06.03.2018 statt.


Unseren Video-Fahrbericht mit dem 2018 Skoda Rapid Spaceback 1.0 TSI 110 PS MT auf Youtube ansehen.

2018 Skoda Rapid Spaceback 1.0 TSI 110 PS MT – Motor- und Leistungsdaten

Der Testwagen bei der Probefahrt war ein 2018 Skoda Rapid Spaceback 1.0 TSI 110 PS MT. Sein 1.0 Liter Motor (R3-Turbo-Benzin-Motor mit Start-Stopp-System und Rekuperation DOHC, 4 Ventile/Zylinder, Direkteinspritzung, Abgasturbolader, vorn quer eingebaut) verfügt über 81 PS (110 KW) und hat ein maximales Drehmoment von 200 Nm, welches zwischen 2.000 und 3.500 Umdrehungen pro Minute anliegt.

Der Skoda Rapid Spaceback TSI erreicht seine Höchstgeschwindigkeit bei 198 km/h. Um von 0 auf 100 km/h zu beschleunigen benötigt man mit dem Skoda Rapid Spaceback laut Hersteller 9.8 Sekunden (Wie sich die Beschleunigung anfühlt? Einfach mal ins Techo-Video vom 2018 Skoda Rapid Spaceback 1.0 TSI 110 PS MT hineinsehen.). Der Testwagen verfügte über Frontantrieb, geschaltet wurde mittels manueller Schaltung (6-Gang Handschaltung).

SKODA_RAPID_SPACEBACK_dynamisch_95734 (1)

2018 Skoda Rapid Spaceback 1.0 TSI 110 PS MT – Verbrauchsangaben

Skoda gibt den NEFZ-Verbrauch des 2018 Skoda Rapid Spaceback 1.0 TSI 110 PS MT mit 4.6 Litern Super auf 100 Kilometern an. Bei einem Tankinhalt von 55 Litern ist rein rechnerisch eine Reichweite von etwa 1.190 Kilometern denkbar. Laut Skoda beträgt der kombinierte CO2-Ausstoss 107 g/km.

SKODA_RAPID_SPACEBACK_Interieur_95744

2018 Skoda Rapid Spaceback 1.0 TSI 110 PS MT – Preise

Zum Zeitpunkt der Probefahrt kostete die preiswerteste Einstiegsvariante des 2018 Skoda Rapid Spaceback 1.0 TSI 110 PS MT 15.890 Euro. Der während der Pobefahrt gefahrene Testwagen kostet in der Grundkonfiguration 21.230 Euro, der Testwagenpreis liegt schätzungsweise bei 25.095 Euro.

SKODA_RAPID_SPACEBACK_dynamisch_95542

Alles technischen Daten zum 2018 Skoda Rapid Spaceback 1.0 TSI 110 PS MT im Überblick

Testfahrzeug 2018 Skoda Rapid Spaceback 1.0 TSI 110 PS MT
Hersteller Skoda
Bauform 5-Türer
Motor R3-Turbo-Benzin-Motor mit Start-Stopp-System und Rekuperation DOHC, 4 Ventile/Zylinder, Direkteinspritzung, Abgasturbolader, vorn quer eingebaut
Hubraum 1.0 Liter
Ps 81 PS
Kw 110 KW
Antriebsart Frontantrieb
Getriebeart manueller Schaltung
Getriebe 6-Gang Handschaltung
Maximales Drehmoment 200 Nm
Beschleunigung 0 auf 100 km/h 9.8 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit 198 km/h
Kombinierter NEFZ-Verbrauch laut Hersteller 4.6 l/100 km
Kombinierter CO2-Ausstoss laut Hersteller 107 g/km
Kraftstoffart Super
Tankinhalt 55 Liter
Länge 4.30 Meter
Höhe 1.50 Meter
Breite 1.70 Meter
Radstand 2.60 Meter
Bodenfreiheit 13 Zentimeter
Wendekreis 10.9 Meter
Leergewicht 1.285 KG
Zulässiges Gesamtgewicht 1.645 kg
Maximale Zuladung 480 kg
Kofferraumvolumen 415 Liter
Kofferraumvolumen bei umgeklappter Rücksitzbank 1.381 Liter
Dachlast 75 kg
Maximale Anhängelast (Gebremster Anhänger) 1100 kg
Maximale Anhängelast (Ungebremster Anhänger) 590 kg
Einstiegspreis 15.890 Euro
Basispreis Testwagen 21.230 Euro
Listenpreis Testwagen ca. 25.095 Euro
Versicherungsklassen HP / VK / TK 15 / 16 / 16

Foto-Quelle: Hersteller

Škoda Kodiaq L & K: Neue Motoren für die Top-Ausstattung

Zum Genfer Autosalon (08. bis 18. März 2018) feiert die Top-Ausstattung Škoda Kodiaq L & K ihre Weltpremiere. Der Luxusgleiter bekommt neue Motoren und setzt sich auch optisch von den normalen Modellen ab. Alle Details zum luxuriösen Tschechen bekommt ihr in unseren News. [Weiterlesen…]

Škoda Fabia 3: Ciao Diesel!

