Mini Cargo: Mini entdeckt die Nutzfahrzeuge

Laut der „Auto, Motor und Sport“ plant Mini eine weitere Variante seines Lifestyle-Flitzers: nach Mini Roadster und Mini Coupé soll 2012 mit dem „Mini Cargo“ ein kleines Nutzfahrzeug auf den Markt kommen.

[nggallery id=280]

 

Die technische Basis kommt vom Mini Clubman

Der Mini Cargo soll demnach im März auf dem Genfer Autosalon 2012 erstmals vorgestellt werden und dann insbesondere dem VW Caddy Kunden abjagen. Nach Informationen aus BMW-Kreisen basiert der Cargo sinnigerweise auf dem knapp vier Meter langen Mini Clubman und soll lediglich über zwei Sitzplätze vorne verfügen.

„Statt der Sitzbank im Fond findet sich dort eine lange Ladefläche. Die hinteren Seitenfenster werden durch eine Blechverkleidung ersetzt.“

Der malaysische Photoshopper Theophilus Chin hat auf Basis der ersten spärtlichen Infos seine Interpretation des Mini-Nutzfahrzeugs zu Papier gebracht. Dieser kommt mit der angesprochenen Blechverkleidung der hinteren Seitenfenster.

Höhere Zuladung, höherer Preis?

Auch preislich dürfte sich der Mini Cargo am Clubman orientieren und somit in der kleinsten Variante um 18.000 bis 19.000 Euro kosten. Vor allem die Diesel-Varianten dürften für Gewerbetreibende interessant sein: auch der Cargo sollte also zumindest mit dem 90 PS starken 1,6-Liter Motor als Mini One D Cargo kommen. Ob die etwas särkeren Varianten Cooper D (112 PS) und Cooper SD (143 PS) für besonders Eilige kommen, erscheint nicht unwahrscheinlich.

Weiterhin dürfen wir davon ausgehen, dass eine verstärkte Hinterachse für eine höhe Zuladung als die 500 Kilogramm im Clubman sorgen wird. Das maximale Gepäckraumvolumen vom 950 Litern im Clubman dürfte im Mini Cargo locker übertroffen werden.

[Quelle: auto-motor-und-sport.de, Bilder: theophiluschin.com]

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] Varianten an den Start rollen. Ein Corsa-SUV etwa darf als sicher gelten. Und wenn Mini schon ein Nutzfahrzeug auf die Räder stellt, dann können die Rüsselsheimer auch einen neuen Tigra […]

  2. […] genau das ist es, was der BMW-Sprössling für den Genfer Autosalon im peto hat. Der Clubvan alias Mini Cargo -wir berichteten bereits- ist noch eine Studie, allerdings ziemlich fortgeschritten, wie es […]

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

20160818_mazda_3_c_jan_schuermann2016-mazda_3_14a1101

Wie klappt’s eigentlich ohne Turbo? Mazda3 im Alltagstest

Der Mazda3 – die japanische Antwort auf den Golf? Wir haben diesen Vertreter der Kompaktklasse im Alltagstest bewegt und geschaut ob man in der … [Weiter]

ford-ka_2016_fiesta-mk1_2

Weniger niedlich, dafür mehr praktisch – der neue Ford KA+

Niedlich war gestern! Der Ford Ka wird erwachsen. Bei der dritten Generation des Stadtflitzers aus dem Hause Ford hat sich eine Menge getan. Wir haben … [Weiter]

aussen_hinten2

Kraft-Kombi im Test: Volvo V60 Polestar mit 367 PS!

GTI, M oder AMG – das sind Prädikate leistungsstarker Modelle deutscher Autoherstellern. Wenn es in Schweden heiß her geht, ist Polestar das Label für … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

lotus-exige-sport-380_2017_01

Lotus Exige Sport 380: Das sind die Preise für das Topmodell

Beim neuen Topmodell der Exige-Baureihe, dem Lotus Exige Sport 380, treffen 380 PS auf ein Gewicht von nur 1.100 Kilogramm. Bislang waren es nur 350 … [Weiter]

Donots-Schlagzeuger Eike Herwig macht seine Rennlizenz

Nach Schauspieler Tom Beck bekommt Donots-Drummer Eike Herwig von Seat die Chance, seine Rennlizenz zu machen. Wie er sich geschlagen lest und sehr … [Weiter]

aussen_hinten2

Kraft-Kombi im Test: Volvo V60 Polestar mit 367 PS!

GTI, M oder AMG – das sind Prädikate leistungsstarker Modelle deutscher Autoherstellern. Wenn es in Schweden heiß her geht, ist Polestar das Label für … [Weiter]