IAA 2011 – es muss nicht immer metallic sein, grün ist in

In der Zeit vom 15. bis 29. September öffnet die größte deutsche Automobilausstellung in Frankfurt die Tore für die Besucher. Vor Jahren noch lag das besondere Interesse der Autofreunde an umfangreicher Ausstattung und News in Sachen Sicherheit. Inzwischen haben sich die Hersteller vor allem auf den Klimaschutz und einen möglichst geringen CO2-Ausstoß konzentriert. Der Terminus »grüne Autos« hat also nicht unbedingt etwas mit der Außenlackierung zu tun. In der folgenden Übersicht stellen wir einige brandheiße Modelle vor, die auf der IFA 2011 in Frankfurt die Aufmerksamkeit unzweifelhaft auf sich ziehen werden.

In den Medien sowie im allgemeinen Sprachgebrauch ist ein »grünes Auto« ein Pkw, der aufgrund innovativer Antriebstechnologien eine CO2-Emission von weniger als 100 Gramm/Kilometer realisiert.

Der Citroen DS5 – ein Hybridfranzose

Mit einer Motorleistung von 147 kW und einem Kohlendioxidausstoß von nur 99 Gramm/Kilometer wird der Diesel-Hybrid mit hoher Wahrscheinlichkeit eines der am meisten betrachteten Autos der IAA. Der DS5 ist ein Allradfahrzeug mit Diesel-FullHybrid 4 Technologie.

Honda Insight – Durchschnittsverbrauch 4,1 Liter/100 Km

Auch der japanische Hersteller Honda konnte die 100 Gramm – CO2-Schallmauer durchbrechen und bietet mit dem Insight des Jahrgangs 2012 ein Fahrzeug an, das dank Hybridtechnik und optimierten CW-Werten nur 96 Gramm CO2 pro Kilometer ausstößt. Hinzu kommt, dass es sich laut Herstellerangabe um einen der preisgünstigsten »grünen Pkw´s« handeln wird, die im Jahr 2012 in Deutschland erhältlich sind. Das stufenlose Automatikgetriebe sorgt zudem für einen hohen Fahrkomfort.

VW präsentiert den neuen Golf Bluemotion – 99 Gramm CO2/Kilometer

Dass es auch ohne zusätzlichen E-Antrieb erreichbar ist, weniger als 100 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer auszustoßen, beweisen die Wolfsburger mit dem neuen Golf Bluemotion. Die aktuellen Golf Modelle mit Common-Rail Diesel Aggregaten sollen laut Werksangabe bloß 3,8 Liter Kraftstoff benötigen. Der kleine Bruder, der VW Polo schafft mit einer Tankfüllung eine Strecke von mehr als 1350 Kilometern. Das entspricht einem Verbrauch von nur 3,3 Litern. Noch bemerkenswerter ist der CO2 Wert. Nur 87 Gramm/Kilometer werden vom Polo Bluemotion mit 75 PS-Motor produziert.

Mit Autogas debütiert der Lancia Delta 1.4 Bi-Fuel

Eine völlig andere Möglichkeit, in die Hitliste der grünen Autos aufzusteigen, ist die Nutzung alternativer Brennstoffe. Lancia präsentiert auf der IAA erstmalig das Modell Delta 1,4 Turbo-Jet mit Bi-Fuel Technik. Der Italiener fährt sowohl mit Benzin als auch mit preisgünstigem und schadstoffarmem Autogas. Dieses Motorenkonzept soll laut Herstellerverlautbarung den CO2 Ausstoß um ca. 15 % reduzieren. Der auf der IAA zum ersten Mal vorgestellte Bi-Fuel Motor leistet 120 PS und beschleunigt den Lancia auf bis zu 195 km/h.

Elektrische Probefahrt gefällig – Renault macht es möglich

Das Z.E. hinter den Typenbezeichnungen der Renault Modelle mit Elektroantrieb bedeutet nichts Geringeres als Zero Emission. Im direkten Fahrbetrieb verursachen die Modelle Kangoo Z.E sowie der Fluence Z.E. keinerlei CO2 Ausstoß. Für alle Interessenten besteht zudem die Aussicht, die Pkw unmittelbar auf der IAA bei einer Probefahrt zu testen. Renault bietet neben der Präsentation der Fahrzeuge auf dem Gelände obendrein Workshops und Infoveranstaltungen zum Thema E-Antrieb, Akkuleistungen und Reichweiten an.