Anfang März 2018 stellen die Tschechen ihren neuen Škoda Fabia 3 auf dem Genfer Autosalon vor und sagen gleichzeitig Ciao Diesel! Bei der dritten Generation wird es nur noch 1,0-Liter-Benziner mit und ohne Turbo geben. Neu sind auch die LED-Leuchten sowie ein Otto-Partikelfilter, der erstmals in dem Kleinwagen verbaut wird. Alle Fakten zum Ableger der VW-Tochter bekommt ihr in unseren News. [Weiterlesen…]

Studie Škoda Vision X: Neues Mini-SUV kommt nach Genf

Zum Autosalon nach Genf Anfang März 2018 bringen die Tschechen ein neues Mini-SUV mit – die Studie Škoda Vision X. Der dritte Neuzugang im SUV-Portfolio der Tschechen rundet das Angebot der praktischen Alleskönner nach unten hin ab. Alle Details zum neuen SUV der Volkswagen-Tochter sowie erste Skizzen bekommt ihr in unseren News. [Weiterlesen…]

Video – Fahrbericht: 2017 Skoda KODIAQ 1.4 TSI 150PS Style

SKODA_KODIAQ_SPORTLINE_Statisch_97439

Die Jungs von Ausfahrt.tv haben sich den 2017 Skoda KODIAQ 1.4 TSI 150PS Style im Rahmen einer Probefahrt genauer angesehen und stellen Euch den Skoda KODIAQ 1.4 TSI 150PS in ihrem ausführlichen Video-Review sehr detailliert vor. Sie hatten den Skoda KODIAQ 1.4 TSI 150PS für ein paar Tage in Bielefeld als Testfahrzeug. Die Probefahrt mit dem Skoda KODIAQ fand am 07.04.2017 statt.


Unseren Video-Fahrbericht mit dem 2017 Skoda KODIAQ 1.4 TSI 150PS Style auf Youtube ansehen.

2017 Skoda KODIAQ 1.4 TSI 150PS Style – Motor- und Leistungsdaten

Der Testwagen bei der Probefahrt war ein 2017 Skoda KODIAQ 1.4 TSI 150PS Style. Sein 1.4 Liter Motor (TSI-R4-Ottomotor mit Start-Stopp-Automatik und Rekuperation Turbolader, elektronisch geregelte Direkteinspritzung, flüssigkeitsgekühlt, DOHC, Zahnriemen, vorn quer eingebaut) verfügt über 150 PS (110 KW) und hat ein maximales Drehmoment von 250 Nm, welches zwischen 1.500 und 3.500 Umdrehungen pro Minute anliegt.

Die Höchstgeschwindigkeit erreicht der Skoda KODIAQ 1.4 TSI 150PS bei 197 km/h, von 0 auf 100 km/h beschleunigt der Skoda KODIAQ innerhalb von 9.6 Sekunden (Wie sich die Beschleunigung anfühlt? Einfach mal ins Tacho-Video vom 2017 Skoda KODIAQ 1.4 TSI 150PS Style hineinsehen.). Der Testwagen verfügte über Frontantrieb, geschaltet wurde mittels Doppelkupplung-Automatik-Getriebe (6-Gang-DSG mit Tiptronic-Funktion).

SKODA_KODIAQ_SPORTLINE_Interieur_97590

2017 Skoda KODIAQ 1.4 TSI 150PS Style – Verbrauchsangaben

Skoda gibt den NEFZ-Verbrauch des 2017 Skoda KODIAQ 1.4 TSI 150PS Style mit 6.3 Litern Super auf 100 Kilometern an. Bei einem Tankinhalt von 58 Litern ist rein rechnerisch eine Reichweite von etwa 920 Kilometern denkbar. Der kombinierte CO2-Ausstoss beträgt laut Hersteller Skoda 143 g/km.

2017 Skoda KODIAQ 1.4 TSI 150PS Style – Preise

Zum Zeitpunkt der Probefahrt kostete die preiswerteste Einstiegsvariante des 2017 Skoda KODIAQ 1.4 TSI 150PS Style 25.490 Euro. Der während der Pobefahrt gefahrene Testwagen kostet in der Grundkonfiguration 33.390 Euro, der Testwagenpreis liegt schätzungsweise bei 43.460 Euro.

