Dacia Sandero: 2 neue Motoren

Dacia Sandero

Dacia updated die Motorenpalette für den Sandero: mit dem Benziner 1.2 16V und dem Diesel 1.5 dCi mit 50 kW/68 PS wird die Motorenpalette um zwei umweltschonende Triebwerke erweitert.

Der Benziner 1.2 16V leistet 55 kW/75 PS (max. Drehmoment 107 Nm) und soll sich mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 5,9 Liter Super auf 100 Kilometer begnügen. Den Spurt Die Fahrt von null auf 100 km/h soll das neue Modell in 13,6 Sekunden abschließen, die Höchstgeschwindigkeit soll bei 161 km/h liegen. [Weiterlesen…]

Knaller des Tages: Hot Cars Don´t Need Hot Girls!

Renault- und Dacia-Tuner Elia meint: „Hot Cars Don´t Need Hot Girls“!

Hot Cars Dont Need Hot Girls

(Gesehen auf der Essen Motorshow 2008)

Dacia Logan Facelift 2008

Dacia Logan Facelift 2008

Dass ich trotz einer ausgeprägten Affinität für schnelle Autos ein Freund des Dacia-Konzepts bin, könnte dem ein oder anderen treuen Leser (an dieser Stelle vielleicht mal ein herzlicher Gruß an unsere RSS-Feed-Abonnenten!) bereits aufgefallen sein. Nun hat Dacia seinen Logan einem Facelift unterzogen.

In Kurzform: der Dacia Logan 2008 geht nun mit frischer Optik, überarbeitetem Cockpit und einem kleinen Sicherheits-Update umfangreich aktualisiert an den Start. [Weiterlesen…]

Dacia Pick-Up: Bilder

Dacia Logan Pick Up BilderAuf der IAA 2007 hat Dacia seinen Pick-Up zum ersten Mal offiziell präsentiert. Im März 2008 startet der Pick-Up zu Preisen ab 7.250 Euro auf dem rumänischen Markt. Höchste Zeit also, sich den Dacia Pick-Up einmal genauer anhand unserer Bilder anzusehen! [Weiterlesen…]

Neuer Dacia: der Sandero kommt 2008

[mygal=dacia-sandero]

Mit dem Sandero hat Renault erstmals ein neues Modell außerhalb Europas entwickelt. [Weiterlesen…]

Neuer Dacia Logan MCV-Werbespot. Oder: was hat eine Kreissäge im Autohaus zu suchen?


Dacia trumpft mal wieder mit einem witzigen, erfrischend nüchternen und trotzdem knackigen Spot für seinen Kombi (mancher möchte sagen Kastenwagen) MCV auf.

Der von Nordpol+ Hamburg kreierte Spot befasst sich einmal mehr mit einem etwas ungewöhnlichen, dennoch eindruckvollen Preisvergleich:

Wird es bald einen neuen echten Volkswagen geben? Wenn ja, dann von Renault.

Zugegebenermaßen ist der VW Fox (gebaut in Brasilien) der kleinste VW, allerdings ist der Preis davon entfernt günstig zu sein. Potential zum echten „Volkswagen“, also ein Fahrzeug um das Volk zu mobilisieren, hat er nicht.

Doch zur eigentlichen Nachricht. Während sich die breite Masse noch vor China und dessen Wachstum fürchtet, sind die Insider längst gewandert. Indien ist das neue Traumland. Die IT-Szene versuchte ja schon eher erfolglos sich Spezialisten zu schnappen, das Wort Greencard dürfe sich in vielen Köpfen eingebrannt haben.

Und eben gerade in dem Zukunftsland (Wachstum, Martkpotential, Subventionen) Indien lässt Renault im dortigen Entwicklungszentrum ein neues Auto konstruieren, Zielmarkt Schwellenländer. Preis: Unter 3000 Dollar = 2260 Euro. Das wäre noch deutlich unter dem Preis des Low Budget Autos Dacia Logan.

Die Fragenliste, die eine solche Ankündigung aufwirft ist umfangreich. Die wichtigsten wären:

  • An welchen Normen orientiert sich das Fahrzeug? (Sicherheit, Umwelt)
  • Wie sieht der Materialmix aus? (Rohstoffpreise)
  • Welche Stückzahlen sind geplant? Amortisierung der Entwicklungskosten etc.
  • Wird ein Import in Industrieländer möglich sein?
  • Unter welchen Bedingungen (Umwelt, Arbeitsplatz) wird dieses Fahrzeug hergestellt werden?

Und eine düstere Zukunftsversion wäre, dass irgendwann das 2260 Euro Auto neben dem 500 Euro Roller im Baumarkt steht und zwischen Holzlatten und Dübeln mal eben mitgenommen wird. So könnte man den Einkauf direkt nach Hause transportieren. Preiselastizität statt Marketing? Gegen den Dacia Logan wurden schon schwere Geschütze aufgefahren um dieses Auto als „unsicher“ darstehen zu lassen. Legendär die mutwilligen Versuche des ADACs das Auto zum Kippen zu bringen. Was würde also passieren, wenn wirklich das 3000 Dollar Auto nach Deutschland käme?

(Quelle: SPON 14/06/2007)

Renault will Dacia-Absatz verdreifachen

dacia-kombi1.jpg

Renault will den Absatz seiner rumänischen Tochter Dacia bis zum Jahr 2009 mehr als verdreifachen.

„Im vergangenen Jahr waren 247.000 Dacia verkauft worden. In diesem Jahr soll Dacia bereits auf einen Absatz von 400.000 Fahrzeugen kommen, davon 80.000 in Europa“. (Quelle: Autohaus Online)

Um das ehrgeizige Ziel zu erreichen, sollen zum einen neue Märkte (unter anderem Brasilien, Indien, Iran) erschlossen werden, zum anderen soll die Modellpalette wachsen. Zusätzlich zur Limousine und dem noch jungen Kombi, wird es demnächst einen Kleintransporter geben.

Dieser dürfte vermutlich nicht viel teurer werden als der Dacia-Kombi MCV (8.400 EUR) und gegen Kaliber wie VW Caddy oder Renault Kangoo antreten, die beide kaum für unter 12.500 EUR erhältlich sind.
– Im Business-Segment, in dem weniger das Image als vielmehr nackte Zahlen entscheiden, ist dieser Preis ein echtes Kaufargument!

dacia-van.jpg