Alles ist möglich – Toyota Prius PHEV

Der Prius galt schon immer als eines der Vorzeigemodelle zum Thema Hybridantrieb und Umweltfreundlichkeit. Auf der IAA 2011 stellt Toyota unterdessen den neuen PHEV vor, der dank verbesserter Ausnutzung des E-Antriebs einen CO2 Ausstoß von 49 Gramm pro Kilometer verursacht. Ebenso ist der Kraftstoffverbrauch von 2,2 Litern Benzin überaus bemerkenswert. In den Pionierzeiten von Toyota schaltete der Hybrid lediglich beim Anfahren den Elektromotor ein. Inzwischen unterstützt der Strommotor gleichermaßen bei niedrigem Tempo und auf kurzen Wegstrecken. Mit diesem Fahrzeug ist dem japanischen Hersteller erneut ein wegweisender Schritt in Richtung grünes Auto gelungen.

Die Bayerischen Motorenwerke präsentieren den i3 und den i8 im Detail

Welcher Rahmen könnte besser für eine Vorstellung des neuen BMW i3 und i8 geeignet sein, als eine grüne IAA? Obwohl das i3 Modell von BMW bereits der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde, besteht in Frankfurt die Chance, sich mit den Einzelheiten vertraut zu machen. Besonders interessant dürfte die Schnellladeeinrichtung für die Batterien sein. BMW sagt: »Die Stromspeicher sind schon nach 60 Minuten zu 4/5 wieder aufgeladen. Damit geht man einen großen Schritt in Richtung Alltagstauglichkeit. Die Produktion des i3 soll übrigens 800 Arbeitsplätze im Leipziger Werk schaffen.

Der BMW i8 ist hingegen ein Sportwagen mit abgewandelter i3-Technologie. Zusammen mit dem Verbrennungsmotor erreicht der bayrische Hybrid-Flitzer die 100-km-Marke nach weniger als 5 Sekunden. Wer primär in der Stadt unterwegs sein wird, kann bis zu einer Strecke von 35 Kilometern gänzlich auf fossile Brennstoffe verzichten.

Elektroantrieb aus Ingolstadt – Audi A2 concept

Ebenfalls aus Deutschland stammt das innovative Audi A2 concept – Fahrzeug. Auf der IAA können die Besucher den Viersitzer mit E-Motor als Technikpräsentation bewundern. Der Kompaktwagen mit einer Länge von 3,80 Meter sieht nicht nur zukunftweisend und futuristisch aus, sondern ist auch mit neuster Hightech gespickt. Trotz der Tatsache, dass Audi noch keine Informationen zum Antrieb veröffentlichte, kann man anhand der Innenraumgestaltung und den Laserdioden, die im Nebel ein rotes Dreieck auf die Straße hinter dem Fahrzeug abbilden, schon erkennen, dass der A2 concept einige Überraschungen bereithält.

Für sämtliche Besucher und Autofreunde, die sich vor allem für Umweltverträglichkeit und Klimaschutz interessieren, bietet die diesjährige Automobilausstellung in Frankfurt also einige Highlights. Neben den bereits alltagstauglichen Spritsparern finden die Autobegeisterten ebenso eine Vielzahl an Concept-Cars. Unter diesen Fahrzeugen befindet sich wie so oft das eine oder andere Modell, das künftig als Serienfahrzeug auf deutschen Straßen zu sehen sein wird.

[Fotos: Hersteller, Manfred Zimmermann (Renault Kangoo Z.E.)]

Kommentare

  1. Schöne Übersicht! Leider gab es auf der IAA viele Studien, aber wann es diese in den Verkauf schaffen ist offen. Fahre seit einem Jahr selber rein elektrisch (den SAM) und muss sagen funktioniert echt super! Es war kein Fehler auf den SAM umzusteigen, elektrisch zu fahren ist ein echtes Erlebnis.
    Infos, Vertrieb und Vermietung bei http://www.elemo.eu

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Aussen_Detail_Rueckleuchte

Everybody’s Darling: Der neue Nissan Micra!

Mauerblümchen war gestern: Nissan möchte mit seinem einstigen Erfolgsmodell in Europa wieder oben mitspielen. Damit das gelingt wurde der neue Micra … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Aston-Martin-DB11-Volante_2018_01

Aston Martin DB11 Volante: Offener Gran Turismo kommt im Frühjahr 2018

Die Briten renovieren ihre Modellpalette: Den Startschuss gibt pünktlich zum Beginn der Cabrio-Saison im Frühjahr 2018 der offene Gran Turismo Aston … [Weiter]

mobil1-instagram-1-3-600x600

Mit Mobil 1 und dem Porsche 911 GT3 in die Klimakammer

Autoblogger-Kollege Jens Stratmann soll ja durchaus vielseitig sein. Fährt gerne Auto. Fährt gerne Mountainbike. Und war auch schon mal im … [Weiter]

Seat Leon Cupra R-IAA-2017-01

Seat Leon Cupra R: Der stärkste Seat aller Zeiten feiert Premiere auf der IAA 2017

In der letzten Woche zeigte Seat-Boss Luca de Meo schon einmal den nagelneuen Seat leon Cupra R. Jetzt haben die Spanier den 310 PS starken Kompakten … [Weiter]