SKODA_KODIAQ_SPORTLINE_Dynamisch_97140

Alles technischen Daten zum 2017 Skoda KODIAQ 1.4 TSI 150PS Style im Überblick

Testfahrzeug 2017 Skoda KODIAQ 1.4 TSI 150PS Style
Hersteller Skoda
Bauform SUV
Motor TSI-R4-Ottomotor mit Start-Stopp-Automatik und Rekuperation Turbolader, elektronisch geregelte Direkteinspritzung, flüssigkeitsgekühlt, DOHC, Zahnriemen, vorn quer eingebaut
Hubraum 1.4 Liter
Ps 150 PS
Kw 110 KW
Antriebsart Frontantrieb
Getriebeart Doppelkupplung-Automatik-Getriebe
Getriebe 6-Gang-DSG mit Tiptronic-Funktion
Maximales Drehmoment 250 Nm
Beschleunigung 0 auf 100 km/h 9.6 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit 197 km/h
Kombinierter NEFZ-Verbrauch laut Hersteller 6.3 l/100 km
Kombinierter CO2-Ausstoss laut Hersteller 143 g/km
Kraftstoffart Super
Tankinhalt 58 Liter
Länge 4.70 Meter
Höhe 1.66 Meter
Breite 1.88 Meter
Radstand 2.79 Meter
Bodenfreiheit 19 Zentimeter
Wendekreis 12.2 Meter
Leergewicht 1.589 KG
Zulässiges Gesamtgewicht 2.195 kg
Maximale Zuladung 600 kg
Kofferraumvolumen 650 Liter
Kofferraumvolumen bei umgeklappter Rücksitzbank 2.065 Liter
Dachlast 75 kg
Maximale Anhängelast (Gebremster Anhänger) 1800 kg
Maximale Anhängelast (Ungebremster Anhänger) 750 kg
Einstiegspreis 25.490 Euro
Basispreis Testwagen 33.390 Euro
Listenpreis Testwagen ca. 43.460 Euro
Versicherungsklassen HP / VK / TK 16 / 21 / 21

Foto-Quelle: Hersteller

Škoda Fabia: Update kommt zum Genfer Autosalon

Im März stellt sich das Update der aktuellen Generation vom Škoda Fabia auf dem Genfer Autosalon das erste Mal der Öffentlichkeit vor. Neben Änderungen an der Optik verspricht man bei der tschechischen VW-Tochter auch Fortschritte bei der Technologie. In unseren News bekommt ihr alle bisher bekannten Details und ein erstes Bild. [Weiterlesen…]

Škoda Octavia L&K: Neuer Vierzylinder-Benziner mit Zylinderabschaltung

Für die Top-Ausstattungslinie haben sich die Tschechen etwas Neues einfallen lassen: Sie verpassen dem Škoda Octavia L&K einen neuen Vierzylinder-Benziner mit Zylinderabschaltung. Das Aggregat kann sowohl mit einer manuellen 6-Gang-Schaltung als auch mit einem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe kombiniert werden. Alle Daten und Preise des 1,5 TSI ACT bekommt ihr in unseren News. [Weiterlesen…]

Škoda Kodiaq Sportline: Allradbetriebener Sport-Bär startet bei 37.270 Euro

Das große SUV der Tschechen gibt es jetzt auch in einer sportlicheren Ausführung. Der allradbetriebene Sport-Bär Škoda Kodiaq Sportline startet bei 37.270 Euro. Das ab sofort bestellbare Editionsmodell ist unter anderem mit LED-Scheinwerfern, einem adaptiven Fahrwerk und beheizbaren Sitzen vorne und hinten ausgestattet. Alle Details vom bis zu 190 PS starken Modell der VW-Tochter gibt es in unseren News. [Weiterlesen…]

„Clever“ Sondermodelle für Škoda Citigo, Fabia, Rapid und Octavia

Ab sofort können die „Clever“ Sondermodelle für die Modelle Škoda Citigo, Fabia, Rapid und Octavia bestellt werden. Dabei setzt die VW-Tochter ihren Plan um: Mehr Komfort, längere Garantie und eine aufgewertete Optik. Dank der optionalen Ausstattungspakete können sich Kunden einen Preisvorteil von bis zu 4.030 Euro gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Serienmodell sichern. [Weiterlesen…]

Škoda Fabia 2018: Kleiner Tscheche künftig ohne Diesel

Den Kleinwagen Škoda Fabia gibt es im Modelljahr 2018 nur noch ohne Diesel. Damit hat nun erstmals eine Marke aus dem VW-Konzern die Abkehr vom Selbstzünder verkündet. Der Grund dafür, dass der kleine Tscheche künftig nur noch mit Otto-Motoren geliefert wird, ist natürlich das liebe Geld. [Weiterlesen…]