Neues Mini Coupé: Vorstellung

Mini CoupeNach den offiziellen Erlkönig-Fotos vom neuen Mini Coupé folgt jetzt die offizielle Vorstellung. Das Coupé der Mini-Familie kommt mit einer im Vergleich zum Standard-Mini um 52 Millimeter flacheren Silhouette, stark geneigter A-Säule und praktisch aufgesetzem Dach.

[nggallery id=206]

Das Leistungsspektrum im neuen Mini Coupé: Der Mini John Cooper Works Coupé bietet 211 PS, im Mini Cooper S Coupé sind es 184 PS, im Mini Cooper Coupé 122 PS und im Mini Cooper SD Coupé 143 PS, alle mit Sechs-Gang-Handschaltgetriebe serienmäßig und Sechs-Gang-Automatikgetriebe als Option für Cooper S Coupé, Cooper Coupé und Cooper SD Coupé.

Das für die kleinen Mini-typische Gokart-Feeling findet sich auch im Coupé als Ergebnis der Fahrwerksabstimmung, der Gewichtsbalance und der Karosseriestruktur. Eine elektromechanische Servolenkung und die Fahrstabilitätsregelung DSC (ESP) mit Traktionskontrolle und ein elektronisches Sperrdifferenzial sind als Option an Bord (Serie bei John Cooper Works). Maßnahmen zum Fußgängerschutz und zur Verbesserung der Karosseriesteifigkeit bewirken eine leicht nach vorn verschobene Gewichtsbalance, was bei dem Fronttriebler tendenziell eine bessere Traktion zur Folge hat. Erstmals in einem Mini im Einsatz: ein aktiver Heckspoiler, der bei Geschwindigkeiten ab 80 km/h automatisch ausfährt und den Abtrieb auf der Hinterachse erhöhen und somit höher Kurvengeschwindigkeiten ermöglichen soll.

Das Interieur betont die Zweisitzigkeit. Ellipsenförmige Ausbuchtungen im Dachhimmel optimieren die Kopffreiheit für Fahrer und Beifahrer. Sportsitze sind serienmäßig. Eine hochwertige Serienausstattung und innovative Optionen sollen die in diesem Segment ungewöhnliche Premium-Anmutung unterstreichen.

Optional erhältlich: ein HiFi-Lautsprechersystem von Harman Kardon und Mini Connected einschließlich Webradio, Google Local Search, RSS Newsfeeds-Empfang sowie Facebook- und Twitter-Schnittstelle.

Die einzelnen Varianten des Mini Coupé:

MINI John Cooper Works Coupé:
Vierzylinder-Benzinmotor mit Twin-Scroll-Turbolader und Direkteinspritzung sowie zahlreichen unmittelbar aus dem Rennsport abgeleiteten Technologiedetails, Hubraum: 1 598 cm3, Leistung: 155 kW/211 PS bei 6 000 min-1, max. Drehmoment: 260 Nm bei 1 850 – 5 600 min-1 (280 Nm mit Overboost bei 2 000 – 5 100 min-1), Beschleunigung (0–100 km/h): 6,4 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit: 240 km/h, Durchschnittsverbrauch nach EU:  7,1 Liter/100 Kilometer, CO2-Wert: 165 g/km.
MINI Cooper S Coupé:
Vierzylinder-Benzinmotor mit Twin-Scroll-Turbolader, Direkteinspritzung und vollvariabler Ventilsteuerung auf der Basis der VALVETRONIC Technologie
der BMW Group, Hubraum: 1 598 cm3, Leistung: 135 kW/184 PS bei 5 500 min-1, max. Drehmoment: 240 Nm bei 1 600 – 5 000 min-1 (260 Nm mit Overboost bei 1 730 – 4 500 min-1), Beschleunigung (0–100 km/h): 6,9 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit: 230 km/h, Durchschnittsverbrauch nach EU:  5,8 Liter/100 Kilometer, CO2-Wert: 136 g/km.
MINI Cooper Coupé:
Vierzylinder-Benzinmotor mit vollvariabler Ventilsteuerung auf der Basis der VALVETRONIC Technologie der BMW Group, Hubraum: 1 598 cm3, Leistung: 90 kW/122 PS bei 6 000 min-1, max. Drehmoment: 160 Nm bei 4 250 min-1, Beschleunigung (0–100 km/h): 9,0 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit: 204 km/h,
Durchschnittsverbrauch nach EU: 5,4 Liter/100 Kilometer, CO2-Wert: 127 g/km.
MINI Cooper SD Coupé:
Vierzylinder-Turbodiesel mit Aluminium-Kurbelgehäuse, Common-Rail-Einspritzung und variabler Turbinengeometrie, Hubraum: 1 995 cm3, Leistung: 105 kW/143 PS bei 4 000 min-1, max. Drehmoment: 305 Nm bei 1 750 – 2 700 min-1, Beschleunigung (0–100 km/h): 7,9 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit: 216 km/h, Durchschnittsverbrauch nach EU: 4,3 Liter/100 Kilometer, CO2-Wert: 114 g/km.

[Fotos: Mini]

Neue Tests und Fahrberichte:

Borgward-BX7__Fazit

Borgward BX7 TS Limited Edition – So fährt sich der Newcomer

Borgward ist zurück auf unseren Straßen und bringt zu seiner Deutschland-Premiere ein Sondermodell auf dem Markt. Wir von Automobil-Blog.de haben uns … [Weiter]

Nokian-Tyres_Offroad__E45A5643

Robust und Leistungsfähig: Nokian Sommerreifen für Offroader und SUV

Mit drei Produktlinien für allradangetriebene Fahrzeuge richtet sich Nokian Tyres an die speziellen Anforderungen von SUV, Geländewagen und Pickups. … [Weiter]

Nokian-Tyres_Mika-Häkkinen__E45A4012

Mit Nokian Tyres und Mika Häkkinen auf dem Red Bull Ring

Reifen sind eine Wissenschaft für sich – nicht nur im Motorsport. Den unscheinbaren Gummis sieht man das viele Knowhow und die Entwicklungsarbeit von … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Bugatti Chiron_Lego_2018_01

Bugatti Chiron aus Lego: Bauklotz-Racer schafft 20 km/h

Was macht man, wenn man mehr als eine Million Steine von Lego zur Verfügung hat? Richtig, man steckt sich einen Bugatti Chiron im Maßstab 1:1 … [Weiter]

Ferrari 488 Pista Spider_2018_01

Ferrari 488 Pista Spider: Weniger Dach, mehr Gewicht

Wer den Fahrtwind auch in einem Fahrzeug mit 720 PS noch gerne im Haupthaar spüren will, für den gibt es jetzt nach dem Coupé auch das Cabrio Ferrari … [Weiter]

Aston Martin DB5 „Goldfinger“_2018_01

Aston Martin DB5 „Goldfinger“: Neuauflage für das James Bond-Filmauto

Normalerweise verlassen ja nur aktuelle Modelle die Fabrikhallen moderner Autokonzerne, aber es gibt es auch Ausnahmen: Mit dem Aston Martin DB5 … [Weiter]